Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  117 Leser online

 
     

Akte X Season 9 Collectors Box

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: Nur die Erstauflage (9.999 Stück) im DigiPak!
Review Datum: 05.07.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 03.07.2004
   
Deutscher Titel: Akte X Season 9 Collectors Box
Originaltitel: The X - Files Season Nine
Land / Jahr: USA 2002
Genre: Mystery
   
Regie:  diverse
Darsteller:  David Duchovny , Gillian Anderson , Robert Patrick , Annabeth Gish , William B. Davis , Mitch Pileggi , Nicholas Lea
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
Untertitel: Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Ja (23 Seiten)
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 15 - 18 Kapitel pro Folge
Laufzeit: 945 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (5x) und DVD 5 / Single Layer (2x)
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Disc 1: 1. Unter Wasser (Nothing Important Happened Today I), 2. Adam und Eva (Nothing Important Happened Today II), 3.Daemonicus (Daemonicus), 4. 4-D (4-D)

Disc 2: 5. Der Herr der Fliegen (Lord of the Flies), 6. Schattenmann (Trust No. 1), 7. Desaparecido (John Doe), 8. Häutungen (Hellbound)

Disc 3: 9. Warnungen (Provenance), 10. Die Prophezeiung (Providence), 11. Audrey (Audrey Pauley), 12. Der Mörder in mir (Underneath)

Disc 4: 13. Sechs und Neun (Improbable), 14.Unter dem Bett (Scary Monsters), 15. Helden (Jump the Shark), 16. Zum Wohle des Kindes (William)

Disc 5: 17. Erlösung (Release), 18. Die perfekte Familie (Sunshine Days), 19. Die Wahrheit (The Truth I + II)

Disc 6: Extras

Disc 7: Extras

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die neunte Season bietet gleich zwei DVDs, die mit Extras aufgefüllt wurden. Allerdings handelt es sich um zwei DVD5, effektiv hätte hier auch eine DVD9 gereicht, dann allerdings hätte man die Box nur mit sechs anstelle von sieben DVDs bewerben können.

Das Bonusmaterial ist weithin bekannt, es gibt nämlich auch bei der neunten Season die bekannten Featurettes mit der Wahrheit über die neunte Staffel.

Wirklich neu sind die Audiokommentare - derer es dann auch gleich drei gibt. Der Kommentar zu "Sechs und neun" wird von Chris Carter gesprochen, beim Kommentar zu "Helden" sind Vince Gilligan, John Shiban und Frank Spotnitz zu hören. Der dritte Kommentar zu "Die Wahrheit" wird von Kim Manners gesprochen.

Wie schon von den früheren Seasons bekannt, gibt es auch wieder geschnittene Szenen, die optional mit Kommentar von Frank Spotnitz vorliegen. Wer mehr über die Tricks erfahren möchte, findet neun Special Effects Sequenzen mit Kommentar von Paul Rabwin.

Als weitere Goodies gibt es 38 TV-Spots, internationale Sprach-Clips (für alle, die schon immer einmal wissen wollten, wie "Akte X" z.B. auf Japanisch klingt...) und Charakter-Profile von Monica Reyes und Brad Follmer.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Das Menüdesign hat Fox über alle neuen Seasons konsequent beibehalten. Kurze, einleitende Animationen, gefolgt von Standbildern, bilden die Basis dieses Menüs. Damit hält Fox die Designlinie zwischen den einzelnen Staffeln zwar ein, man darf allerdings nicht vergessen, dass sich das Rad der Zeit immer weiter dreht. So wirken die Menüs im nunmehr neunten Aufguss etwas angestaubt, wenngleich die Stimmung der Serie hier gut eingefangen wurde.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Die letzte Staffel von "Akte X" präsentiert sich, wie schon die anderen Staffeln zuvor: solide, aber nicht ganz ohne Makel.

