Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  119 Leser online

 
     

Tränen der Sonne

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 16.02.2004
Im Handel ab: 10.02.2004
   
Deutscher Titel: Tränen der Sonne
Originaltitel: Tears of the Sun
Land / Jahr: USA 2003
Genre: Action
   
Regie:  Antoine Fuqua
Darsteller:  Bruce Willis , Monica Bellucci , Cole Hauser , Eamonn Walker , Johnny Messner , Nick Chinlund , Charles Ingram , Paul Francis
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Produktionsnotizen und Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 28
Laufzeit: 116 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Columbia Tristar Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Bruce Willis ist Leutnant A. K. Waters, ein Veteran der Spezialeinheit Navy S.E.A.L., die besonders heikle und gefährliche Missionen durchführt. Diesmal soll er in Nigeria Dr. Lena Kendricks (Monica Bellucci) aus einem umkämpften Bürgerkriegsgebiet retten. Doch sie akzeptiert seine Hilfe nur, wenn die Flüchtlinge, um die sie sich kümmert, mitkommen dürfen. Eine nervenaufreibende Flucht durch den Dschungel zur rettenden Grenze nach Kamerun beginnt. Und während dieser Mission entwickelt Waters unerwartet Gefühle für Dr. Kendricks...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die deutsche DVD von "Tears of the Sun" bietet die gleichen Extras, wie die von uns getestete RC1-Version. Man bekommt also eine solide, aber auch nicht übermäßig gute Ausstattung geboten.

Den Anfang machen der Audiokommentar des Regisseurs und ein Kommentar der Drehbuchautoren, der aber insgesamt nur ca. 17 Minuten lang ist. Außerdem kann man sich noch eine Info-Spur anzeigen lassen mit dem Namen "Wissenswertes über Afrika". Wie der Name schon sagt, werden dann während des Films diverse Fakten und Infos in Form einer Untertitelspur angezeigt.
Das mit rund 15 Minuten etwas knapp ausgefallene Making Of, "Journey to Safety", besteht leider hauptsächlich nur aus Interviewausschnitten, vielen Filmszenen und einigen Behind-The-Scenes-Aufnahmen.
Das Feature "Stimmen aus Afrika" ist eine Art Sammlung von acht afrikanischen Einwohnern verschiedener Altersgruppen und Herkünfte. Sie äußern sich vor allem über die Kriege in ihrem Land und ihre Erfahrungen.
Interessant sind auch die acht Deleted Scenes, die aber leider nicht kommentiert werden und die auch technisch deutlich hinter dem eigentlichen Film zurückbleiben.

Den Abschluss der Extras bilden eine interaktive Afrika-Landkarte mit Informationen über die jeweiligen Regionen und sechs Trailer, die durchweg eine hohe Qualität haben und Dolby 5.1-Ton bieten.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Columbia hat für die "Tränen der Sonne" ein ansehnliches und insgesamt schickes Menü angefertigt, das leider nicht konsequent genug umgesetzt wurde. Zwar werden diverse Animationen und ein bewegtes Haupt- und Kapitelmenü geboten, allerdings wurden die restlichen Untermenüs nur mit Standbildern ausgestattet. Lobenswert sind die durchgängige Musikuntermalung und die ansonsten überzeugenden Animationen.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Wie schon die RC1, so hat auch die deutsche DVD ein nicht ganz gutes Bild zu bieten, was aber hauptsächlich auch so gewollt sein wird. So sieht es zumindest aus, denn oft genug zeigt die DVD auch ein sehr hochwertiges Bild, sodass man davon ausgehen kann, dass diverse Stilmittel eingesetzt wurden, um den Film besonders authentisch wirken zu lassen.

Besonders auffällig ist die teils eigenwillige Farbgebung, die immer wieder ein deutlich zu blasses, teilweise sogar fast farbloses Bild liefert. Dazu trägt ebenfalls der wechselnde Eindruck des Kontrasts bei, der häufig ein zu helles Bild liefert, immer wieder aber auch toll gesättigte Szenen offenbart. Ähnlich verhält es sich mit dem Schwarzwert, der insgesamt zwar ein sattes Schwarz abliefert, relativ oft aber eher ein Dunkelblau oder Grau erahnen lässt. Ab und zu fällt auch eine Merkwürdigkeit auf: es scheint, als würde das Bild in dunklen Szenen leicht flackern, bzw. als würden helle Wellen durchs Bild wandern.

Das Schärfeniveau erweist sich ebenfalls als durchwachsen, denn auch wenn viele Szenen eine schöne Schärfe aufweisen, so ist die Detailzeichnung meist doch nur durchschnittlich, wodurch das Bild insgesamt etwas weich und detailarm wirkt. Wie bei der RC1 ist auch bei der RC2 teils deutlich sichtbares Rauschen vorhanden, das zwar nicht durchweg sofort auffällt, insgesamt aber zu intensiv ist für eine Produktion aus dem Jahr 2003.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Bietet das Bild nur eine gute durchschnittliche Leistung, so hat der Film in 116 Minuten Zeit, tontechnisch aufzutrumpfen. Das macht er auch, und so bietet "Tränen der Sonne" Dschungel-Atmosphäre pur.

Besonders beeindruckend und sicherlich die beste Toneigenschaft, ist die unglaubliche Dichte und Authentizität, die man im Dschungel schafft. Sämtlliche Umgebungsgeräusche, wie z.B. Regen oder Geraschel, werden sehr realistisch und räumlich wiedergegeben, sodass man fast das Gefühl hat, man sei selbst im Dschungel. Da der Film bei knapp zwei Stunden Laufzeit auch viele ruhige und atmosphärische Momente bietet, kann die detaillierte Kulisse besonders gefallen.

Natürlich muss eine Produktion wie "Tears of the Sun" auch viele Schießereien und Explosionen bieten. Und auch in dieser Kategorie schlägt sich die DVD bestens. Eine durchweg gute Dynamik und gut platzierte Effekte sorgen für ein spektakuläres, akustisches Erlebnis. Einzig der Bass hätte etwas präziser und tiefer sein können.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

"Tränen der Sonne" war im Kino kein besonders großer Erfolg, dennoch hat der Film eine ansprechende DVD-Umsetzung bekommen. Technisch leidet die Veröffentlichung zwar am nicht ganz guten Bild, dafür bietet der Ton nahezu Referenzcharakter. Die Extras sind auch solide ausgefallen, hätten aber ein besseres Making Of oder einige Featuretten durchaus vertragen. Es bleibt ein durchschnittlicher Bruce Willis-Streifen und eine gute DVD.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de