Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  125 Leser online

 
     

Harry und Sally

  

Getestet von Wolfgang Pabst

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 28.09.2001
   
Deutscher Titel: Harry und Sally
Originaltitel: When Harry Met Sally
Land / Jahr: USA 1989
   
Regie:  Bob Reiner
Darsteller:  Billy Crystal , Meg Ryan , Carrie Fisher
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch, Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitel: keine
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Werbung für MCP Titel
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 18
Laufzeit: 91 Minuten Minuten
TV Norm: PAL
FSK: keine FSK Freigabe, sondern 16 Jahre
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: MCP Sound & Media AG
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Sally hat das College beendet und will nach New York. Um ihrer besten Freundin einen Gefallen zu tun, nimmt sie Harry in ihrem Auto mit. Harrys Einstellung zum Thema Männer, Frauen, Sex und dem Zusammenspiel zwischen alledem gefällt Sally überhaupt nicht. Kaum in New York trennen sich auch ihre Wege. Fünf Jahre später treffen sie sich wieder... in einem Flugzeug. Und wieder kommt es zum selben Thema. Und wieder ist Sally nach der Landung froh, Harry so schnell wie möglich abschieben zu können. Wiederum fünf Jahre später läuft mann/frau sich wieder über den Weg. Das ist der Begin einer wunderbaren Freundschaft...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

3 Trailer aus dem MCP Programm. Und keinerlei Untertitel. Müssen wir mehr sagen ???

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Standbild mit dem original Kinoplakat. Einfallsloser ging es nun wirklich nicht. Auch in den Untermenüs passiert sonst nichts.

     
 
Wertung:
  (mangelhaft)
     
Bildtest:

Au weia. Was unsere Augen dort erblicken ist, gelinde gesagt, eine Zumutung. Das Bild strotzt am Anfang von Verunreinigungen. Die treten auch im Laufe des Films immer wieder auf, nämlich dann, wenn die Vorlage (eine Kinokopie) an den einzelnen Akten zusammengeklebt wurde. Aber es kommt noch schlimmer. Das Bild ist katastrophal überschärft. Die Konturen der Schrift im Vorspann sind wirklich zweimal zu sehen. Dazu kommen noch Farbschwankungen von weiß nach blau und wieder zurück. Die Überschärfung bleibt den ganzen Film über vorhanden und geht sogar so weit, das nicht nur andauernd Treppenmuster zu sehen sind, sondern das das Bild so stark flimmert das man denkt es würde sich eigenständig bewegen (gut zu beobachten beim Start von Kapitel 7 und 9). Die Farben wirken unnatürlich stark, als hätten die DVD Produzenten im Adobe Photoshop mit der automatischen Bildanpassung geübt. Farbrauschen ist daher auch laufend zu beobachten (Beispiele: Laufzeit 12:28 oder Start Kapitel 6). Bleibt zum Schluss zu erwähnen, das der Film im Kino im Format von 1,85:1 gezeigt wurde und nicht, wie in diesem Fall im praktischen 4:3 Format. Und selbst hierbei wurde geschlampt. Denn bei einigen Einstellungen (Laufzeit 6:35 + 9:34) sind schwarze Balken am oberen und unteren Bildrand erkennbar. Alles in allem gerade noch...

     
Wertung:
   (mangelhaft)
   
Tontest:

Wow...auf dem Cover wird das Tonformat mit Dolby Digital angepriesen. Und wirklich, der Verstärker bekommt ein 5.1 Flag und schaltet brav um. Das war es aber dann auch schon. Der Ton der uns erwartet kann nicht überzeugen. Die Dialoge kommen zwar aus dem Center, aber auch aus den restlichen Frontspeakern. Eine klare Ortung ist teilweise nicht mehr zu erhören. Dies trifft sowohl für die Synchron- als auch für die Originalfassung zu. Ansonsten sind die Umgebungsgeräusche so laut geworden, daß sie eher störend wirken. Die Szene in der Buchhandlung (Laufzeit 28:00) klingt eher wie eine Höhle als eine eben solche. Außerdem sind Effekte, wie zufallende Türen, die sich im Frontbereich abspielen einfach nach hinten gemischt worden. Frei nach dem Motto, ooooh, wir haben einen Effekt, dann nutzen wir auch alle Kanäle aus. Ansonsten sind die Dialoge trotz alledem gut zu verstehen. Daher lassen wir Gnade vor Recht ergehen.

   
 
Wertung:
  (ausreichend)
       
Gesamtwertung:

Traurig traurig was MCP dort abgeliefert hat. Dieser Film hat wesentlich mehr verdient als das. Auch wenn die DVD eher im Low-Cost Preissegment angesiedelt ist, mit diesem Ergebnis würde ein DVD-Produzent-Azubi bei der IHK niemals seine Prüfung bestehen.

       
 
Wertung:
  (mangelhaft)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Dirty Harry

(RC 2 )
 

Harry & Sally

(RC 2 )
 

Harry Potter und der Feuerkelch

(RC 2 )
 

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

(RC 2 )
 

Harry Potter und der Stein der Weisen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de