Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  123 Leser online

 
     

Dragon Wars

D-Wars

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 21.05.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 05.06.2008
   
Deutscher Titel: Dragon Wars
Originaltitel: Dragon Wars
Land / Jahr: USA 2007
   
Regie:  Hyung-rae Shim
Darsteller:  Jason Behr , Amanda Brooks , Robert Forster
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (letterboxed)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital TrueHD 5.1), Englisch (Dolby Digital TrueHD 5.1), Französisch (Dolby Digital TrueHD 5.1)
Untertitel: Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Seastone Clone (blau)
Kapitel: 16
Laufzeit: 90 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4 AVC
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Sony Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Vor 500 Jahren sollte ein koreanischer Krieger seine Angebetete der guten Imoogi Riesenschlange opfern, um die Menschheit vor der todbringenden Buraki Schlange zu retten. Damals flohen sie vor ihrem grausamen Schicksal. Doch nun taucht in Los Angeles eine Armee höllischer Ungeheuer auf und verfolgt die reinkarnierte Sarah und den ebenfalls wiedergeborenen Ethan – diesmal gibt es kein Entkommen mehr.

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extras fallen recht knapp aus. So gibt es ein 18 Minuten langes Making Of, das aber nur bedingt einen guten Einblick in die Entstehung des zeigt. Der "Vater" von "Dragon Wars" erzählt einige Details bei einer Premiere und immer wieder werden Filmausschnitte und andere kleine Interviewfetzen eingespielt. Des Weiteren gibt es fünf Storyboard-Film-Vergleiche, sowie eine Bildergalerie und drei Trailer.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Menü sieht optisch zum Teil etwas billig aus, passt ansonsten aber perfekt zum Film und hat im Hintergrund einige Animationen zu bieten. Passende Geräusche bei der Betätigung eines Buttons und die eingespielte Musik sorgen letztlich für einen leicht überdurchschnittlichen Eindruck.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Bereits das Intro präsentiert sich mit einem hohen Schärfeniveau und einem satten Schwarz. Im weiteren Verlauf wird klar, dass "Dragon Wars" zumindest bildtechnisch in der oberen Liga mitspielt. Ein sehr frischer Look mit einem kräftigen Kontrast, der helle Bildflächen kaum zum Überstrahlen bringt und frische Farben sorgen für ein plastisches Bild. Hier tut die hohe Bildschärfe ihr übriges.

Nur selten fällt die Schärfe etwas ab, im Großen und Ganzen bekommt man hier aber HD-Feeling geboten. In manchen Bewegungen ist eine Unschärfe zu erkennen, diese ist aber in erster Linie auf die Special Effects zurückzuführen, da diese nur dort deutlich zu erkennen sind. Bis auf ein manchmal gut sichtbares Bildkorn, ist kein weiteres Rauschen zu erkennen. Die AVC-Kompression arbeitet bestens.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Nicht nur optisch macht "D-War" einiges her, auch soundtechnisch wird dem Zuschauer ein nicht unerhebliches Spektakel geboten. Schon in den ersten Minuten beweisen die TrueHD-Spuren, was zu leisten vermögen. Trotz fehlender hinterer Centercodierung, hat man das Gefühl, das Helikopter würde direkt von hinten angeflogen kommen. Immer wieder werden alle Lautsprecher genutzt, um ein eindrucksvolles, räumliches Erlebnis zu schaffen.

Neben Umgebungsgeräuschen werden auch viele bidirektionale Effekte auf den Lautsprechern verteilt. Doch auch die Front alleine klingt weit und dynamisch. Hin und wieder klingt der Center in sehr actionreichen Momentan etwas kratzend, doch dies liegt weniger an der Blu-ray, als viel mehr an den Toningenieuren. Der richtige Basseinsatz rundet das akustisch mitreißende Filmchen ab.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

"Dragon Wars" hat rund 75 Millionen Dollar gekostet, was zwar nicht an heutige Blockbusterproduktionen heranreicht, aber auch nicht gerade ein kleines Budget ist. Dennoch sind die Special Effects nicht immer gelungen, was vor allem und gewissen Unschärfen liegt. Fans von chinesisch-angehauchter Unterhaltung a la Godzilla und Co. werden aber ihren Spaß haben, denn technisch macht die Blu-ray einiges her. Ein tolles Bild paart sich mit einem satten Sound. Nur die Extras fallen etwas knapp aus.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Dragon Hero

(RC 2 )
 

Elliot, das Schmunzelmonster

(RC 2 )
 

Farscape: The Peacekeeper Wars

(RC 2 )
 

Kiss of the Dragon

(RC 1 )
 

Kiss Of The Dragon

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de