Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  96 Leser online

 
     

Das Geisterschloss

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 06.12.2000
Verleihfenster: Nein
   
Deutscher Titel: Das Geisterschloss
Originaltitel: The Haunting
Land / Jahr: USA 1999
   
Regie:  Jan De Bont
Darsteller:   Liam Neeson , Catherine Zeta-Jones , Lili Taylor , Owen C. Wilson , Bruce Dern , Marian Seldes , Alix Koromzay , Ted Field , Virginia Madsen
       
Bildformat: Widescreen 2,35:1 (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte, Holländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch und Finnisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Ja (Chapterlise und Produktionsnotizen)
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 24 Kapitel
Laufzeit: 107 Min. Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Dreamworks Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Dr. David Morrow lädt drei ganz unterschiedliche Personen, Nell, Theo und Luke, zu einer Studie über Schlafstörungen auf den verwunschenen Herrensitz Hill House ein. Dort ist das Trio, sieht man von der mysteriösen Haushälterin ab, die nur am Tage anwesend ist, ganz auf sich alleine gestellt. Als Nell sich mehr und mehr von dem Gebäude bedroht fühlt und zunehmend in Panik gerät, gesteht Morrow, dass er in Wahrheit ein überaus gefährliches Experiment über Furcht durchführt - denn alle Erscheinungen sind echt...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Neben zwei Trailern bietet die DVD eines dieser schrecklichen Making-Ofs, die man eher als Werbung bezeichnen kann. Als kleine Entschädigung liegen die Trailer in Dolby Digital 5.1 vor.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Hier hat Dreamworks einen guten Start vergeigt. Anstelle von interessanten und animierten Menüs gibt´s bei dieser DVD nur langweilige Standbilder. Gähn.

     
 
Wertung:
  (mangelhaft)
     
Bildtest:

Für einen Film von 1999 sieht "The Haunting", so der Originaltitel, ein wenig mager aus. Zwar ist das Bild sicherlich vorzeigbar, aber hin und wieder wünscht man sich einfach mehr Kontrast. Auch sehen diverse Farbflächen leicht verwaschen aus, was durch ein unruhiges Rauschen erzeugt wird. Hierdurch meint man Kompressions-Fehler zu sehen, diese halten sich jedoch versteckt. Die Farben an sich sind in Ordnung, lediglich die Schärfe bleibt über den kompletten Verlauf des Films etwas kraftlos. In Sachen Drop-Outs oder auch Fussel sucht man so gut wie vergebens, so daß man mit dem Bild insgesamt zufrieden sein darf.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Hier zeigt sich "Das Geisterschloss" von seiner besten Seite, wenngleich auch der Film nur als Dolby Digital 5.1 Mischung vorliegt. In Amerika gab es auch eine Fassung in 6.1 Surround. Trotzdem klingt die DVD äußerst rund, gerade die heftigen Bassattacken schmeicheln dem Sub und sorgen für eine angenehme Gruselatmosphäre. Leider versteckt sich die deutsche Fassung ein wenig hinter dem ansonsten tadellosen Original und schrammt so knapp an der Höchstwertung vorbei.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Rein technisch kann die erste Dreamworks-Veröffentlichung leider nur in der Disziplin Ton so recht gefallen. Das Bild ist zwar passabel, aber für so eine Produktion eher gesundes Mittelmaß. Krönend kommt hinzu, daß die DVD außer dem Film nur zwei Trailer und ein langweiliges Making-Of enthält. Über den Film an sich mag man streiten können - echten Filmfreunden sei das Original, das in Deutschland 1963 unter dem Titel "Bis das Blut gefriert" veröffentlicht wurde, wärmstens ans Herz gelegt. Alle anderen erhalten hier einen mittelmäßigen Shocker, der die Nachbarn durch seinen Tiefbass in den Wahnsinn treibt.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Wer das Original mochte wird etwas enttäuscht sein - wer aber "ohralen" Hochgenuss haben möchte, der sollte auf jeden Fall mal Reinhören und Staunen! Leider aber aus den oben genannten Gründen ein nicht uneingeschränkt empfehlenswerter DVD-Titel! Wegen Bildschwächen und Ausstattungsmängeln leider nur...[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 07/10 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

IMAX: Haunted Castle - Das Geisterschloß

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 5
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de