Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  131 Leser online

 
     

Mary Poppins

Special Collection

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 01.07.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 12.06.2003
   
Deutscher Titel: Mary Poppins
Originaltitel: Mary Poppins
Land / Jahr: USA 1964
Genre: Kinderfilm
   
Regie:  Robert Stevenson
Darsteller:  Julie Andrews , Dick Van Dyke , David Tomlinson , Glynis Johns , Hermione Baddeley , Reta Shaw , Karen Dotrice , Matthew Garber
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 24
Laufzeit: 134 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Kindsein ist manchmal gar nicht so leicht. Besonders mit einem Vater, der nur an seine Bank-Karriere denkt, und mit einer Mutter, die ständig für die Frauenemanzipation auf die Straße geht. In solchen Fällen ist Mary Poppins, das außergewöhnlichste Kindermädchen der Welt, sofort zur Stelle. Mit einem Lachen wischt sie alle Kindersorgen von Jane und Michael Banks weg und nimmt die Geschwister mit auf die wundersamsten Ausflüge. Allerdings kann Mary Poppins nur bleiben, bis der Wind sich dreht. Und als der Vater Banks mit seinen Kindern zum Drachensteigen in den Park geht, weiß sie, daß er sich gedreht hat...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Zwar bietet die "Special Collection" eine kleine Anzahl von Extras, diese hätten aber sicherlich noch umfangreicher ausfallen können, um den Titel "Special Collection" zu rechtfertigen.
Zum einen gibt es eine rund sechsminütige Originalaufnahme der damaligen Hollywood-Premiere, die einige Gäste und kurze Interviews zeigt. Der Ton ist noch im Original belassen, aber deutsch untertitelt. Das Extra, das sich auf dem Cover als interessantestes anhört, ist die Hinter den Kulissen-Dokumentation, die sich leider als nur gut sechs Minuten lange Featurette herausstellt, die wirklich nicht besonders viel Informationen preisgibt und klar auf ein kleineres Publikum zugeschnitten ist. Als letztes Extra gibt es noch ein interaktives Spiel, ebenfalls für kleinere Zuschauer. Die DVD bietet auch noch die Möglichkeit, während des Films Untertitel zum Mitsingen einzublenden.
Insgesamt enttäuscht die Ausstattung von "Mary Poppins", denn nicht nur, dass es für Erwachsene keine brauchbaren Features gibt, ebenso wenig sind diese für kleinere Zuschauer interessant. Hier hätte man sich wirklich mehr Mühe geben können.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Auch wenn der Einstieg in das Menü gefällt, so enttäuscht das eigentliche Design etwas. Zwar ist das kurze Intro noch ganz nett, danach erscheint das leicht animierte Hauptmenü, das nicht besonders einfallsreich und umfangreich wirkt. Die passende Musik sorgt aber schon für das richtige Flair. Außerdem wurden auch alle Übergänge, bis auf das zur Szenenanwahl, animiert und mit Sounds verfeinert. Am PC kam es zu Darstellungsfehlern in den Untermenüs, bei denen die kompletten Schriften zum Anklicken fehlten.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

"Mary Poppins" hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. Zwar ist der Film nun schon fast 40 Jahre alt, auf der anderen Seite hat es schon gleichaltrige Filme gegeben, die sehr gut für die DVD restauriert wurden.
Schon recht früh fallen immer wieder kleinere Rauschmuster und vor allem Artefaktbildungen auf, die vor allem bei Bewegungen auftreten. Auch Blockrauschen war immer wieder leicht zu erkennen. Hier scheint entweder die Kompression nicht tadellos zu arbeiten, oder aber der Transfer ist fehlerbehaftet.
Die Schärfe ist insgesamt ok, reicht aber nie an ein gutes Niveau heran, dafür wirkt das Bild insgesamt zu weich. Offensichtlich hat man aber versucht, durch Edge Enhancement die Konturen künstlich nachzuschärfen, wodurch es zu leicht leuchtenden Doppelkonturen kommt. Die Farben sind natürlich, wirkten im Gesamten aber etwas zu blass, was aber auch auf Grund des Alters vertretbar ist. Der Kontrast ist etwas zu hell, konnte ansonsten aber gefallen.
Insgesamt enttäuscht die Qualität etwas. Sicherlich ist der Film schon sehr alt, aber vielleicht hätte man mit etwas mehr Feinarbeit noch mehr aus dem vorhandenen Material herausholen können. Auf Grund des Alters kann man jedoch noch knapp ein "befriedigend" vertreten.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Zwar stehen auf dem Cover zwei Dolby Digital 5.1-Spuren, zu hören ist davon aber so gut wie nichts. Schon allein auf Grund des Alters kann man hier nicht viel vom Ton erwarten.
Schon zu Beginn des Films fällt auf, dass die Musik etwas betagt klingt und kaum mit Dynamik und kräftigen Tönen aufwarten kann. Aber auch dem Rest hört man die knapp 40 Jahre Alter an. So klingen vor allem die deutschen Dialoge etwas stumpf und fern, die englischen Stimmen dagegen klingen etwas natürlicher und harmonischer.
Ansonsten hat der Film soundtechnisch nichts weiter zu bieten, die Surroundlautsprecher sind zu keinem Zeitpunkt zu vernehmen, nur die Front wird gelegentlich, vor allem bei der Musik, genutzt. Ansonsten hat der Center-Lautsprecher die klare Dominanz.

   
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Viele dürften sich über die Veröffentlichung von "Mary Poppins" gefreut haben, jedoch ist die gebotene Qualität nicht unbedingt das Maß aller Dinge, denn auch wenn der Film schon knapp 40 Jahre auf dem Buckel hat, so hätte man doch mehr aus dem Bild herausholen können. Auch der Ton klingt schon sehr betagt, doch am enttäuschendsten sind die Extras, die weder vom Umfang, noch vom Inhalt gefallen können. Fans werden sich die DVD natürlich trotzdem zulegen, aber man kann nur hoffen, dass irgendwann noch eine bessere Version erscheinen wird.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Frankenstein

(RC 2 )
 

Peter, Paul and Mary

(RC 2 )
 

Verrückt nach Mary

(RC 2 )
 

Verrückt nach Mary

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de