Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  113 Leser online

 
     

I, Robot

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 13.08.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 15.08.2008
   
Deutscher Titel: I, Robot
Originaltitel: I, Robot
Land / Jahr: USA 2004
Genre: Science Fiction
   
Regie:  Alex Proyas
Darsteller:  Will Smith , Bridget Moynahan , Alan Tudyk , James Cromwell , Adrian Ricard , Craig March , David Haysom , Terry Chen
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS 5.1 Master Audio), Französisch (DTS 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Franzöisisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch,
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Blu-ray-Case (blau)
Kapitel: 39
Laufzeit: 115 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4 AVC
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Im Jahr 2035 gehören neueste Technologien und Roboter wie selbstverständlich zum menschlichen Alltag. Das blinde Vertrauen wird jedoch jäh gebrochen – und nur ein Mann, allein gegen das System, sieht die Gefahr kommen...

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

"I, Robot" bringt eine ganze Fülle an Extras mit. Die längste Dokumentation ist das 75minütige Production Diary. Weiterhin gibt es Featurettes zu den Effekten (21 Min.), zum Verhalten der Roboter (35 Min.), "The Filmmakers Toolbox" (9 Min.) und Deleted Scenes. Außerdem sind auf der Disc noch ein Audiokommentar mit Regisseur Alex Proyas und Drehbuchautor Akiva Goldsman und ein In-Movie Feauture zu finden. Die meisten der Extras liegen in HD kodiert vor, allerdings bestehen sie trotzdem zum Großteil aus SD-Material.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Das Menüdesign mutet futuristisch an und ist so sehr passend zum Look des Films gestaltet worden. Die Übersichtlichkeit ist gut, die Navigation dürfte aber ab und an ein wenig intuitiver sein. Es gibt sogar ein animiertes Hauptmenü, welches sich aus ganz vielen Einzelbildern zusammensetzt.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Als uns "I, Robot" ins Haus flatterte, war der erste Gedanke: "Fox-Katalog-Titel, das wird mal wieder nur Mittelmaß". Doch weit gefehlt: Alex Proyas Sci-Fi-Thriller erfreut das Auge mit knackscharfen, glasklaren Bildern.

Hier wird dauerhaft erstklassiger HD-Standard geboten. Ob die Haut von Will Smith, die Wide-Angle-Shots oder die vielen harten Kanten - alles wird mit viel Detailfreude abgebildet. Das Bildmaster selbst ist sehr sauber und frei von Defekten, Bildrauschen ist nur sehr minimal zu erkennen. Die Farben sind sehr satt und knallig und unterstützen die Science-Fiction-Optik des Filmes perfekt. Der Kontrast ist zwar leicht überhöht, trotzdem aber sehr angenehm und sorgt vor allem für einen sehr satten Schwarzwert. Hier kann man nur ein großes Lob aussprechen: das Bild von "I, Robot" ist zwar vielleicht noch nicht ganz auf Referenzniveau, trotzdem aber durchgehend sehr gut.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Die hervorragende Tonqualität gilt auch für die Blu-ray, daher sei hier das Review der DVD zitiert:

"I Robot" präsentiert sich tonal fast so, wie man es von einem absoluten Blockbuster erwarten darf. Alle Boxen sind konstant im Einsatz und lassen das heimische Wohnzimmer stellenweise richtiggehend erbeben. Ein wahres Effektgewitter wird in den entscheidenden Szenen abgebrannt. Aber nicht nur die Actionszenen können gefallen. Auch in ruhigen Szenen gibt es einiges an Umgebungsgeräuschen. Dadurch wirkt der Film noch intensiver, da man tatsächlich das Gefühl vermittelt bekommt, selbst im Film zu sein. Dennoch kann der Film in nicht so actionlastigen Szenen nicht wirklich mit absolut perfekten Soundtracks mithalten.

Wenn es dann hektischer wird, dreht der Ton aber auf. Bei Schusswechseln fliegen einem die Kugeln mit einer brachialen Gewalt um die Ohren, sodass einem Hören und Sehen vergeht. Dazu kommt ein Subwoofer, der ein gigantisches Bassgewitter ertönen lässt. Bestes Beispiel ist hier, neben den Explosionen, die Verfolgungsjagd im Tunnel. Wer nicht die kulantesten Nachbarn hat, der sollte hier den Basspegel etwas absenken.

Wenn wir dies nun alles zusammenfassen, dann bleibt am Schluss der Eindruck einer wirklich gelungenen Tonspur, der jedoch der letzte Biss zur absoluten Spitzenstufe bzw. einem Award fehlt.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Seit langem mal wieder eine wirklich gelungene Katalogtitel-Veröffentlichung von Fox. Weiter so!

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

I, Robot

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de