Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  101 Leser online

 
     

Grönemeyer Mensch Live

Grönemeyer Mensch Live

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 12.12.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 10.11.2003
   
Originaltitel: Grönemeyer Mensch Live
Land / Jahr: D 2003
Genre: Konzert
   
Regie:  Sven Offen
Darsteller:  Herbert Grönemeyer
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (DTS 96/24), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Songtexte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: mit Bildern und Übersicht über die Extras
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 19
Laufzeit: 114 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 0
Layerwechsel bei: 55:13
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Imagion AG, Just 24/7 Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Konzertmitschnitt vom 15.06.2003 und 16.06.2003 in der Arena AufSchalke im Rahmen der Herbert Grönemeyer-Tour "Das Beste von Gestern bis Mensch"

1. Blick zurück
2. Neuland
3. Viertel vor
4. Lache, wenn es nicht zum Weinen reicht
5. Ich dreh mich um dich
6. Bochum
7. Männer
8. Unbewohnt
9. Der Weg
10. Mensch
11. Bleibt alles anders
12. Alkohol
13. Zum Meer
14. Dort und hier
15. Flugzeuge im Bauch
16. Mambo
17. Demo (Letzter Tag)
18. Heimat
19. Der Mond ist aufgegangen

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Sämtliches Bonusmaterial findet man auf der zweiten DVD. Erfreulicherweise wurden praktisch alle Extras mit anamorphem Bild ausgestattet.

- Mensch Gespräch!: Knapp 54 Minuten dauert dieses sehr tiefgründige Interview zwischen Herbert Grönemeyer und Moritz von Uslar. Grönemeyer gibt sich sehr offenherzig, plaudert über Stärken genauso wie über Schwächen. So liefert das Interview einen sehr persönlichen Einblick in den Menschen Herbert Grönemeyer.
- Mensch Lyrik!: Der Lyriker Michael Lentz, der in seinem Buch "Liebeserklärungen" auf Grönemeyers "Mensch"-CD Bezug genommen hat, trifft Herbert Grönemeyer. Das vorliegende Video ist ein Mitschnitt des Gespräches der beiden, in dem die beiden u.a. über Grönemeyers Lieder und seine Beweggründe, diese zu schreiben, sprechen. Die Lauflänge beträgt knapp 49 Minuten.
- Mensch Art!: Gute 27 Minuten dauert dieses Feature, das aus Interviews mit Herbet Grönemeyer sowie seinem Produzenten besteht. Unter anderem wird hier auf die Musikvideos und ihre Entstehung näher eingegangen.
- Mensch Videos!: "Mensch", "Der Weg", "Demo (Letzter Tag)", "Zum Meer" in DTS, Dolby Digital 5.1 und Stereo.
- Mensch Sing!: Die beiden Lieder "Mensch" und "Demo (Letzter Tag)" bekommt man hier in der Instrumentalversion mit Karaoke-Untertiteln geboten.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Die Menügestaltung fällt eher schlicht aus - was aber nicht unbedingt schlecht bedeutet. Auf übermäßige Animation wurde verzichtet, lediglich im Hintergrund ist leichte Bewegung in Form von blauen Rechtecken (bzw. roten Kreisen auf der Bonus-DVD) zu erkennen. Die Übergänge wurden ebenfalls in sehr angenehmer Art animiert. Insgesamt wirkt das Menü keinesfalls billig oder primitiv. Etwas schade ist aber sicher, dass das Menü nur in 4:3 vorliegt, wo doch sogar die Extras (bis auf die Musikvideos) in Widescreen dargeboten werden.

Die beiden DVDs stecken in einem schicken Digipak mit Präge-Aufdruck auf der Vorderseite. Die Gesamtpräsentation ist jedenfalls wirklich gut bis sehr gut.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Wie die meisten Musik-DVDs mit Live-Konzerten bietet auch "Mensch live" fast wie selbstverständlich anamorphes Widescreen-Bild. Die Bildqualität ist zwar nicht überwältigend, aber dennoch halbwegs zufrieden stellend. Viele kleine Mängel addieren sich in Summe zu der eher mauen Note "Befriedigend bis Gut". So ist zum Beispiel der Schwarzwert nicht ganz geglückt - das Schwarz dürfte durchaus satter sein.

