Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  105 Leser online

 
     

Osmosis Jones

Die coole Zelle für alle Fälle!

  

Getestet von Fabian Neve

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 21.02.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 04.07.2002
   
Deutscher Titel: Osmosis Jones – Die coole Zelle für alle Fälle!
Originaltitel: Osmosis Jones
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie:  Peter Farrelly & Bobby Farrelly
Darsteller:  Bill Murray , Chris Rock , David Hyde Pierce , William Shatner , Laurence Fishburne , Ron Howard , Kid Rock
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch, Deutsch, Spanisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Holländisch, Norwegisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Isländisch, Portugiesisch, Griechisch, Hebräisch, Türkisch, Englisch und Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: nein
Verpackung: Snapper Box
Kapitel: 12
Laufzeit: 92 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der Körper ist sein Revier. Und wer sich da breit machen will, wird sein blaues Wunder erleben. Osmosis Jones (Chris Rock), weißes Blutkörperchen und knallharter Cop, ist ein Held wie man ihn noch nie gesehen hat.
Als sich der Zoowärter Frank (Bill Murray) bei der Arbeit mit einem gefährlichen Virus ansteckt, gibt es nur eine Rettung: Osmosis Jones und sein Partner, die Erkältungskapsel Drix (David Hyde Pierce). Die Mission ist klar: Das Virus (Laurence Fishburne) muss bekämpft werden, um Frank zu retten. Wird es den beiden rechtzeitig gelingen, das Virus zum Teufel zu jagen? (Covertext)

Die von den Farrelly-Brüdern inszenierte Mischung aus Real- und Zeichentrickfilm eignet sich ausnahmsweise für die ganze Familie, da auf allzu derbe Gags verzichtet wurde. Ein Buddy-Movie, freigegeben ab 6 Jahren.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Das Bonus-Material auf dieser DVD kann den Filmfan auch nach dem Film noch eine Zeitlang unterhalten. Geboten wird ein 14-Minütiges „HBO First Look“, welches aus Original-Szenen und Interview-Schnipsel besteht und hauptsächlich zu Werbezwecken dient. Wenn man noch weiter hinter die Kulissen blicken will, dann gibt’s auf der Scheibe noch ein 5-Minütiges „Behind the Scenes“, welches sich aber nicht sonderlich vom „HBO First Look“ unterscheidet, ausser dass darin weniger Original-Filmszenen gezeigt werden.

Ebenfalls auf der DVD findet man knapp 6 Minuten an nicht verwendeten Szenen, welche die Hauptcharakteren im Auge und in der Nasenflüssigkeit zeigen. Noch unsinniger ist die Direktanwahl der ekligsten Szenen im Film.

Am informativsten stellt sich schlussendlich der Audiokommentar der Regisseure Peter & Bobby Farrelly heraus. Vor allem weisen die beiden Brüder auf versteckte Gags hin, die man beim ersten oder zweiten Mal schauen gar nicht entdecken würde. Leider wurde der Kommentar weder Deutsch noch Englisch untertitelt.

Wenn man die Menüs noch genau durchsucht, dann könnte man auf 3 Easter-Eggs stossen, bestehend aus 2 kurzen Filmausschnitten und einem Osmosis-Jones-Clip. Die mühsame Suche kann man sich jedoch getrost sparen.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend)
     
Gestaltung:

Warner-typisch präsentiert sich das Menü als Standbild, dafür aber übersichtlich. Ausser der im Hintergrund säuselnden Musik (nur im Hauptmenü) hat man sich einen kleinen Scherz mit den Haupttiteln „Play Movie“, „Scene Selection“, „Special Features“ und „Languages“ erlaubt. Denn wenn die Titel gerade nicht ausgewählt sind, werden anstelle der soeben genannten, korrekten Begriffe „Bowl Movie“, „Spleen Cellections“, „Smelly Features“ und „Lunguages“ angezeigt.
Witzig.

     
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
     
Bildtest:

Am Bild gibt es praktisch nichts auszusetzen. Kontrastreich, bunt und knackscharf, wie es sich für Zeichentrickfilme gehört. Gelegentlich treten Aliasing-Effekte auf, die aber nicht sonderlich stören. Aufgefallen ist jedoch ein starker Abfall des Kontrastes bei Minute 3:00, als Frank sein gekochtes Ei kaut. Da sich jedoch alle anderen Realfilm-Szenen ebenfalls durch eine sehr gute Bildqualität auszeichnen, könnte dies Special-Effects-bedingt sein, da gerade in dieser Szene der Realfilm nahtlos in den Zeichentrick wechselt. Nahtlos wechselt auch der Laser von der einen auf die andere DVD-Schicht, so dass der Layerwechsel auch beim dritten Mal anschauen gar nicht auffällt.

Bei Datenraten von bis zu 8 Mbit/s treten auch keine Nachzieheffekte oder sonstige Kompressions-Mängel auf. Natürlich präsentiert uns Warner auch hier einen anamorphen Transfer in 2.35:1 Widescreen.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Nicht oft, aber ab und zu macht sich die Dolby-Digital Tonspur auch auf den hinteren Lautsprecher bemerkbar. Vor allem die (wenigen) Actionszenen nutzen gleich alle 6 Kanäle, wie es sich für einen modernen Film gehört. Die Stimmen bleiben dabei immer gut verständlich – in ruhigen wie auch in lauten Szenen.

Obwohl im Original der Hauptcharakter von Labertasche Chris Rock gesprochen wird, holte man für die Deutsche Fassung den Synchronsprecher von Will Smith. Hier hat man die Wahl: Beide Versionen hören sich qualitativ einwandfrei an und auch die Synchronisation ist gelungen. In der Originalversion mischen jedoch noch Stars wie William Shatner und Laurence Fishburne mit.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Zeichentrick-Fans können bei dieser DVD getrost zugreifen. Bild und Ton stimmen, nur die Extras entäuschen ein wenig. Fans der Farrelly-Brüder leihen sich den Film lieber erst aus oder warten, bis er im Fernsehen läuft, denn der Humor hat einfach weniger Biss als deren früheren Werke. Für einen gelungenen Abend mit der Familie (oder auch alleine) taugt er aber allemal.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

3 Engel für Charlie

(RC 2 )
 

Basic Instinct 2

(RC 2 )
 

Bounce

(RC 2 )
 

Ein Colt für alle Fälle - Season 1

(RC 2 )
 

Ein Fall für die Borger

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de