Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  107 Leser online

 
     

Futurama - Season 3

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 11.08.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 06.09.2003
   
Deutscher Titel: Futurama
Originaltitel: Futurama
Land / Jahr: USA 1999-2002
   
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Spanisch (Dolby Digital 2.0 Surround), Kommentar (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Englisch, Spanisch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 5/ Episode
Laufzeit: 22 Episoden à 22 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (4x)
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Wie schon in den ersten beiden Staffeln, steckt auch die dritte Box wieder voller Abenteuer für alle Mitglieder der Planet Express Crew. Bender versucht sich unter anderem als Weihnachtsmann und Star-Koch, aber er glänzt auch in der Rolle des Pharao oder als Zwergen-Gott. Fry dagegen nimmt mal wieder Kontakt zu seiner Vergangenheit auf. Er besucht nicht nur seinen Bruder auf dem Friedhof, sondern trifft auch noch seinen Großvater im Jahr 1947. Bei dem Versuch das Schicksal zu überlisten, erfährt er mehr über seine Ahnen als ihm eigentlich lieb ist. Leelas Leben gerät völlig aus den Fugen: Fry gesteht ihr endlich seine Liebe, doch leider nur, weil merkwürdige Parasiten Besitz von ihm ergriffen haben. Und auch der Versuch eine große Blernsball-Profispielerin zu werden endet nicht so, wie sie es sich anfangs erhofft hat...

DVD 1
Amazonen machen Snu Snu
Im Reich der Parasiten
Alle Jahre wieder
Das Glück des Philip J. Fry
Bender unter Pinguinen
Bender - bis über beide Ohren

DVD 2
Der Tag, an dem die Erde verdummte
Zoidberg geht nach Hollywood
In den Augen einer Waisen
Vierzig Käfer westwärts
Roboter Roberto - Bankräuber
Die Wurzel allen Übels

DVD 3
Bender auf Tour
Wie die Zeit vergeht
Date mit einem Roboter
Eine Klasse für sich
Der unvergessene Pharao

DVD 4
Geschichten von Interesse 2
Roswell gut - alles gut
Der göttliche Bender
Wer wird MIllionär
Das Kochduell

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Das Herzstück der Bonusausstattung sind wie schon bei der ersten und zweiten Staffel die zu jeder Folge vorliegenden Audiokommentare von Matt Groening und der Crew. Natürlich sind die Kommentare in der dritten Staffel nicht mehr ganz so spritzig - immerhin wurden bereits um die 35 Folgen kommentiert -, nichtsdestoweniger machen sie dennoch immer noch Spaß. Wie bei Fox üblich gibt es natürlich wieder deutsche Untertitel.

DVD 1
- Storyboards zu "Im Reich der Parasiten"
- Nicht gezeigte Szenen zu allen sechs Episoden. Die Qualität fällt bei den deleted Scenes gegenüber den fertigen Episoden deutlich ab.

DVD 2
- Nicht gezeigte Szenen zu "Der Tag, an dem die Erde verdummte", "Zoidberg geht nach Hollywood", "In den Augen einer Waisen", "Vierzig Käfer westwärts" (im Menü fälscherlicherweise als "Das Glück des Philip J. Fry" bezeichnet) und "Roboter Roberto - Bankräuber"

DVD 3
- Nicht gezeigte Szenen zu den Folgen "Wie die Zeit vergeht", "Eine Klasse für sich" und der "Unvergessliche Pharao"

DVD 4
- Nicht gezeigte Szenen der Episoden "Roswell gut - alles gut", "Wer wird Millionär" und "Das Kochduell"
- 3-D Modelle aus Rohzeichnung: hier findet man neun 3-D Modelle von verschiedenen Gebäuden oder Gefährten, die in Futurama verwendet werden.
- Animatic zu "Geschichten von Interesse 2": hier findet man praktisch die ganze Episode noch einmal vor, in Form von Animatics. Animatics sind eine fortgeschrittene Art von Storyboards, meist einfachst animiert und in 2-D gehalten und sollen eine Szene illustrieren helfen. Bei Futurama bestehen die Animatics aus einem quasi Zeichentrickfilm, allerdings ohne Einfärbung oder sonstigen Schnickschnack.
- Internationale Clips: hier kann man kurze Clips von Futurama in verschiedenen Sprachen sehen.
- Wie man Charakter zeichnet: zwei Bildergalerien, die zeigen, welche Schritte nötig sind, um einen Futurama-Charakter entstehen zu lassen.
- Fotogalerie
- Trailer zu den DVD-Sets der ersten und zweiten Season sowie zum Futurama-Videogame.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Schon beim Einlegen geht es los - Fox beweist Humor. Die üblichen Copyright-Hinweise werden in "Außerirdisch" präsentiert und auch die übliche Altersfreigabe, die vor dem Hauptmenü eingeblendet wird, wurde parodistisch auf "Futurama"-Niveau geändert. Jede der vier DVDs hat übrigens eine andere Menügestaltung zu bieten.

