Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  121 Leser online

 
     

Die Insel

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 08.08.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 19.07.2007
   
Deutscher Titel: Die Insel
Originaltitel: The Island
Land / Jahr: USA 2005
Genre: Science Fiction
   
Regie:  Michael Bay
Darsteller:  Ewan McGregor , Scarlett Johansson , Djimon Hounsou , Sean Bean , Steve Buscemi
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Niederländisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Seastone Case (blau)
Kapitel: 37
Laufzeit: 136 Minuten
TV Norm: 1080p
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 25 / Single Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Mitte des 21. Jahrhunderts werden in einer Anlage menschliche Klone, die nur dazu dienen, "Ersatzteile" für ihre menschlichen Originale zu liefern, gezüchtet. Lincoln Six-Echo entdeckt das düstere Geheimnis. Sein gesamtes Leben ist eine einzige Lüge und die letzte Überlebenschance ist die Flucht. Deshalb wagt er mit seiner schönen Mitbewohnerin Jordan Two-Delta den Ausbruch...

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Als einziges Extra ist auf dieser Blu-ray-Disc ein knapp fünfzehnminütiges Making Of zu finden, welches allerdings schon aufgrund der Länge nicht allzu sehr in die Tiefe geht. Es liegt nur in Standard Definition vor. Sehr enttäuschend.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Hier wird Warner-Standardware geboten. Animiert ist nichts, auch gibt es kein Hauptmenü - dafür ein unspektakuläres, aber wie immer perfekt bedienbares Pop-Up-Menü.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Aller Ärger über die mangelhafte Zusatzausstattung ist beim Anblick dieses Bildes wie weggeblasen. "Die Insel" präsentiert sich durchweg mit perfekter Schärfe, die sowohl kleinste Details wie Bildschirme, Hautporen oder weite Landschaftsaufnahmen äußerst fein abbildet. Nur ganz wenige Szenen (wie z.B. das erste Gespräch zwischen Lincoln und Merrick) wirken hin und wieder weich, was aber eher auf eine ungenaue Fokussierung des Kameramanns und nicht auf den Bildtransfer zurückzuführen ist.

Wie üblich bei einem Michael Bay Film gibt es keine Szene, die natürlich aussieht. Der Kontrast ist immer stark erhöht, ebenso sind die Farben sehr intensiv und lassen das Bild immer wieder dreidimensional wirken. Besonders dank der Farben wirkt die Optik ungeheuer edel und setzt dabei die beiden Hauptdarsteller (allen voran Scarlett Johansson) überaus attraktiv in Szene. Keine Frage, für Filme wie "The Island" wurde High Definition gemacht. Da kann auch ein ganz dezentes Bildrauschen den überaus positiven Eindruck in keiner Weise trüben. Die Kompression verhält sich völlig unauffällig.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

"Die Insel" bietet einen sehr weiträumigen Soundtrack. Dominant in fast jeder Szene ist der omnipräsente Score von Michael Bays Hauskomponist Steve Jablonsky, der passend zur Szene mal rhythmisch, mal sphärisch erklingt.

Auch wenn der Subwoofer selten an die Grenzen seiner Belastbarkeit gebracht wird, so kann man den Tonmix doch durchaus als gelungen bezeichnen. Fast immer werden alle Lautsprecher eingebunden, sei es nur um einfach ein Gefühl der Räumlichkeit zu erzeugen oder um die rasanten Actionszenen zu unterstützen. Sicher, im Actiongenre mag es Filme mit fulminanteren Soundkulissen geben, aber gut ist das trotzdem.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Technisch ist die Blu-ray von "The Island" absolute Oberklasse. Was man von der Zusatzausstattung nicht unbedingt sagen kann, denn die ist äußerst dürftig ausgefallen. Hier hätte man sich gerade bei einem Film dieser Thematik mehr gewünscht.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Für einen Film von 2005 ist das Bild leider zu stark verrauscht, aber ansonsten noch immer sehr beeindruckend. Der Ton kann auf der ganzen Linie überzeugen. Wegen der schlechteren Menüfunktionen, dem Fehler mit den Untertiteln und der minimal schlechteren Bildqualität sollte aber der HDDVD der Vorzug gegeben werden - wenn man die Wahl hat -; deshalb nur 4 Punkte.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Die Insel

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de