Das Bild liegt als anamorphe Abtastung im Format 1,78:1 vor und entspricht damit dem Originalformat. Die Auflösung ist gut, auch die Schärfe ist im noch guten Bereich. Allerdings ist die Detailzeichnung nicht besonders hoch.

Der Kontrast ist ebenfalls gut, jedoch nicht immer optimal. Da "Akte X" viel im Dunkeln spielt, gibt es durchaus einige Szenen, die es der DVD nicht gerade einfach machen, ein gutes Bild wiederzugeben. Die Farben sind gedeckt gehalten, es dominieren meist dunkle, erdige Töne. In anderen Einstellungen wiederum sind bisweilen auch kalte Farben zu entdecken, die aber ebenfalls von ihrer Sättigung her nur mittelmäßig ausfallen. Somit trifft die DVD die düsteren Vorgaben von Macher Chris Carter perfekt. Insgesamt darf man mit der gebotenen Qualität durchaus zufrieden sein.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Als die Serie vor zehn Jahren ihre Premiere feierte, war es normal, wenn eine Serie nur stereo als Tonformat bot. So gab es dann auch viel Aufregung, als bekannt wurde, dass die Serie ab der zweiten Staffel Surround bot und man dieses Format auch zuhause durch einen passenden Decoder genießen durfte. Auf DVD ist Surround-Ton längst ein alter Hut und so verwundert es nicht, dass die neunte Staffel, auch im Hinblick auf die ersten acht, keine neuen Maßstäbe setzt.

Schließlich ist "Akte X" in letzter Konsequenz eine TV-Produktion mit Zweitauswertung auf DVD und so muss der Ton vor allen Dingen eines sein: sendetauglich. Dazu gehört, dass die Dynamik eingeschränkt wird, damit die Sendung auch auf kleinen, schwachbrüstigen Geräten geschaut werden kann.

So nutzt "Akte X" dann auch konsequent eine solide Stereofront, macht aber nur sporadisch von den hinteren Kanälen Gebrauch. Lediglich Mark Snows Musik sorgt immer wieder für eine ausgedehnte Räumlichkeit, wie auch einige Effekte, die recht atmosphärisch eingebunden wurden.

Die Dynamik ist, wie bereits erwähnt, eher beschränkt, schafft es allerdings dennoch, mit kleinen Höhepunkten den Zuschauer zu überraschen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Mit der neunten Season schließen sich, nach fast zehn Jahren, die X-Akten mit den mysteriösen Fällen des FBI. Es war eine gute Entscheidung, die Serie nach der neunten Staffel nicht mehr fortzuführen, denn bereits die achte Staffel machte deutlich, dass die Luft langsam raus war. So schafft es auch die neunte Staffel nicht, durchgängig zu gefallen, sondern sorgt für eine Achterbahnfahrt, was die einzelnen Episoden angeht. Letztlich schafft es jedoch das Finale (The Truth), viele der noch offenen Fragen zu beantworten und die Serie zu einem noch würdigen Ende zu bringen.

Technisch gesehen gibt es auch bei der letzten Staffel nichts zu bemängeln. Somit kann die neunte Staffel allen Fans nur wärmstens empfohlen werden, schließt sie doch die Lücke im Regal und vervollständigt die ersten acht Boxen zur kompletten Sammlung.

Update: Inzwischen ist bekannt, dass die Erstauflage im DigiPak auf 9.999 Stück limitiert ist. An einem der beiden DVD-Rücken befindet sich zudem eine Nummerierung, die auf die Limitierung aufmerksam macht. Wer also die komplette Serie im DigiPak besitzen möchte, sollte sich nicht allzu lange Zeit lassen mit dem Kauf der Season 9.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Akte X - Essentials

(RC 2 )
 

Akte X Season 1 Collectors Box

(RC 2 )
 

Akte X Season 2 Collectors Box

(RC 2 )
 

Akte X Season 3 Collectors Box

(RC 2 )
 

Akte X Season 4 Collectors Box

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de