Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  124 Leser online

 
     

Bulletproof

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 

 

DVD-Daten:

Anmerkung: Diese australische DVD ist sowohl für den Regional
Review Datum: 18.09.2001
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: August 2001
   
Deutscher Titel: Bulletproof - Kugelsicher
Originaltitel: Bulletproof
Land / Jahr: USA 1996
   
Regie:  Ernest Dickerson
Darsteller:  Damon Wayans , Adam Sandler , James Farentino , James Caan
       
Bildformat: 2,35:1 anamorph
Tonformat: Englisch DD 5.1 Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch DD 2.0 Surround
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Bulgarisch, Tschechisch, Dänisch, Finnisch, Ungarisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Türkisch, Holländisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 16
Laufzeit: 81 Minuten Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 4
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Columbia Tri Star Home Video, Universal Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Sie sind wie Brüder – die beiden Kleinkriminellen Archie Moses und Rock Keats. Gemeinsam stehlen sie Autos, gemeinsam saufen sie und haben Spaß. Sie vertrauen sich alles an, sogar die peinlichsten Ausrutscher und Anekdoten aus ihrer Kindheit.
Doch diese Idylle wird jäh zerstört als sich Rock Keats als Undercover-Cop entpuppt, der Archie benutzt hat, um an den Verbrecherpaten Frank Coltron heranzukommen.
Bei der großangelegten Polizeiaktion wird Rock Keats unabsichtich von Archie Moses in den Kopf geschossen...
Kaum aus dem Krankenhaus entlassen, kennt Rock Keats nur ein Ziel: Archie Moses schnappen und ihm das Leben so schwer wie möglich machen. Doch sein Chief hat andere Pläne: Rock soll vielmehr Kindermädchen für Archie spielen, der als Zeuge gegen Coltron aussagen soll...
Dieser allerdings denkt nicht daran, sein komfortables Leben in einer Luxusvilla gegen eine Gefängniszelle zu tauschen....

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Wie bei fast allen "Back Catalogue"-Titeln "spendiert" Universal nichts weiter als einen Trailer und Filmografien. Nicht einmal eine der "beliebten" 5-minütugen Featurettes wurde auf die DVD gepresst.
Ein Bonusmaterial wie dieses wird auch immer eine entsprechende Note nach sich ziehen...

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das hätte man nun nicht mehr für möglich gehalten – die Menüs liegen noch nicht einmal auf Deutsch vor. Und auch die vorhandenen englischsprachigen Menüs gehen nicht über Sub-Standard hinaus. Die Menüs sehen aus als wären sie aus Universals DVD-Anfangszeit – so bitte in Zukunft nicht mehr!

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Optimal ist Universal dieser Transfer leider nicht geglückt. Negativ fallen mehrere Punkte ins Gewicht: stellenweise ist das Bild deutlich sichtbar überschärft, die ganze Zeit über ist ein Bildrauschen evident und auch die Kompression zeigt Schwächen. So sind Treppchenmuster nicht nur an einer Stelle feststellbar.
Das Schärfeverhalten ist nicht gleichbleibend, sondern pendelt zwischen Detailunschärfe und Überschärfung. Einige Szenen verschwimmen, andere wiederum wirken durch die nachträgliche Drehung am Schärferegler unwirklich.
Alles in allem ein enttäuschender Transfer, den man so von Universal nicht erwartet hätte.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Auch der Ton ist alles andere als sehr gut – Deutsch liegt wieder einmal nur in Dolby Surround vor, wohingegen der Originalton natürlich im besseren 5.1 Format vorhanden ist. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Originalton um einiges dynamischer klingt als die deutsche Synchronfassung.
Auch für einen DS Ton klingt "Bulletproof" auf Deutsch etwas verhalten – das Klangbild kann nicht wirklich erfreuen und wer einmal kurz auf den englischen Track gewechselt hat, wird von diesem nicht mehr zurückkehren.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Tja, was soll man da für eine Note geben? Etwas besseres als "Befriedigend" ist beim besten Willen nicht drin. Die getestete australische DVD ist übrigens mit der deutschen DVD bis auf das Cover identisch. Nur das Cover und der Preis unterscheiden die beiden Fassungen.
Nur wer absoluter Fan von Wayans oder Sandler ist, sollte hier zugreifen – zum einmaligen Anschauen dürfte auch die VHS aus der Videothek reichen (oder die DVD – falls vorhanden). Wer sich für den Kauf entscheidet, könnte den Import aus Australien in Erwägung ziehen. Dort kann man die DVD kurioserweise für einen erheblich günstigeren Preis erstehen. Ein Import kann sich also durchaus lohnen, denn die DVD kostet bei australischen Onlineshops nur etwa 33 DM inklusive Versandkosten.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Bulletproof Monk

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de