Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

24 - Season 1

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 18.03.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 19.08.2002
   
Deutscher Titel: 24
Originaltitel: 24
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie:  Stephen Hopkins, Winrich Kolbe, Bryan Spicer, Davis Guggenheim, Jon Cassar, Frederick K. Keller, Paul Shapiro
Darsteller:  Kiefer Sutherland , Leslie Hope , Sarah Clarke , Elisha Cuthbert , Dennis Haysbert , Penny Johnson , Daniel Bess , Carlos Bernard , Zach Grenier , Karina Arroyave , Eric Balfour , Xander Berkeley , Richard Burgi , Matthew Carey , Misha Collins , Dennis Hopper , Zeljko Ivanek , Michael Massee , Jacqui Maxwell , Lou Diamond Phillips
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch (Dolby Digital 2.0 Surround)
Untertitel: Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 12/ Episode
Laufzeit: 1080 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: keine FSK Freigabe, sondern BBFC 15
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (6x)
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Es ist Dienstag, "Super-Tuesday", der Tag der kalifornischen Vorwahlen, bei denen die Präsidentschaftskandidaten der Parteien gewählt werden. Um Mitternacht werden der Leiter der Los Angeles-Abteilung der Anti-Terror-Einheit der CIA, CTU (Counter Terrorist Unit), Special Agent Jack Bauer und sein Team darüber informiert, dass im Laufe des Tages ein Attentat auf Senator David Palmer - den ersten Afro-Amerikaner mit realitsischen Chancen, der nächste Präsident der USA zu werden - verübt werden wird. Außerdem wird Jack Bauer von seinem Vorgesetzten und Freund Richard Walsh zur Kenntnis gebracht, dass innerhalb der CTU ein Spitzel für die Attentäter tätig ist, dessen Identität jedoch nicht bekannt ist - Jack Bauer darf also niemanden trauen.
Zu allem Überfluss muss Jack Bauer noch mit privaten Problemen kämpfen, nachdem seine 15-jährige Tochter Kimberly von zuhause ausgerissen ist - wie würde John McClane sagen? - Ist das nicht ein großartiger Tag?

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die wenigen vorhandenen Extras sind komplett auf DVD 6 zu finden. Außer einer kurzen Vorschau auf Season 2 und einem alternativen Ende gibt es jedoch leider keine weitere Bonusausstattung. Insgesamt ist das ein wenig mager - es wäre doch nett gewesen, nähere Informationen über die Autoren und ihre Arbeit zu bekommen oder Blicke hinter die Kulissen zu erlangen.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Hauptmenü und die Übergänge liegen in animierter Form vor. Die einzelnen Episodenmenüs sind dann nur noch Standbild-Menüs, die mit Musik unterlegt worden sind. Erfreulicherweise wurde das Menü anamorph abgetastet und die Gesamtgestaltung ist durchaus gelungen und zur Serie passend.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Zwar liegt das Bild glücklicherweise im Originalformat von 1,78:1 Widescreen und darüberhinaus auch noch anamorph vor, die Bildqualität ist leider trotzdem nicht die allerbeste.

Hauptkritikpunkt ist sicherlich das - teils heftigere, teils dezente - Bildrauschen, das die ganze Zeit über bemerkbar ist. Relativ unschön ist auch, dass bei Kameraschwenks Unruhe und Ruckeln ins Bild kommt, die leichte Unschärfen entstehen lässt. Ansonsten kann die Bildschärfe jedoch als gut bezeichnet werden, wenngleich eine gewisse Weichheit dafür sorgt, dass feine Details hin und wieder nicht besonders gut erscheinen. Bis auf das Überstrahlen von hellen Flächen ist auch der Kontrast alles in allem recht gut gelungen. Offenbar wurde als Stilmittel eine starke Verfremdung der Farbwiedergabe eingesetzt, denn viele Szenen sind komplett in Braun und Gelb getaucht. Von einer natürlichen Farbwiedergabe kann so über weite Strecken keine Rede sein.

Insgesamt bietet die DVD-Box eine nicht ganz zufriedenstellende Bildqualität, in Anbetracht dessen, dass "24" aber nur eine TV-Serie ist, geht das Ergebnis in Ordnung.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Entgegen der zweiten Staffel, die im US-HDTV in 5.1 ausgestrahlt wird, wurde die erste Staffel nur in gewöhnlichem Dolby Surround abgemischt. Nichtsdestotrotz bekommen wir einen dynamischen und ausgeprochen gut abgemischten Surround-Ton mit gut ausgesteuerter Räumlichkeit geboten. Für Dolby Szurround ist das Ergebis zweifelsohne sehr gut gelungen und für eine TV-Serie mehr als angemessen.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Da eine deutsche TV-Ausstrahlung bisher nicht wirklich bestätigt worden ist, sollten auch deutsche Fans zu dieser Box aus England greifen. Nimmt man noch den Vorteil hinzu, dass man auf DVD die Serie in einem Guss genießen kann und sich nicht über ein halbes Jahr Woche für Woche quälen muss, so ist diese 6-DVD-Box ein "Must Buy". Wer hier nicht zugreift ist selber schuld, denn eine bessere TV-Serie als "24" gibt es zur Zeit nicht.

Auf eine deutsche Veröffentlichung zu warten, scheint zur Zeit wenig sinnvoll, da die Serie bei uns - wie erwähnt - noch nicht einmal im Fernsehen gelaufen ist.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Der Standpunkt - das denken unsere Redakteure über diesen Film:

Stefan Paulmayer
 

 

Selten hat das Fernsehen eine so packende Serie zustande gebracht wie "24". Das einzigartige Konzept, dass eine Folge genau eine Stunde und eine Staffel von 24 Folgen somit einen ganzen Tag abdeckt, sucht ihresgleichen in der TV-Geschichte.
Aber man sollte aufpassen - denn "24" macht süchtig. Erst einmal gestartet und mitten in der Story, fällt es äußerst schwer, den DVD-Player wieder auszuschalten und eine Pause einzulegen. Zu groß ist das Verlangen, zu erfahren, wie es weitergeht, was als nächstes passieren wird. Dafür sorgen die zahlreichen - teils wirklich unerwarteten - Wendungen und die auf mehreren Ebenen parallel laufende Handlung.

So weiß man nie, ob Freund wirklich Freund oder nicht doch vielleicht Feind ist - oder wem man trauen darf, wer zu den "good guys" gehört.

Dass die Glaubwürdigkeit der Story dabei nie wirklich Schaden erleidet, ist den hervorragenden Drehbuchautoren zu verdanken, die - wie man im Nachhinein erfahren konnten - oft kurzfristig noch Änderungen und Wendungen in die Story einbauen mussten.

So kommt es natürlich vor, dass im Laufe der Serie Handlungen einiger Personen im Nachhinein etwas merkwürdig oder komisch erscheinen, doch auch diese kleinen Unsicherheiten in der Story, können dem Spaß an dieser einzigartigen Serie keinen Abbruch bescheren.

Nicht wundern muss man sich daher, dass die zur Zeit in den USA laufende zweite Staffel bereits Kultstatus erreicht hat.

 

Wertung:

(sehr gut)

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

24 - Season 2

(RC 2 )
 

24 - Season 4

(RC 2 )
 

24 - Season One

(RC 2 )
 

24 - Season Three

(RC 2 )
 

24 - Season Three

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de