Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

Spartacus

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 20.12.2000
Verleihfenster: Nein
   
Deutscher Titel: Spartacus
Originaltitel: Spartacus
Land / Jahr: USA 1960
   
Regie:  Stanley Kubrick, Anthony Mann
Darsteller:   Kirk Douglas , Lord Laurence Olivier , Jean Simmons , Charles Laughton , Sir Peter Ustinov , John Gavin , Nina Foch , Herbert Lom , John Ireland , Woody Strode
       
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch Stereo
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Türkisch, Schwedisch, Finnisch, Holländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Dänisch und Bulgarisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Ja (Chaperliste)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 16 Kapitel
Laufzeit: 189 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Columbia Tristar Home Video / Universal
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Im Jahre 74 v. Chr. wagt der thrakische Gladiator Spartacus mit sechzig Kollegen den Aufstand gegen die römischen Herren. Dank der kämpferischen Fähigkeiten seiner Männer - gelernt ist schließlich gelernt - gelingt es der Gruppe trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit, die örtlichen Militäreinheiten zu besiegen und beim Marsch auf Rom weitere entflohene Sklaven und Gladiatoren an sich zu binden. Den geballten imperialen Legionen haben die Aufständischen jedoch außer ungebrochenem Idealismus wenig entgegenzusetzen.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Ziemlich enttäuschend ist die Zusatzausstattung, vor allem wenn man bedenkt, um was für einen Klassiker es sich hier dreht. Es wird nämlich lediglich der englische Trailer (untertitelt), einige englischsprachige Produktionsnotizen und jede Menge Biografien geboten. Da abgesehen vom Trailer kein deutschsprachiges Bonus-Material vorliegt, gibt es nur eine lausige "fünf". Hier hätte man ruhig ein paar Sprachfassungen weglassen können und noch etwas an Extras draufpacken können.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menüdesign, ist schlicht und unspektakulär. Überzeugen kann mich nur die einfache Bedienung und die gute Übersicht. Für einen solchen Film, eine ziemlich schwache Vorstellung.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Das Bild ist wortwörtlich eine echte Sensation. Trotz des Alters von ca. 40 Jahren, kann man an der Bildqualität nichts großartiges bemängeln. Die Werte für Schärfe, Farbsättigung und Kontrast sind altersbedingt sehr gut, sogar Bildrauschen kann man nur in einigen wenigen Stellen nachweisen. Was allerdings am meisten Überrascht, ist die sehr geringe Dropoutrate. Da auch Kompressionsartefakte nicht ausfindig gemacht werden konnten und das Bild anamorph codiert ist, gibt es für diese klasse Leistung ein "glattes" gut.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Der englische Originalton, wurde neu in Dolby Digital 5.1 abgemischt. Klanglich sollte man zwar nicht allzu viel erwarten, aber wenn man die Fassung mit der Stereospur der deutschen Fassung vergleicht, weis man das sich die Restauration gelohnt hat. Der englische Ton klingt nämlich weitaus klar und offner. Die deutsche Synchro ist altersbedingt zwar auch nicht schlecht, zeigt aber ein vergleichsweise zurückhaltendes Klangbild. Schaltet man aber auf Pro Logic (Dolby Surround) um, kann man aus der Stereospur noch einiges an Räumlichkeit gewinnen, ohne dabei die ansonsten gute Frontkanaltrennung zu beeinflussen. Zwar kommt auch diese Variante nicht an den englischen Ton heran, jedoch kann man mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein. Surroundeffekte und donnernde Dynamiksprünge, wie man sie aus "Gladiator" kennt, werden aber nicht geboten. Das wäre den Machern wohl doch zu teuer gekommen. In Angesicht des hohen Alters, ist der Ton aber sehr zufriedenstellend und verdient daher noch ein befriedigend.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

In Sachen Bild- und Tonqualität, kann die DVD vollauf überzeugen. Leider ist die DVD hinsichtlich Ausstattung und Menü ein Flop.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de