Durch den nicht perfekten Schwarzwert wirkt nun der Kontrast in einigen Szenen vielleicht etwas milchig - insgesamt bewegen wir uns hier allerdings (noch) im grünen Bereich.

In Totalen dürfte das Bild außerdem eine bessere Detailzeichnung haben. Richtig scharf wirkt das Bild nämlich nur in großen Nahaufnahmen (von z.B. Grönemeyers Kopf). Sobald sich die Kamera von der Bühne wegbewegt, geht dann auch die Detailschärfe verloren. Negativ fallen außerdem die sehr häufig vorhandenen Treppchenartefakte auf. Ein wirklicher Grund dafür ist nicht erkennbar, da die Datenrate für Bild und Ton mit 8,41 Mbit/ Sek. sehr hoch ist. Selbst nach Abzug der Tonspuren bleibt für das Bild genügend Platz übrig.

Durch den massiven Einsatz von verschiedenfarbigen Scheinwerfern kommt es in der Farbwiedergabe öfter zu Verfälschungen, sodass das die Farben nicht mehr wirklich natürlich wirken. Zeigt die Kamera jedoch Bereiche der Bühne, die nicht vom Scheinwerfer-Einfall betroffen sind, machen die Farben - vor allem in den Gesichtern - einen durchweg natürlichen Eindruck. Jedenfalls werden die Farben sehr satt und kräftig abgebildet.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Beim Ton bietet die DVD eine kleine Besonderheit. Liegt doch der DTS-Track als "DTS 96/24" vor. Ohne allzu sehr ins Technische gehen zu wollen, bedeutet dies, dass entsprechend ausgestattete Geräte den DTS-Track in DVD-Audio-Qualität wiedergeben können. Der Vorteil liegt auf der Hand: entgegen der DVD-Audio gibt es hier bei gleicher Klangqualität auch ein Bild. Aber keine Sorge: das Format ist rückwärtskompatibel und kann daher auch auf normalen DTS-Receivern wiedergegeben werden.

Die Tonqualität ist dann auch sehr gut. Der Sound breitet sich über sämtliche Kanäle aus und hüllt den Zuhörer in einen Klangteppich. Ob nun das klatschend grölende Publikum oder die Musik - aus allen Kanälen ist ständig Sound zu vernehmen, der den Zuseher praktisch in die Arena AufSchalke versetzt. Das ist gleichzeitig auch die Stärke des Tons - wie immer bei Live-Konzerten erwartet der Zuseher, etwas von der Stimmung mitnehmen zu können. Genaues Heraushörenkönnen von einzelnen Instrumenten, Hall, Echos - all das interessiert bei einer Live-DVD im Grunde niemanden. Von daher liefert die DVD ein grandioses Ergebnis in der Reproduktion des Konzertes ab.

Ob der DTS-Track nun aufgrund der "96/24"-Eigenschaft oder aufgrund anderer Abmischung besser klingt, lässt sich natürlich nicht genau sagen. Tatsache ist aber, dass der DTS-Ton hier einfach viel besser klingt als das Dolby-Pendant.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Keine Frage - angesichts des Gesamtpakets kann man über die Schwächen beim Bild leicht hinwegsehen. Vor allem der Sound erzeugt richtig Freude. Aber auch das Bonusmaterial bietet eine feine Selektion an inhaltlich gehaltvollen Extras.

Grönemeyer-Fans kommen um den Kauf sowieso nicht herum und haben dieses DVD-Set seit der Veröffentlichung Anfang November mit mehr als 200.000 verkauften Exemplaren zur erfolgreichsten Musik-DVD in Deutschland werden lassen.

Aber selbst wenn man kein fester Grönemeyer-Fan ist, lohnt sich diese DVD. Denn alleine die Lieder "Mensch", "Männer" und "Mambo" (wahrscheinlich die gängisten und bekanntesten Grönemeyer-Lieder, die auch ein breiteres Publikum ansprechen) rechtfertigen im Grunde schon den Kauf dieser wirklich gelungenen Musik-DVD.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Herbert Grönemeyer - 12 Live

(RC 0 )
 

Marrakesch

(RC 2 )
 

Wunderwerk Mensch (1)

(RC 2 )
 

Wunderwerk Mensch (2)

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de