Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  105 Leser online

 
     

Star Trek: TOS - Season 3

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 14.12.2004
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 06.12.2004
   
Deutscher Titel: Star Trek: Raumschiff Enterprise
Originaltitel: Star Trek: The Original Series
Land / Jahr: USA 1968
Genre: Science Fiction
   
Regie:  Robert Butler , Marc Daniels , Herschel Daugherty , Lawrence Dobkin , Robert Gist , James Goldstone
Darsteller:  William Shatner , Leonard Nimoy , DeForest Kelley , Grace Lee Whitney , James Doohan , George Takei , Nichelle Nichols , Walter Koenig , Majel Barrett
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 1.0 mono), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 1.0 mono), Italienisch (Dolby Digital 1.0 mono), Spanisch (Dolby Digital 1.0 mono)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Inhaltsangabe und Fotos
Verpackung: DigiPak
Kapitel: je 7
Laufzeit: 1296 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (8x)
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Disc 1: Spocks Gehirn, Die unsichtbare Falle, Der Obelisk, Kurs auf Marcus 12

Disc 2: Die fremde Materie, Wildwest im Weltraum, Das Gleichgewicht der Kräfte, Der verirrte Planet

Disc 3: Das Spinnennetz, Platons Stiefkinder, Was summt denn da?, Der Plan der Vianer

Disc 4: Brautschiff Enterprise, Wen die Götter zerstören, Bele jagt Lokai, Fast unsterblich

Disc 5: Gefährliche Planetengirls, Strahlen greifen an, Planet der Unsterblichen, Die Reise nach Eden

Disc 6: Die Wolkenstadt, Seit es Menschen gibt, Portal in die Vergangenheit, Gefährlicher Tausch

Disc 7: The Cage / Der Käfig, Extras

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Das Highlight dieser Box ist zweifelsohne "The Cage / Der Käfig", der ursprüngliche Pilotfilm mit Jeffrey Hunter in der Rolle von Commander Christopher Pike. Diese Folge wurde ursprünglich nie gesendet, sondern später als eine Art Rückblick in der Doppelfolge "The Menagerie" (deutsch: "Talos IV - Tabu") verarbeitet. Als man im Zuge der hohen Beliebtheit der Serie in den 80ern den Pilotfilm erstmals ausstrahlen wollte, schien leider das Material verloren. Lediglich eine schwarzweiße Kopie existierte. Aus ihr und aus der Folge "The Menagerie" konstruierte Gene Roddenberry selbst den Pilotfilm, der dann am 24.12.1988 zum ersten Mal im amerikanischen Fernsehen gezeigt wurde. Die Bildqualität war bescheiden, hinzu kam, dass das Bild ständig zwischen farbig und schwarzweiß wechselte. Erst einige Jahre später fand man, die Legende spricht vom Ausmisten eine Spinds, eine Farbkopie der Pilotfolge. Beide Fassungen sind auf der Bonus DVD enthalten, zur rekonstruierten Fassung gibt es sogar noch ein Vorwort von Gene Roddenberry selbst.

Die "weiteren" Extras führen die bereits von den vorangegangenen Staffeln bekannten "offenen" Beiträge fort.

"Wo nie ein Mensch zuvor gewesen ist..." beschäftigt sich diesmal mit der dritten Staffel und ihren Besonderheiten.

Die Charakteprofile und "Leben jenseits von Star Trek" sind diesmal George Takei, James Doohan und Walter Koenig gewidmet.

Weitere Featuretten beschäftigen sich mit der Sammlelleidenschaft der Star Trek Fans. Hier bekommt man Einblicke in die Requisiten, ihren Wert und die Erschaffung von neuen Sammlergegenständen.

Agerundert werden die Extras von weiteren Trailern zu den anderen Serien, Teasern zu den Folgen und zwei Textkommentaren von Denise und Michael Okuda.

