Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
     

Casino Royale

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 26.03.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 23.03.2007
   
Deutscher Titel: James Bond - Casino Royale
Originaltitel: Casino Royale
Land / Jahr: USA/GB 2006
Genre: Action
   
Regie:  Martin Campbell
Darsteller:  Daniel Craig , Eva Green , Mads Mikkelsen , Judi Dench , Jeffrey Wright , Giancarlo Giannini , Caterina Murino , Simon Abkarian , Isaach De Bankolé , Jesper Christensen , Ivana Milicevic , Tobias Menzies
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: doppelseitiger Einleger + Blu-ray Werbung
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 28
Laufzeit: 139 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 1:14:18
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Sony Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

"Casino Royale" stellt James Bond vor, bevor er seine Lizenz zum Töten erhielt. Doch dieser Bond ist keineswegs weniger gefährlich, und nach zwei professionellen Anschlägen innerhalb kurzer Zeit wird er in den "00"-Status befördert. "M", die Chefin des britischen Secret Service, schickt den soeben beförderten 007 auf seine erste Mission, die ihn nach Madagaskar, auf die Bahamas und schließlich nach Montenegro führt, wo er Le Chiffre gegenübersteht, einem rücksichtslosen Finanzier, der von seiner Kundschaft aus dem Terroristenmilieu bedroht wird und nun bei einem Pokerspiel im Casino Royale seine Kasse aufzufüllen versucht. "M" unterstellt Bond dem wachsamen Auge der Finanzbeamtin Vesper Lynd. Zunächst zweifelt Bond an Vespers Fähigkeiten, doch während die beiden gemeinsam diverse Gefahren meistern, wächst sein Interesse an ihr. Dann treffen Le Chiffres Gerissenheit und Grausamkeit die beiden Agenten auf eine Weise, die Bonds Erwartungen übersteigt, und er lernt seine wichtigste Lektion: Vertraue niemandem!

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Keinerlei Bonusmaterial konnten wir auf dieser Single-Disc Variante vorfinden.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Sony tritt nun mit dem 21. Bond-Film in die großen Fußstapfen von MGM, die seinerzeit mit den Special Editions und gerade jetzt mit den neuen Collector´s Editions mit aufwendigen Menüs und viel Liebe zum Detail die Herzen der Fans eroberte. Doch scheint mit Sony jetzt Einiges anders zu werden, so fängt erstmals eine Bond-DVD mit einer Trailershow an: "Stranger Than Fiction", "Das Streben nach Glück" und "Spider-Man 3" werden hier angepriesen, bevor wir endlich in das Menü einsteigen dürfen.

Und dann? Ziemlich schnell macht sich Ernüchterung breit. Sofort fängt das Bond-Thema an zu spielen und wir bekommen schwarz/weiße Filmausschnitte geboten, auf welche die Menüpunkte einfach nur draufgelegt wurden. In die Untermenüs führen uns ebenfalls Filmausschnitte als Menüübergänge, diese verwandeln sich dann allerdings in Stillframes, nicht einmal mehr Musik wird dem Käufer hier noch geboten. Und auch die Kapitelvorschau ist nicht animiert. Rund um empfinden wir das Menü zwar als befriedigend, aber einem Bond unwürdig.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Zwar beginnt der Film zunächst in Schwarz/Weiß, doch kommt nach den ersten dreieinhalb Minuten Farbe ins Spiel. Nach dem der typische Bond-Vorspann durchgelaufen ist, können wir dann nur noch anmerken, wie farbenfroh und kontrastreich die neue Welt des James Bond ist. Klar kommt hier und da auch eine reduzierte Farbpalette zum Einsatz, um die Situation zu unterstreichen, doch auch hier sind die Farben noch kräftig. Außerdem ist das Bildmaster, wie zu erwarten war, in einem astreinen Zustand.

