Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  95 Leser online

 
     

No Vacancy

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: Bei dieser DVD handelt es sich um eine Leih-DVD
Review Datum: 14.06.2002
Verleihfenster: bislang nur in der Videothek erhältlich
   
Deutscher Titel: No Vancancy
Originaltitel: No Vancancy
Land / Jahr: USA 1999
   
Regie:  Marius Balchunas
Darsteller:  Christina Ricci , Timothy Olyphant , Lolita Davidovich , Gabriel Mann , Joaquim de Almeida
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Englisch (Dolby Surround 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: ja, Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 9
Laufzeit: 90 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Highlight Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Im bizarren "Pink Hotel" dreht sich an diesem Tag alles um Liebe, Sex und Geld. Die Bewohner des Pink Hotel - einer billigen Absteige an einem trostlosen Highway - sind allesamt gesellschaftliche Aussenseiter und unverbesserliche Träumer, die auf der Suche nach dem Sinn des Lebens und der grossen Liebe zufällig aufeinander treffen. Während Hotelbesitzer Reynaldo mit seiner hübschen Tochter über ihre drohende Hochzeit debattiert, kämpfen seine Gäste mit ihren eigenen Schwierigkeiten: Der russische Geiger Leonard spielt stets dieselbe romantische Ballade, während die 21-jährige Lilian (Christina Ricci), verheiratet mit einem untreuen Verlierertyp, neben dem attraktiven, aber ihr völlig unbekannten Luke (Timothy Olyphant) aufwacht. Die New-Age-Jüngerin Constance unterstützt derweil die drogensüchtigen Poeten Pete und Alex mit kosmischen Ratschlägen, denn die beiden müssen ihr Problem mit dem Zuhälter Mr. Tangerine (Robert Wagner) klären. Und das ist nur der Anfang dieses verrückten Tages...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Bis auf Trailer mehrerer anderer Filme befinden sich keine Extras auf der DVD. Schade!

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menüdesign dieser Leih-DVD kann leider kaum überzeugen. Zwar ist das Hauptmenü animiert, jedoch beschränken sich eingefügte Animationen auf reine Filmsequenzen. Aller Untermenüs wurden nicht animiert und machen einen sehr spärlichen Eindruck. Auch die Musikhinterlegung kann die Bewertung nicht mehr positiv beeinflussen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Gleich zu Beginn macht das Bild einen eher mittelmäßigen bis enttäuschenden Eindruck. Das teils sehr auffällige Rauschen bleibt den ganzen Film über erhalten. Die Schärfe schwankt von befriedigend bis ausreichend und kann deshalb kaum Details offen legen. Zusammen mit den eher mittelprächtigen Farben, die teils einen ausgewaschenen Eindruck machen, erreicht das Bild einen nahezu milchigen Eindruck. Für eine neuere Produktion ist das Ergebnis leider nicht überzeugend.

     
Wertung:
   (ausreichend - befriedigend)
   
Tontest:

Während der ersten Minuten wird bereits deutlich, dass „No Vacancy“ wenig zu bieten hat beim Ton. Man fragt sich sogar, wozu man eine Dolby Digital 5.1-Mischung auf der DVD vorfindet, denn diesem Standard wird das vorhandene Material leider überhaupt nicht gerecht. Die Musik ist stark frontlastig und traut sich kaum über den Center-Lautsprecher hinaus. Das gleiche gilt für die wenigen Effekte. Immerhin sind die Dialoge gut verständlich was aber den nur mittelmäßigen Eindruck nicht wettmachen kann. Raumklang oder sinnvolle Nutzung der möglichen Klankulisse ist bei dieser DVD leider ein Fremdwort.

   
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Die "No Vacancy"-DVD kann leider in keiner Hinsicht überzeugen. Zwar handelt es sich "nur" um eine Leih-DVD, aber auch dort sollte auf eine gewisse Qualität geachtet werden. Keine Extras, ein enttäuschendes Bild und ein ebenfalls recht schwacher Ton zeichnen diese DVD aus. Sollte eine Veröffentlichung für den kommerziellen Markt geplant sein, so kann man nur hoffen, dass diese DVD noch einmal überarbeitet wird.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Chihiros Reise ins Zauberland

(RC 2 )
 

Chihiros Reise ins Zauberland - Special Edition

(RC 2 )
 

Das wandelnde Schloss

(RC 2 )
 

James Bond jagt Dr. No

(RC 0 )
 

No Angels

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de