Das nun mehr animierte Hauptmenü gibt anschließend die Möglichkeit, in die einzelnen Episoden-Menüs zu wechseln. Diese liegen wiederum nur in nicht-animierter Form vor. Erfreulicherweise wurde jedoch auch die Kapitelanwahl wieder animiert.

Insgesamt wirkt das Menü deutlich besser als bei den ersten beiden Staffeln, selbst anamorph abgetastet wurde es diesmal.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Im Vergleich zu den beiden Simpsons-Staffeln präsentiert sich "Futurama" in Referenzqualität. Zwar waren die Simpsons für ihr Alter von guter Qualität, doch zeigten sich selbstverständlich Mängel, die auf dem mehr als 10 Jahre alten Ausgangsmaterial beruhten.

Bei "Futurama" gibt es hingegen keinerlei zu bemängelnde Punkte. Das Bild ist schlicht und einfach sehr gut. Eine perfekte Kompression sorgt dafür, dass die bei den "Simpsons" vorhandenen Probleme bei den Kanten nicht auftreten, sich also keine durch Artefakte hervorgerufenen Doppelkonturen ergeben.

Auch das bei den "Simpsons" zumindest im Vorspann negativ auffallende Bildrauschen ist hier nicht auszumachen. Der Transfer ist äußerst klar und sauber. Die Bildschärfe ist ebenso von herausragender Qualität. Das Bild glänzt durch sehr guten Detailreichtum – fast meint man, hier einen der hervorragenden Disney digital-to-digital Transfer vor sich zu haben – doch "Futurama" ist immer noch "nur" eine TV-Serie, was das Ergebnis nur umso erfreulicher macht. Kontrastmäßig gibt es ebenfalls keinen Grund zur Klage – der Schwarzwert wurde perfekt getroffen.

Insgesamt präsentiert FOX hier einen außerordentlichen guten Transfer, der Fans der Serie sehr erfreuen wird. So gut kann man die Serie sonst wahrscheinlich nur im amerikanischen HDTV bewundern.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Wie bereits die ersten beiden Staffeln, liegt auch die dritte Season von "Futurama" im original 2.0 Surround-Mix vor und wurde nicht künstlich auf 5.1 aufgeblasen. Dass das auch gut so ist, zeigt sich daran, dass solche "aufgebohrten" 5.1-Tracks im Grunde nicht besser klingen als der originale 2.0-Ton - was man ja z.B. bei den "Simpsons" erkennen kann.

Eine Serie wie "Futurama" lässt nicht viel Spielraum für einen aufwendigen Surroundton. So melden sich die Backspeaker dann auch nur bei Musikeinlagen, ansonsten ruhen sie genauso wie bei den "Simpsons".

Die Sprachverständlichkeit ist jedoch ausgezeichnet, sodass man mit dem Ton sehr zufrieden sein kann. Wie schon bei den beiden vorangegangenen Staffeln sollte man auch hier den Originalton wählen, der um Längen mehr an Witzigkeit versprüht – wenngleich die deutsche Synchro für sich genommen auch nicht schlecht ist.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Fox zeigt wieder einmal, wie es richtig gemacht wird. Die Präsentation der Animation-Serie "Futurama" auf DVD ist überragend. Technisch gibt es absolut keine Klagen - die Bildqualität ist einfach umwerfend - und auch bei den Extras wird einiges geboten. Besser kann man eine TV-Serie dieser Art schon fast nicht mehr auf DVD herausbringen.

Da freut man sich doch gleich auf die beiden noch ausstehenden Staffeln von Futurama. Gerüchten zufolge darf mit der vierten Season im Frühjahr nächsten Jahres gerechnet werden.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Futurama - Season 1

(RC 2 )
 

Futurama - Season 4

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de