Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

Brothers Grimm

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 02.10.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 03.09.2007
   
Deutscher Titel: Brothers Grimm
Originaltitel: The Brothers Grimm
Land / Jahr: CZ/UK/USA 2005
Genre: Fantasy
   
Regie:  Terry Gilliam
Darsteller:  Matt Damon , Heath Ledger , Peter Stormare , Monica Bellucci , Jonathan Pryce
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS-HD 6.1 Master Audio), Englisch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Elite Blu-ray-Case (blau)
Kapitel: 19
Laufzeit: 119 Minuten
TV Norm: 1080p
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 25 / Single Layer
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts, Deutschland leidet unter der Besatzung Frankreichs. Die Brüder Will und Jake Grimm sind als Geisteraustreiber unterwegs und stets zur Stelle, wenn einsame Gemeinden von vermeintlichen Dämonen und Hexen heimgesucht werden. Zuverlässig befreien sie die Dorfbewohner von den unheimlichen Erscheinungen. Kein Wunder: Bei dem Spuk handelt es sich um faulen Zauber, von den findigen Brüdern selbst inszeniert, um sich Geld und Unterbringung zu ergaunern.

Als die Besatzungsmächte den Grimms auf die Schliche kommen, erhalten sie eine einzige Chance der Todesstrafe wegen Hochstapelei zu entgehen: In einem verwunschenen Wald sollen Will und Jake das Geheimnis von zehn spurlos verschwundenen Mädchen aufdecken – und stoßen dabei auf einen schrecklichen Fluch, der allein durch entschlossenes Handeln gebrochen werden kann. Dumm nur, dass die Brüder ausgemachte Hasenfüße sind und von Exorzismus in Wahrheit keinen blassen Schimmer haben...

    
Blu-ray-Shorty:
   
Besonderheiten:
 (ungenügend)
Gestaltung:
 (ausreichend - befriedigend)
Bildtest:
 (gut - sehr gut)
Tontest:
 (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Der erste Eindruck, den die Blu-ray-Disc von "Brothers Grimm" hinterlässt, ist nicht gerade positiv. Es sind absolut keine Extras vorhanden und auch das Menüdesign ist - zurückhaltend ausgedrückt - einfach.

Kaum geht der Film allerdings los, erfreut man sich an einer wirklich tollen Bildqualität mit sehr hoher Schärfe, die auch während des Films kaum nachlässt. Nicht nur Gesichter werden sehr fein aufgelöst dargestellt, auch Landschaftsaufnahmen präsentieren sich durchweg knackig. Leichte Kritik könnte man am Schwarzwert äußern, der nicht immer optimal ist. Das mag allerdings auch an den starken visuellen Veränderungen liegen, die Regisseur Terry Gilliam an Farbe und Kontrast vorgenommen hat. Die Kompression arbeitet sauber und auch Bildrauschen ist praktisch nicht auszumachen.

Ganz anders sieht es beim Ton aus: hier ist mal wieder ein himmelweiter Unterschied zwischen deutscher Tonspur und der englischen Fassung feststellbar. Im direkten Vergleich klingt die deutsche Spur einiges eingeengter und weniger dynamisch. Sicher spielt der englische Ton nicht in der Referenzklasse, macht aber trotzdem Spaß - die Synchro klingt dagegen nur langweilig.

Auch "Brothers Grimm" zeigt, dass Concorde für die Zukunft im HD-Bereich nachbessern sollte. Das Bild ist tadellos, aber der (deutsche) Ton macht wenig her und auch im Extras-Bereich tut sich absolut nichts. Schade.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Band of Brothers - Wir waren Brüder

(RC 2 )
 

Band of Brothers - Wir waren Brüder (FSK 16)

(RC 2 )
 

Brothers Grimm

(RC 2 )
 

Brothers Grimm - Cine Collection

(RC 2 )
 

Stiefbrüder

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de