Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  110 Leser online

 
     

Wes Craven präsentiert Dracula

Verleihfassung

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 08.01.2002
Verleihfenster: Verleih-DVD
Im Handel ab: Verleihstart: Dezember 2001
   
Deutscher Titel: Wes Craven präsentiert Dracula
Originaltitel: Dracula 2000
Land / Jahr: USA 2000
   
Regie:  Patrick Lussier
Darsteller:  Christopher Plummer , Gerard Butler , Omar Epps , Jonny Lee Miller , justine Waddell
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1
Deutsch Dolby Digital 2.0 Surround
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box
Kapitel:
Laufzeit: 95 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Highlight DVD
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Jahrzehntelang hat Matthew Van Helsing Graf Dracula in seinem Keller gefangen gehalten, um die Welt vor dem Fürsten der Dunkelheit zu schützen. Doch eine Gruppe von Gangstern, angeführt von Marcus und dessen Freundin Solina, lassen – ungewollt – Dracula aus seinem Sarg und führen damit die Welt an den Rand des Abgrunds. Nur Matthew Van Helsing, sein Assistent Simon Sheppard und Helsings Tochter Mary können Dracula noch aufhalten...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Da es sich um eine Verleih-DVD handelt, gibt es kein Bonusmaterial. Moment, fast hätte ich vergessen, dass es sogar einen Menüpunkt „Extras“ gibt. Doch was sich dahinter verbirgt, kommt einer Verhöhnung des Zusehers gleich. Als „Der besondere Filmtipp“ wird hier angepriesen, was sich letztendlich als Werbetrailer für die DVD von „Highlander 4 – Endgame“ entpuppt. Wer davon noch nicht genug hat, kann dann unter „Trailershow“ auch noch den Kinotrailer von „Highlander Endgame“ betrachten (neben 5 anderen Trailer von Filmen aus dem Highlight-Programm).

   
 
Wertung:  
     (ungenügend - mangelhaft)
     
Gestaltung:

Dass das Hauptmenü animiert wurde, fällt fast gar nicht auf – denn die Animation beschränkt sich auf einen schmalen Streifen im unten Drittel. Der Rest besteht aus Standbildern, die noch nicht einmal anamorph abgetastet worden sind. Hoffentlich ändert sich das bis zur Kauf-DVD...

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Erstaunlicherweise erwartet einen hier eine fast einwandfreie Bildqualität. Angefangen beim guten Kontrast, über die fast sehr gute Bildschärfe bis hin zur gelungenen Farbwiedergabe können so gut wie alle Bildanteile überzeugen. Aufgrund des Filmgenres gehe ich übrigens davon aus, dass die in einigen Szenen vorherrschende Mattheit der Farben ein gewolltes Stilmittel sind – zumeist zeichnet sich die Farbwiedergabe aber durch einen kräftigen Farbton aus. Auch die Kompression weist keine Mängel auf – da man bei Bonusmaterial und anderen Tonspuren gespart hat, ist dies allerdings nicht unbedingt ein großartiger Verdienst, den man sich auf die Fahnen schreiben könnte. Negativ anlasten lässt sich dem Transfer eigentlich nur, dass bei einigen Außenaufnahmen das Bild künstlich überschärft wirkt. Dies kann man allerdings vernachlässigen.Ein weiterer, sehr schöner Aspekt des Bildes ist seine Rauschfreiheit.Insgesamt also eine mehr als zufriedenstellende Leistung, die man von Highlight – aufgrund von Erfahrungswerten – nicht unbedingt erwartet hätte...

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Der Ton steht dem Bild in nichts nach - ja er toppt das Bild sogar noch. Es wimmelt geradezu von Surroundeffekten, die den Rearspeakern so gut wie keine Pause lassen. Der 5.1-Mix hört sich so an, wie er sich anhören muss. So müssen actionreiche Filme klingen und an dieser dynamischen Abmischung könnten sich manch andere eine Scheibe abschneiden.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Wer auf Extras Wert legt, sollte auf jeden Fall auf die Kauf-DVD warten. Auch das Fehlen der englischen Originalspur stört ein wenig – auch wenn es sich um eine Verleih-DVD handelt, hätte man zumindest dieses Mindestmaß an Austattung einhalten können...

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Dark Prince: The True Story of Dracula

(RC 2 )
 

Dracula

(RC 1 )
 

Dracula

(RC 2 )
 

Dracula III: Legacy

(RC 2 )
 

Wes Craven präsentiert Dracula (KF)

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de