   
 
Wertung:  
     (gut - sehr gut)
     
Gestaltung:

Auch die Menüs der dritten Disc wirken wie aus einem Guss, allerdings immer noch hölzern, klobig und für 3D irgendwie nicht stimmig. Fairerweise muss man aber erwähnen, dass das Design der alten Enterprise eben an sich klobig war und die Kombination von 3D mit diesem Design sehr gewöhnungsbedürftig ist.

Immerhin, es gibt stimmige Sounduntermalung und nette Animationen, die als Übergänge fungieren. Eine animierte Kapitelauswahl gibt es hingegen nicht.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Auch diese Staffel sieht dank der Restaurierung von Film um einiges besser aus, als die späteren Ableger TNG und Voyager. Besonders beeindruckend ist die Schärfe, wobei es nicht die Kantenschärfe ist, die gravierend hervortritt. Es ist eher die hohe Detailauflösung, die angenehm auffällt. Auch die Farben sind knackig und wirken in keinster Weise müde oder ausgewaschen. 1967 dürften die Farben auf jeden Fall nicht minder spektakulär ausgesehen haben.

Gegenüber den bisherigen zwei Seasons hat sich leider nicht genug geändert, denn der stärkste Kritikpunkt, die zahlreichen Verschmutzungen, ist immer noch vorhanden. Zwar stammen diese Verschmutzungen von den damaligen zusätzlichen Kopien für Effekte, an modernen Masteringsystemen sollte es aber zumindest recht einfach möglich sein, die gröbsten Klumpen aus dem Bild zu entfernen. Dies ist leider nicht passiert, und so muss man eben hin und wieder mit ein wenig Schmutz vorlieb nehmen.

Die Vorlage weist darüber hinaus anscheinend eine recht starke Körnung auf, die bei Effektaufnahmen wiederum zunimmt. Dem Rauschen in der Vorlage ist man mit einem Rauschfilter begegnet, was generell hervorragend funktioniert und nur in seltensten Fällen leicht sichtbare Nachzieheffekte hervorruft.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Der Ton dieser Staffel liegt, mit Ausnahme der englischen Originalspur, wieder einmal nur in mono vor. Doch wie schon bei den vorherigen Staffeln angemerkt, gibt es auch gar keinen Grund, die deutsche Version mit mehr als nur einem Kanal zu bedienen - immerhin macht es wenig Sinn, mono künstlich aufzublähen. Lediglich das Original wurde teilweise etwas aufgemischt, klingt allerdings insgesamt immer noch wenig spektakulär - warum auch, schließlich lebt "Star Trek: TOS" von fast schon antikem Flair und nicht von modernen Effekten.

Die Sprachverständlichkeit ist gut, Szenen, die in der Synchronisation noch nicht vorhanden waren, wurden sehr behutsam neu aufgenommen und mit viel Liebe zum Detail neu gemischt. Der leichte Rauschteppich ist geblieben, wenngleich die Mischung nicht unbedingt topfig, aber in den Höhen schon merklich gedämpft klingt. Recht ausgewogen sind Bass und Mitten, was zu einer natürlichen Wiedergabe führt.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

Die dritte Staffel rundet die Sammlung der Original Series bereits ab, denn 1968 wurde die letzte Staffel der alten Serien ausgestrahlt. Erst viele Jahre später sollte ihr größere Aufmerksamkeit zuteil werden, die schließlich in der Produktion einer neuen Serie, "Star Trek: TNG" gipfelte.

Technisch gibt es auch dieses Mal eigentlich keinen Grund zur Klage, die Extras sind mit zwei Versionen der Pilotfolge mehr als reichhaltig ausgefallen.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Eine schöne DVD, die ein gutes Bild und einen ordentlich Ton bietet. Die Extras sind umfangreich und runden die Box gekonnt ab.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Star Trek - Der Aufstand

(RC 2 )
 

Star Trek - Der Aufstand

(RC 2 )
 

Star Trek - Der erste Kontakt

(RC 2 )
 

Star Trek - Der Film

(RC 2 )
 

Star Trek - Treffen der Generationen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de