Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  96 Leser online

 
     

Die Simpsons - Backstage Pass

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 17.05.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 11.4.2002
   
Deutscher Titel: Die Simpsons - Backstage Pass
Originaltitel: The Simpsons - Backstage Pass
Land / Jahr: USA 1993 - 2000
   
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch, Englisch, Französisch Dolby Digital 2.0 Surround
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Französisch, Spanisch, Holländisch, Schwedisch, Ungarisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 6 pro Episode
Laufzeit: 4 Episoden à 22 Minuten Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die zweite Themen-DVD zu den Simpsons beinhaltet wieder viel Folgen der beliebten Serie.

Die Geschichte der zwei Springfields (A Tale of two Springfields)
Springfield wird telefonisch geteilt: Die eine Hälfte der Stadt behält die alte Vorwahl, die andere Hälfte bekommt eine neue. Homer kann sich kaum die Zahl seiner Kinder merken – mit der neuen Vorwahlnummer ist er hoffnungslos überfordert. Aber es kommt noch schlimmer: Im Radio werden Karten für ein Konzert von The Who, Homers Lieblingsband, verlost – und nur wegen der neuen Vorwahl geht ihm der Gewinn durch die Lappen! Das geht zu weit. Homer sinnt auf Rache ...

Homer auf Tournee (Homerpalooza)
Väter können ja so peinlich sein! Nachdem Otto den Schulbus zu Schrott gefahren hat, organisieren die Simpsons eine Fahrgemeinschaft. Unterwegs versucht Homer allen Kindern zu beweisen, wie cool er früher war – eine totale Blamage für Lisa und Bart. Und dann kommt Homer auch noch auf die Idee, Bart zum Hullabalooza-Festival zu begleiten. Auf dem Konzert der Smashing Pumpkins wird er zunächst für einen Drogenfahnder gehalten; seine Rastafari-Mütze passt eben nicht so ganz hier her... Aber dann wartet doch noch eine Herausforderung auf ihn – ein Auftritt bei der „Hullabalooza Freak Show“!

Homer und die Sangesbrüder (Homer’s Barbershop Quartet)
Dein Vater – das unbekannte Wesen ...! Auf dem Cover einer alten Schallplatte entdecken Bart und Lisa ein Bild von ihrem Dad! Zu Hause enthüllt Homer die Wahrheit über seine glanzvolle Vergangenheit – mit einer Rückblende in den „magischen Sommer“ 1985:
Zu dieser Zeit macht eine Pop-Band in Springfield Furore. Ihr Name: „Die Überspitzen“. Die Musiker: Seymour Skinner, Apu, Chief Wiggum und der junge Homer Simpson, stolzer Vater von zwei kleinen Kindern! Jeden Nachmittag treffen sich die vier (natürlich nur zum Proben!) in Moe’s Bar. Mit dem Titel „Baby on Board“ landen sie einen Riesenerfolg und Homer wird zum Schwarm aller Frauen. Doch wer Homer Simpson kennt, weiß, dass das nicht lange gut gehen kann...

Der Fahrschüler (The Otto Show)
Die Heavy Metal-Band „Spinal Tap“ gastiert in Springfield – Bart besucht sein erstes Rock-Konzert. Die Show ist mies und wird nach zwanzig Minuten abgebrochen, als der Sänger sich mit dem Laser am Auge verletzt. Immerhin erlebt Bart bei dieser Gelegenheit auch seinen ersten echten Krawall: Die Polizei rückt mit Schlagstöcken und Tränengas an, um das Publikum vom Zertrümmern des Saals abzuhalten. Jetzt steht Barts Entscheidung fest: Er will auch Musiker werden! Auf der roten E-Gitarre, die Marge ihm kauft, kann er leider nicht spielen – im Gegensatz zu Otto, dem Busfahrer.
(Pressetext)

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Außer einem zweiminütigen Zusammenschnitt von Ottos besten Szenen, sucht man Bonusmaterial vergebens. Das hat sich FOX offenbar für die im uni erscheinende zweite Staffel der Simpsons aufgehoben.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Hauptmenü bietet die Möglichkeit, die einzelnen Episoden auszuwählen und auch gleich die Ton- und Untertitelstellungen vorzunehmen.
Auch kann man vom Hauptmenü aus in die einzelnen Kapitelmenüs wechseln.
Die Gestaltung ist recht einfach ausgefallen, Animation wurde nicht verwendet. Insgesamt wirkt das Menü recht billig und kann nicht sonderlich gefallen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Entgegen der Staffel-Boxen befinden sich auf den Themen-DVDs der Simpsons Folgen unterschiedlichen Alters, was eine Bewertung der Bildqualität erschwert.
„Die Geschichte der zwei Springfields“ ist beispielsweise aus der 12. Staffel und bietet eine sehr gute Bildqualität, die nur durch leichte Doppelkonturen an den Kanten beeinträchtigt wird. Ansonsten gefällt diese Episode durch absolute Rauschfreiheit, kräftige Farben und eine sehr gute Bildschärfe.
Auch auf „Homer auf Tournee“ (eine Folge aus der 7. Staffel) trifft diese Beschreibung noch zu, wenngleich diese Folge unter einer etwas schlechteren Bildschärfe und ganz leichtem Flächenrauschen leidet.
Auf einem gänzlich anderem Niveau spielen sich hingegen die nächsten beiden Episoden ab. „Homer und die Sangesbrüder“, eine Folge aus Staffel fünf, lässt deutlich blasse Farben erkennen, die mit der kräftigen Farbgebung der beiden vorangegangenen Folgen nicht mithalten können. Auch kommt es zu Unschärfen, wenngleich sich diese noch zurückhalten und erst bei der nächsten Folge, „Der Fahrschüler“ (3. Staffel) deutlicher in Erscheinung treten.
Beide letztgenannten Folgen haben außerdem mit dem mehr oder weniger ausgeprägtem Flächenrauschen zu kämpfen. „Der Fahrschüler“ scheint überdies Probleme mit dem Kontrast bzw. der Helligkeit zu haben, da nur bei dieser Episode Helligkeitsschwankungen auftreten, die schon nicht mehr als normal zu bezeichnen sind.
So ergibt sich als Gesamtbenotung ein gutes „Befriedigend bis Gut“.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Entgegen der Angewohnheit bei den Staffelboxen, den Ton auf 5.1 neu zumischen, bieten die Themen-DVDs der Simpsons den originalen Dolby Surround-Track.
Dieser ist dann auch recht unscheinbar und bietet so gut wie keine Räumlichkeit. Nur die Musik breitet sich ab und an über die hinteren Lautsprecher im Raum aus.
Die Sprachverständlichkeit ist jedoch hervorragend, weswegen man das Befriedigend vertreten kann.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Wahre Simpsons-Fans warden sich wohl auch diese Themen-DVD besorgen. Alle anderen können wohl auch bis zu den im Halbjahes-Rythmus erscheinenden Staffel-Boxen warten und können diesen Themen-DVDs sicher eher wenig abgewinnen.
Immerhin geben diese DVDs aber die Chance, auch Folgen aus neueren Staffeln bereits recht früh auf DVD besitzen zu können ohne erst jahrelang daruf warten zu müssen.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Die Simpsons - Der Film

(RC B )
 

Die Simpsons - Der Film

(RC 2 )
 

Die Simpsons - Die komplette Season 1

(RC 2 )
 

Die Simpsons - Die komplette Season 2

(RC 2 )
 

Die Simpsons - Die komplette Season 3

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de