Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  91 Leser online

 
     

Donnie Darko

Collector´s Edition TIN-Box

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 22.01.2004
Verleihfenster: 18.11.2003
Im Handel ab: 20.01.2004
   
Deutscher Titel: Donnie Darko
Originaltitel: Donnie Darko
Land / Jahr: USA 2000
   
Regie:  Richard Kelly
Darsteller:  Jake Gyllenhaal , Jena Malone , Drew Barrymore , Mary McDonnell , Holmes Osborne , Katharine Ross , Patrick Swayze , Noah Wyle , Maggie Gyllenhaal , James Duval , Beth Grant , Daveigh Chase , Arthur Taxier , Mark Hoffman , David St. James , Tom Tangen , Jazzie Mahannah , Jolene Purdy , Stuart Stone , Gary Lundy
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (DTS 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch Dolby-Headphone (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch Dolby-Headphone (Dolby Digital 2.0), Kommentar (Dolby Digital 2.0), Kommentar (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: 16 Seiten
Verpackung: Amaray Box (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 28
Laufzeit: 108 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: mc one - media cooperation one
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Als eine Turbine auf sein Elternhaus stürzt, nimmt das Leben des Teenagers Donnie Darko eine kuriose Wendung. Er wird von mysteriösen Visionen geplagt, ein großer und ziemlich dämonischer Hase gibt ihm fortan Anweisungen, was er zu tun hat. In dieser Fantasy-Story geht es rund um düstere Zukunftsvisionen, Zeitreisen und die Herausforderungen des Erwachsenwerdens.

Der 16-jährige Außenseiter Donnie Darko lebt mit seiner Familie in einer typisch amerikanischen Kleinstadt. Trotz geordneter Familienverhältnisse und verständnisvoller Eltern ist Donnie psychisch labil und schlafwandelt. Dabei begegnet er eines Nachts im Oktober 1988 dem dämonischen Riesenhasen Frank, der ihm ab sofort mit sonorer Stimme sagt, was er zu tun hat. Fürs Erste scheint diese Begegnung lebensrettend für Donnie, denn zeitgleich stürzt eine Flugzeugturbine direkt in sein Schlafzimmer.

Doch dann wird Donnie von Visionen geplagt. Das Horror-Kaninchen Frank prophezeit ihm den Weltuntergang. Bis dahin hat Donnie einige äußerst destruktive Aufgaben zu erfüllen. Was ist Einbildung und was entspricht der Realität? Weder seine Psychologin noch die engagierte Klassenlehrerin können Licht ins Dunkel bringen. Auf der Suche nach der Erklärung für seine Visionen wird Donnie von skurrilen Persönlichkeiten begleitet: Grandma Death, die einst ein Buch über Zeitreisen schrieb. Liegt hier die Lösung? Und was versucht der selbstherrliche Motivationsguru Cunningham zu verbergen?

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

- Audiokommentar von Regisseur Richard Kelly und Darsteller Jake Gyllenhaal
- Audiokommentar von Regisseur Richard Kelly, den Produzenten Sean McKittrick und Nancy Juvonen sowie den Darstellern Drew Barrymore, Jena Malone, Mary McDonnell, Holmes Osborne, Katharine Ross, Beth Grant und James Duval

- 20 entfallene Szenen mit optionalem Audiokommentar von Regisseur Richard Kelly: Ungewöhnlich umfangreich fällt die Deleted Scenes-Sektion dieser DVD aus. Oft bekommt man ja nur eine handvoll zusätzlicher Szenen geboten, aber hier kann man wirklich aus dem Vollen schöpfen. Die Bildqualität der Szenen ist jedoch wie bereits bei der RC1 enttäuschend.
- 15 Interviews mit Cast & Crew: Hierbei handelt es sich um kurze Statements der Darsteller und Macher. Dieses Material gibt es übrigens nicht auf der US-DVD zu sehen.
- Behind-the-Scenes: Auch diese unkommentierten Aufnahmen vom Set findet man nicht auf der RC1-DVD.
- "The Philosophy of Time Travel" Buch: Bei diesem Punkt bekommt man das im Film vorkommende Buch als eine Art "interaktives" Buch präsentiert, in dem man lesen und blättern kann. Um bessere Lesbarkeit zu gewährleisten, gibt es davon allerdings auch eine schmucklose reine Text-Version.
- "Cunning Visions" Infomercials: Einige der Werbefilmchen aus dem Film mit Patrick Swayze lassen sich hier anwählen und wurden teilweise optional mit Audiokommentar versehen.
- Fotogalerie
- theymademedoit.com Art: Es ist wohl etwas frivol zu sagen, dass es sich bei www.theymademedoit.com um einen "Malwettbewerb" handelt, doch im Grunde ist es genau das. Man sollte sich von Donnie Darko inspirieren lassen und dann diese Kunstwerke an die Macher der Website schicken, die diese dann einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben. Neben den Bildern in Galerieform gibt es hier auch eine etwa fünfminütige Featurette, die das Projekt näher vorstellt. Übrigens ist auch dieses Feature nicht auf dem US-Pendant zu finden.
- Isolierte Filmmusik: Hier gibt es Auszüge aus dem Film mit 5.1- und Stereo-Ton.
- Trailer
- TV Spots

