Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  107 Leser online

 
     

Tango & Cash

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 29.05.1999
   
   
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch, Deutsch und Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Türkisch, Holländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Portugiesisch, Hebräisch, Polnisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Isländisch, Kroatisch, Deutsch für Hörgeschädigte und Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Kapitel: 31 Kapitel
Laufzeit: 98 Min. Minuten
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Warner Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die L.A. Cops Tango und Cash haben in dem Gangsterboss Perret einen unversöhnlichen Feind. Anstatt sie umzubringen, läßt er die hochdekorierten Polizisten in eine raffinierte Falle laufen. Dem FBI erscheint es, als seien Tango und Cash korrupte Drogendealer und Mörder. Die beiden werden zu einer Gefängnisstrafe verurteilt und in die Hölle hinter Gittern geschickt. Hier warten einige Ganoven nur darauf, sich an den beiden Cops zu rächen. In einer dramatischen Aktion gelingt ihnen die Flucht. Mit Hilfe eines ausgeflippten Polizeitechnikers und einem hochgerüsteten Spezial-Truck stürmen Tango und Cash das Hauptquartier Perrets und können im letzten Moment auch Tangos Schwester befreien.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Leider kein Bonusmaterial. Einzigst findet man 3 Sprachfassungen und ein Haufen Untertitel.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend - mangelhaft)
     
Gestaltung:

Einfaches Menüdesign, was optisch aber gut rüber kommt und zudem eine sehr gute Übersicht bietet.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Nur leichtes Rauschen, wie man es von Warner her kennt. Ansonsten wird einem aber ein sauberes, kontraststarkes und farbenfrohes Bild in anamorpher Codierung geboten.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Etwas zu schwache Klangkulisse mit zu wenig Surroundaktivität und nur mittelmäßiger Dynamik. Die Dialogspur tönt aber sehr verständlich aus der Centerbox. Bei Dolby Surround Wiedergabe kommt noch weniger Räume und Dynamik hervor. Auch Surroundeffekte klingen technisch bediengt noch flacher.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Währe jetzt noch etwas Bonusmaterial aufgespielt, hätte man sehr zufrieden sein können.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Ein Date zu Dritt

(RC 2 )
 

Paris Tango

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de