Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  89 Leser online

 
     

Ritter Jamal

Eine schwarze Komödie

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 25.06.2003
Verleihfenster: 03.04.2003
Im Handel ab: 05.07.2003
   
Deutscher Titel: Ritter Jamal - Eine schwarze Komödie
Originaltitel: Black Knight
Land / Jahr: USA 2001
Genre: Komödie
   
Regie:  Gil Junger
Darsteller:  Martin Lawrence , Marsha Thomason , Tom Wilkinson , Vincent Regan , Daryl Mitchell , Michael Burgess , Isabell Monk , Kevin Stillwell , Michael Post , Tim Parati
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 28
Laufzeit: 91 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Als Jamal Walker, ein wenig ambitionierter Angestellter eines Mittelalter-Freizeitparks beim Reinigen des künstlichen Burggrabens ins Wasser fällt, taucht er im England des 14. Jahrhunderts wieder auf. Nicht nur, dass er dort das höfische Leben gehörig durcheinander wirbelt und sich mehrere Male in Lebensgefahr bringt. Nein, in dieser ihm so fremden Welt trifft er auf kaltblütige Machtmenschen, ungeahnt moderne Frauen und treue Gefolgsleute. Und so nimmt der schlitzohrige Homeboy aus Los Angeles bei seiner Rückkehr weit mehr mit, als Einsichten über mittelalterliche Badezimmergestaltung und Tischmanieren...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Im Gegensatz zur spärlich ausgestatteten Leih-DVD, hat FOX bei der Verkaufsversion noch mal relativ viele Features selektiert und so kann man sich eine durchaus ordentliche Anzahl an Extras zu Gemüte führen. Sicherlich können diese bei weitem nicht mit anderen DVDs mithalten, berücksichtigt man aber die Qualität des Films, so kann man doch zufrieden sein.

Neben einem Audiokommentar des Regisseurs Gil Junger, gibt es noch zwei, insgesamt achtminütige Interviews mit Martin Lawrence zu sehen. Außerdem wurden knapp zwei Minuten Outtakes auf die DVD gepackt. Die mit interessantesten Extras dürften die sechs Featuretten sein, eine mit dem Namen "Zeitlose Freundschaft" und eine namens "Pleiten, Pech & Pannen" mit einer Gesamtlaufzeit von gut 15 Minuten. Des weiteren gibt es zwei Storyboard-Vergleiche und eine weitere Featurette über die Bauten in "Ritter Jamal" und eine über die Choreographien. Drei deleted Scenes, die auf Wunsch auch vom Regisseur kommentiert werden, runden die durchaus befriedigende Ausstattung ab. Zwei Trailer sind natürlich auch noch enthalten.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü präsentiert sich mit langweilig wirkenden Standbildern. Zwar wurde gegenüber der Leih-Fassung ein neues Layout entworfen, dieses beinhaltet aber keinerlei Animationen oder passende Sounds. Hier muss man also vollkommen leidenschaftslos sein und mit anamorph codierten Standbildern vorlieb nehmen, die immerhin einigermaßen passend und stimmig wirken.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Wenn man sich die Anfangsszene von "Ritter Jamal" anschaut, dann stellt sich zuerst ein nüchterner Eindruck ein, denn diese Szene kann durch nur eine befriedigende Schärfe, einige Kratzer im Material und durch ein leicht unruhiges Bild nicht wirklich überzeugen. Dazu gestellt sich dann noch Rauschen, aber all diese Faktoren bessern sich zum Glück nach kurzer Zeit.
Das Bild wirkt insgesamt schärfer, die Farben sind meist natürlich, gelegentlich aber auch etwas blass und störendes Rauschen ist auch nicht mehr zu sehen. Der Kontrast konnte insgesamt auch gefallen, wirkte ab und zu aber etwas zu hell. Bei Minute 13:53 fiel ein feiner vertikaler Strich auf, der aber nur knapp eine Sekunde zu sehen war.
Im Großen und Ganzen konnte das Bild dann gefallen und wirkte insgesamt neu und knackig. Deswegen gibt es ein...

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Für eine Komödie hatte "Ritter Jamal" ein angenehmes Klangbild zu bieten.
Zu Beginn ist die Rap-Musik noch etwas zu frontlastig, dafür weiß aber der Subwoofer diese Musik passend zu unterstützen. Die spätere, etwas aufgestylte, mittelalterliche Musik ist dagegen imposanter und raumfüllender abgemischt worden. Immer wieder gibt es auch kleinere Effekte auf den hinteren Lautsprechern zu hören und auch Umgebungsgeräusche werden realistisch wiedergegegen. Die Dialoge kamen dagegen sauber und gut verständlich aus dem Center-Speaker.
Insgesamt konnte die Abmischung gefallen und mit guter Abwechslung aufwarten. Sicherlich kein Vergleich zu einem Actionfilm, für eine Komödie aber durchaus gelungen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Nun ja: Wer Martin Lawrence mal als Gegenwarts-Nervensäge im Mittelalter erleben will, der muss den Film wohl mal gesehen haben, die DVD jedenfalls kann insgesamt durchaus befriedigen. Die Extras sind solide, das Menü leider weniger, aber das Wichtigste, die technische Qualität, kann im Endeffekt gefallen. Zwar ist das Bild bei Weitem nicht perfekt, aber man hat immerhin das Gefühl ein neues und gutes Bild vor sich zu haben. Der Ton macht da auch keine Ausnahme und so kann auch dieser insgesamt zusagen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Boogeyman

(RC 2 )
 

Das schwarze Loch

(RC 2 )
 

Der 1. Ritter

(RC 2 )
 

Der schwarze Abt

(RC 2 )
 

Der schwarze Falke

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 6
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de