Insgesamt macht das Bild einen guten Eindruck, wären da nicht die Sony-typischen Probleme. So können wir insgesamt von einer recht guten Schärfe berichten, jedoch fällt sie besonders in Bewegungen ab und zeichnet auch Details nicht so scharf, wie es eigentlich hätte sein sollen. Was wiederum nicht bedeutet, dass es durchgängig zu weich ist, das Bild hat immer wieder seine sehr guten Momente. Rauschen hält sich jedoch in Grenzen und kann nur bedingt im Hintergrund ausgemacht werden. Nachzieheffekte fallen ebenfalls kaum auf. Lediglich die Kompression scheint, wie so häufig, ein paar Probleme zu machen. So kommt es des Öfteren in hektischen Szenen zu Flächen- und teilweise sogar zu leichter Blöckchenbildung, welche allerdings nicht allzu vielen Zuschauern ins Auge fallen dürften.

Dass uns von Sony die meiste Zeit über jedoch ein sehr solides Bild bietet und die eben genannten Mängel nicht permanent vertreten sind, können wir hier guten Gewissens noch eine gute Wertung vergeben.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Das neueste Abenteuer von James Bond muss ohne DTS auskommen. Doch tut dies dem Ton keinen Abriss. Beide Sprachvarianten wirken sehr räumlich, was zum Großteil an der Fülle an Umgebungsgeräuschen liegt, die über weite Strecken den Rear-Bereich beherrschen. Doch bekommen wir noch viel mehr geboten. So ist der präzise Subwoofereinsatz nicht nur bei den Effekten, sondern auch beim voluminösen Score von Vorteil. Er präsentiert sich ausgewogen über alle Lautsprecher und untermalt so die Atmosphäre hervorragend. Doch kommen wir zu dem, was einen sehr guten 5.1 Mix ausmacht - den Effekten.

Der neue, actiongeladene Bond bietet hier natürlich viele Möglichkeiten und wir müssen zugeben, sie wurden fast immer sehr gut genutzt. So kann der Zuschauer viele bidirektionale Effekte erwarten, aber auch präzise Umgebungsgeräusche, die nicht nur aus Vogelgezwitscher bestehen. Hier können wir bei beiden Varianten keinen merklichen Unterschied feststellen. Lediglich die Sprachausgabe des deutschen Tons vermasselt dann die sehr gute Wertung. Durchgängig wirken die Stimmen surreal und deplatziert. Dies liegt zum einen daran, dass sie etwas dumpf, bzw. belegt klingen und zum anderen daran, dass wir auch mit der größten Mühe einzelne Dialogfetzen nicht verstehen konnten, die bei der englischen Sprachfassung gut verständlich waren. Die deutschen Stimmen hätten außerdem etwas lauter sein sollen.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Wie wir bereits geschrieben haben, muss sich Sony nun bei diesen und den kommenden Bonds immer wieder an MGM/Fox messen lassen, die immer einen großen Aufwand um Bond betrieben haben. Vermutlich hätten Viele ein besseres Ergebnis erwartet, doch abgesehen vom Bonusmaterial ist das Ergebnis nicht weiter überraschend. Bild und Ton sind sehr solide und das Menü ist relativ standardmäßig ausgefallen. Wer mehr Bonusmaterial benötigt oder Wert auf das DigiPak legt, damit der Film besser zu den neuen Collector´s Editions passt, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen und gut und gerne das doppelt so teure Doppel-Disc-Set kaufen. Angesichts der Schleuderpreise, zu denen diese Ausgabe von "Casino Royale" gehandelt wird, können wir mit dem Ergebnis allerdings mehr als zufrieden sein.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Ein sehr gutes Bild, dem nur die etwas geringe Detailauflösung die volle Punktzahl kostet, hervorragender Ton, was will man mehr? Zwar als "Movie - Edition" ohne Bonusmaterial, wen das fehlende Bonusmaterial aber stört, der kann zur etwas teueren 2-Disc SE greifen. Die Film DVDs sind bei beiden Auflagen identisch. Egal in welcher Version, für Bondfans ein Pflichtkauf.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Battle Royale II

(RC 2 )
 

Casino

(RC 0 )
 

Casino

(RC 2 )
 

Casino - Special Edition

(RC 2 )
 

Casino Royale

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de