Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  105 Leser online

 
     

Peter, Paul and Mary

A Musical Legacy

  

Getestet von Lasse Hambruch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 29.09.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 09.08.2004
   
Deutscher Titel: Peter, Paul and Mary
Originaltitel: Peter, Paul and Mary
Land / Jahr: USA 2004
Genre: Musikvideo
   
Regie:  Jim Brown
Darsteller:  Peter Yarrow , N. Paul Stookey , Mary Travers ,
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Englisch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Japanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 12
Laufzeit: 80 Minuten
TV Norm: NTSC
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Warner Music Vision
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Tracklisting:

It´s Magic
Mary Had A Little Lamb
Lemon Tree
If I Had A Hammer
Jane, Jane
Blowin´ In The Wind
The Times They Are A Changin´
When The Ship Comes In
Give Peace A Chance
I Dig Rock And Roll Music
Wedding Song (There Is Love)
Like The First Time
Leaving On A Jet Plane
El Salvador
Light One Candle
Puff, The Magic Dragon
I Know An Old Lady (Who Swallowed A Fly)
We Shall Overcome
This Land Is Your Land
For Baby (For Bobbie)
River Of Jordan
The Great Mandala (The Wheel Of Life)
Nobody Knows You When You´re Down And Out
Invisible People
All God´s Critters
Don´t Laugh At Me
Jesus Is On The Wire
Freight Train

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Im Menü findet sich nicht einmal ein Unterpunkt für die Extras. Damit ist in dieser Kategorie schon alles gesagt.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Die Gestalter dieses Menüs haben sich wahrlich nicht überarbeitet. Trotzdem ist es ihnen gelungen, ein brauchbares Menü zu kreieren. Es ist eine Art Diashow mit Bildern der drei Protagonisten. Positiv gilt es herauszustellen, dass auch die Szenenanwahl schön animiert wurde. Auch für das Ohr wird etwas geboten. So bekommt man dynamisch klingende Lieder der Drei auch schon im Menü zu hören. Die Ausnahme ist hier die Untertitelauswahl, die komplett "nackt" daherkommt.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Das Material stammt aus sehr unterschiedlichen Zeiten. Dadurch schwankt die Bildqualität auch von wirklich gut bis teilweise schlecht. Vor allem das neue Material sieht toll aus. Die Farbgebung ist sehr warm. Das Bild erhält dadurch einen sehr idyllischen Stil. Am Kontrast gibt es ebenfalls nichts Größeres auszusetzen.

Was die Schärfe angeht, so wäre wohl noch eine Ecke mehr drin gewesen. In den Gesichtern hätten noch mehr Details offenbart werden können. Dies bedeutet aber keinesfalls, dass das Schärfeverhalten schlecht ist. Im Gegenteil, oft bekommt der Betrachter ein scharfes und damit klares Bild geboten. Das Material aus älteren Zeiten ist natürlich weit von dem entfernt, was wir heute als scharf bezeichnen. Um hier aber bessere Resultate zu erzielen, hätten wohl einige Hebel in Bewegung gesetzt werden müssen.

Verschmutzungen sind bei diesem Transfer durchaus keine Seltenheit. Wieder ist es das etwas ältere Material, welches eine Vielzahl an analogen Verschmutzungen aufweist. Auch das Rauschverhalten ist sehr unterschiedlich. Oft ist das Bild guten Gewissens als rauscharm zu bezeichnen - oft müssen wir aber auch von einem verrauschten Bild sprechen.

Zu einer gerechten Gesamtnote zu kommen, ist schwierig. Aufgrund des schwierigen Materials schafft es die DVD gerade noch zu einem glatten "befriedigend".

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Bei dieser Tonspur hält sich das Heimkinofeeling doch recht in Grenzen. Dies liegt nicht an der schlechten Abmischung, sondern daran, dass einfach der Mitschnitt nicht allzu viel hergibt. Der Dolby Digital 2.0-Ton plätschert also etwas vor sich hin. Die Stimmen sind immer gut verständlich und lassen hingegen keine Wünsche offen.

Die Dynamik ist allerdings nicht ganz das Wahre. Aber auch hier ist das Material nicht unschuldig, da es auch bei den Konzerten eher ruhig zugeht. Gut ist hingegen die sehr detailgenaue Höhenwiedergabe. Da die Lieder meist sehr hoch gesungen werden ist dies ein klares Plus. Sonst gibt es keine nennenswerten Ausrutscher - weder nach oben noch nach unten.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Wir kommen sehr schnell zu einem Ergebnis: Die DVD wird sicherlich nicht wegen ihrer technischen Überlegenheit gekauft werden. Der Inhalt geht hier vor. Fans des Trios können klar zugreifen, da inhaltlich wirklich viel geboten wird. Wer mit Peter, Paul und Mary nicht ganz so viel anfangen kann, der wird auch mit der DVD so seine lieben Schwierigkeiten haben.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Alles wegen Paul

(RC 2 )
 

Dracula III: Legacy

(RC 2 )
 

Frankenstein

(RC 2 )
 

Mary Poppins

(RC 2 )
 

Paul McCartney in Red Square

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de