Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  131 Leser online

 
     

Millennium - Season 2

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 07.03.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 14.04.2005
   
Deutscher Titel: Millennium - Season 2
Originaltitel: Millennium - Season 2
Land / Jahr: USA 1996 - 1997
Genre: Krimi
   
Regie:  diverse
Darsteller:  Lance Henriksen , Brittany Tiplady , Megan Gallagher , Klea Scott
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: unbekannt, da Pressemuster
Verpackung: DigiPak
Kapitel: je 12
Laufzeit: 946 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (6x)
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Ex-FBI-Profiler Frank Black hat sich mit seiner Familie nach Seattle zurückgezogen. Doch seine Fähigkeit, sich in die Psyche krankhafter Mörder hineinzuversetzen und deren Bluttaten vor seinem inneren Auge ablaufen zu lassen, lässt ihn auch dort nicht zur Ruhe kommen. Er stellt seine Fähigkeit in die Dienste der geheimen "Millennium"-Gruppe, die davon überzeugt ist, dass düstere Prophezeiungen in Bezug auf die Jahrtausendwende paranoide Serienkiller zu Gräueltaten anstacheln.

Uns standen zum Test fünf der sechs DVDs zur Verfügung. Da sich aber Fox bei seinen letzten Veröffentlichungen keinen negativen Ausrutscher geleistet hat, haben wir uns dennoch zu einem Test entschieden.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Wie schon erwähnt, standen uns zu diesem Test nicht alle DVDs zur Verfügung. Leider befinden sich die Extras, abgesehen von den trockenen aber informativen Audiokommentaren, auf der Scheibe, die uns nicht vorliegt. Deshalb hier nur eine kurze Aufzählung der angekündigten Specials:

- Kommentar zu "Der Mann im Moor" von Tom Wright
- Kommentar zu "Mord im Internet" von Michael R. Perry
- Featurette - "Das Blatt wendet sich: Making of Season 2"
- Featurette - " Die Academy-Gruppe: Opferstudie "
- Millennium Season 2 - Inside Look

Da wir das Bonusmaterial allerdings nicht näher in Augenschein nehmen können, enthalten wir uns hier einer Wertung.

   
 
Wertung: -  
     (keine Wertung)
     
Gestaltung:

Nach der ja mittlerweile obligatorischen Warnung zum Thema Raubkopien, welche man zum Glück überspringen kann, führt uns ein kurzes Intro in das Hauptmenü. Sieht man einmal von der doch recht netten Gestaltung des Hintergrundbildes ab, so bietet sich uns ein schlichtes und übersichtliches Bild. Animationen sucht der Betrachter vergebens und Musikuntermalung gibt es auch nur im Hauptmenü. Die Funktionalität ist weitgehend zufrieden stellend. Lästig ist, dass man am Ende einer Episode nicht in das Haupt- sondern in das zugehörige Episodenmenü gelangt. Auch eine Funktion, die es uns erlauben würde, alle Folgen an einem Stück anzusehen, gibt es nicht.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Das Bild liegt auf dem gleichen Niveau wie schon bei der ersten Staffel. Lediglich die Farbwiedergabe von rötlichen Tönen wirkt etwas überzogen.

Für eine Produktion aus den späten 90er Jahren ist die Qualität ansonsten wirklich ausgesprochen gut gelungen, vor allem wenn man sich vor Augen hält, dass viele Szenen im Zwielicht bzw. bei ungünstigen Lichtverhältnissen spielen. Dabei lässt sich das minimale Bildrauschen durchaus verschmerzen. Auch das Kontrastverhalten gibt kaum Grund zur Klage, ebenso wie die Bildschärfe.

Schaut man sich andere Produktionen aus der gleichen Zeit an, so kann "Millennium" mehr als überzeugen, wobei natürlich berücksichtigt werden muss, dass es sich um eine Fernsehproduktion handelt.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Da der Ton nur in stereo vorliegt, darf man hier natürlich nicht allzu viel erwarten. Die räumliche Aufteilung auf der Front ist durchschnittlich und stellt nicht unbedingt ein Highlight dar. Im Gegenzug jedoch werden die Sprecher sehr sauber und kräftig wiedergegeben. Überhaupt ist die gesamte Klangkullisse durchaus gelungen, wenn auch systembedingt recht limitiert. Einen Vergleich zu aktuellen Kinoproduktionen darf man aber beim besten Willen nicht stellen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Wie schon bei der ersten Staffel verhagelt das doch arg spartanische Menü "Millennium" etwas die Gesamtnote. Mit etwas mehr Engagement wäre da mehr möglich gewesen. Auf der anderen Seite wird dafür allerdings eine sehr ansprechende Bildqualität geliefert. Wer nur an den technischen Qualitäten der Season interessiert ist, kann bedenkenlos zuschlagen. Einen Kommentar zu den Extras können wir aus den genannten Gründen nicht abgeben.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

CNN: Millennium 2000

(RC 1 )
 

Millennium

(RC 2 )
 

Millennium - Season 1

(RC 2 )
 

Millennium - Season 3

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de