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Wie immer bei mc one kann auch "Donne Darko" mit einem interessant gestalteten Menü aufwarten. Ebenfalls wie immer wurden nicht nur das Hauptmenü, sondern auch die Untermenüs und die Übergänge animiert. Das Design orientiert sich sehr an der "Corporate Identity" des gesamten Sets. Blautöne und der große "Hasenkopf" dominieren das Menü.

Auch in Anbetracht des günstigen Kaufpreises ist das Ergebnis toll. Wo andere sich mit günstigen DVD-Preisen herausreden, handelt mc one und hat sich so ein extra Lob verdient. Lob gibt es auch für die schicke TIN-Box, in der das Doppel-Amaray-Case steckt.

     
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
     
Bildtest:

Im Gegensatz zu anderen deutschen Klein-Labeln kauft mc one die Master-Transfers für seine DVDs meistens ein. Das hat einerseits den Vorteil, dass man bereits vorhandene und sehr gute Transfers verwenden und so eigene Fehler vermeiden kann. Andererseits bringt das auch mit sich, dass man auch einmal die Nachteile eines bestimmten Transfers mit einkauft.

So ein Fall ist "Donnie Darko". Das Bild ähnelt sehr dem der vor längerer Zeit bereits erschienenen US-DVD. Zwar ist der Transfer mit Sicherheit nicht der Schlechtesten einer, dennoch sind gewisse Mängel einfach vorhanden und lassen sich nicht von der Hand weisen. So zum Beispiel der stellenweise zu milchige Kontrast. An einigen Stellen - zum Glück hält sich das Problem in Grenzen - stimmt mit dem Kontrast einfach nichts. An anderen Stellen wiederum kann das Bild mit einem sehr starken Kontrast gefallen.

Ebenfalls nicht ganz so schön ist die Bildschärfe. Oft wirkt das Bild zu wenig detailreich und weich. Doppelkonturen an den Kanten zeugen vom Versuch der digitalen Nachschärfung. Doch wie so oft bleiben eben am Ende die Doppelkonturen übrig und sonst nichts.

Vom Rauschen her macht die deutsche DVD einen leicht besseren Eindruck als das US-Pendant. Eventuell hat mc one hier also einen Rauschfilter "drübergejagt". Weitere Probleme scheint mc one damit allerdings zum Glück nicht verursacht zu haben.

Richtig schön gelungen sind hingegen die herrlich bunten und kräftigen Farben. Etwas weniger schön sind da schon die ab und an auftretenden Drop Outs und "Blitzer" im Bild.

Wie auch immer, alle aufgezählten Fehler dürften Folge des knappen Budgets sein. Objektiv gesehen hätte es mc one wahrscheinlich nicht besser machen können, daher war der Einkauf des internationalen Masters sicherlich die richtige Entscheidung.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Neben dem deutschen und englischen Dolby Digital 5.1-Track (und den 2.0 Headphone-Spuren) steht auch ein deutscher DTS-Ton zur Auswahl. Die beiden Formate nehmen sich nicht viel - von daher wäre es sicherlich besser gewesen, auf DTS und auch die beiden 2.0 Kopfhörer-Spuren zu verzichten. Die Bilddatenrate hätte es den Produzenten gedankt...

Überhaupt bietet der Soundtrack eine nicht ganz zufriedenstellende Performance. Die Rücklautsprecher werden nur fallweise in das Geschehen eingebunden, ansonsten kommt der Ton die meiste Zeit aus den Front-Lautsprechern. Fallweise heißt in diesem Fall, dass vor allem Musik und die mysteriöse Stimme von hinten tönen. Umgebungsgeräusche oder Surroundeffekte gibt es - wenn überhaupt - nur an ganz ausgewählten Stellen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Für 19,90 EUR bekommt man hier einiges geboten: eine elegante TIN-Box, einige interessante Extras und eine technisch zufriedenstellende DVD. Insgesamt könnte sich die DVD locker als die weltbeste Ausgabe von "Donnie Darko" bezeichnen, denn ein besseres Gesamtpaket wird man von diesem Film sonst nirgendwo bekommen.

Nach "May", "Cypher" und einigen anderen DVD-Highlights reiht sich diese DVD damit in die Reihe der absolut empfehlenswerten deutschen DVDs mühelos ein.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Donnie Brasco

(RC 2 )
 

Donnie Darko - Director´s Cut

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 4
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de