Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  119 Leser online

 
     

Robots

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 29.08.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 22.09.2005
   
Deutscher Titel: Robots
Originaltitel: Robots
Land / Jahr: USA 2005
Genre: Animation
   
Regie:  Chris Wedge
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Kommentar (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 28
Laufzeit: 86 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Schrott, das ist der Stoff, aus dem Robots-Helden wie Rodney Copperbottom geschraubt sind. Der junge Hobby-Tüftler träumt davon in Robot City für sein Erfinder-Idol Bigweld zu arbeiten. Daraus wird jedoch nichts, denn der skrupellose Ratchet hat die Macht über Bigwelds Imperium übernommen. Harte Zeiten für einfache Robots: Alle Altbaumodelle sollen verschrottet und durch blitzblanke "Upgrades" ersetzt werden. Jetzt heißt es handeln! Gemeinsam mit seinen neuen rostigen Freunden startet Rodney eine spektakuläre Rettungsmission, bei der so manche Schraube ziemlich locker sitzt...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Extras sind leider alles andere als gelungen, denn hier hat FOX das Augenmerk wohl auf das jüngere Publikum gelegt. Wer sich hier informative Extras über die Entstehung des Films und die Animationstechnik verspricht, wird schnell enttäuscht werden. Neben einem "technischen" Audiokommentar gibt es eine kurze Tour mit dem Namen "Tante Fannys Tour Hinter den Kulissen", dessen Inhalt nichtssagend ist.

Wieder einmal sprechen deutsche, zum Teil mehr als fragwürdige Popsternchen Darsteller in einem Animationsfilm und wie die Synchronisation von statten geht, kann man in der rund vierminütigen "Stimmen der Roboter"-Featurette sehen. Wer das nervige Musikvideo zum Film von Sarah Conner noch nicht bis zum Erbrechen gesehen hat, kann sich diese zweitklassige Popmusik nochmals auf DVD anschauen. Bei den insgesamt sehr schwachen Extrafeatures sind die drei nicht verwendeten Szenen noch die eher hochwertigeren Beigaben, die auf Wunsch auch kommentiert werden. Unter dem Punkt "Roboter Arkade" gibt es noch zwei interaktive Spiele vorhanden und zwei "Ice Age 2"-Teaser runden die schwache Vorstellung ab.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Also menütechnisch hätten wir uns von dieser DVD mehr erwartet. Gerade bei "Robots" bietet es sich an, ein schön animiertes Design zu entwerfen, das vor computeranimationen nur so strotzt. Doch leider werden wir größtenteils enttäuscht. Das Haupt- und Extras-Menü präsentieren sich zwar mit netten Animationen, doch die restlichen Untermenüs bestehen nur aus bideren Standbildern. Sound ist in allen Menüs zu hören, doch optisch gibt es kaum Highlights. Aufgrund des sorgfältig animierten Hauptmenüs, gibt es gerade noch eine leicht überdurchschnittliche Note.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Zwar kann die DVD in Sachen Extras weniger überzeugen, doch technisch werden unsere Erwartungen erfüllt. Wie erwartet, präsentiert sich auch dieser Animationsfilm mit einer brillanten Qualität, die aber eigentlich selbstverständlich für solche Produktionen sein sollte.

Die Farbgebung ist bei dieser Art Film meistens gleich: kräftige und saubere Töne erwarten den Zuschauer und werden ohne jegliche Fehler dargestellt. Und auch die Schärfe weiß zu überzeugen – wobei alles andere auch eine Schmach gewesen wäre. An sauber gezeichneten Grafiken und einem wirklich detailreichen Bild kann sich das Auge erfreuen und auch der Kontrast leistet sich keine Ausrutscher und präsentiert stets ein perfekt ausgeleuchtetes Bild.

Die Bitrate ist ausreichend hoch, sodass fast immer ein in fehlerloses Bild zu sehen ist, doch angesichts der Tatsache, dass nur rund sechs Gigabyte Speicherplatz ausgenutzt werden, ist die Bitrate nicht gut genug, denn jedes Mbps mehr, bringt nicht nur bei solchen Filmen Vorteile mit sich. Dennoch ist das Bild eine Augenweide, sodass es hier wirklich keinen Grund gibt zu meckern.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Auch in Sachen Sound spielt "Robots" ganz oben mit, schafft es allerdings nicht, in die Referenzklasse aufzusteigen. Zwar gibt es qualitativ nichts zu bemängeln, sodass zum Beispiel die Dialogwiedergabe einwandfrei ist und der Klang an sich überzeugen kann, doch in Sachen Effekte hätten wir uns noch eine etwas bessere Vorstellung gewünscht.

Zwar werden die Rear-Speaker regelmäßig eingesetzt und es ergibt sich insgesamt ein angenehmes und räumliches Klangbild, doch wirkliche Effektfeuerwerke gibt es nur wenige. Wir hätten uns gewünscht, dass noch mehr Spliteffekte zu hören gewesen wären, denn oft spielen nur leise Geräusche auf den hinteren Lautsprechern.

Dennoch ist der Ton gelungen und auch die Basswiedergabe weiß zu überzeugen. Diese ist nicht nur bei den wenigen aktuellen Rap-Liedern gut, sondern auch bei der Unterstützung des aktuellen Geschehens.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

"Robots" mag eine gute Idee verfolgen und bietet auch ein witziges und ideenreiches Szenario, der Inhalt ist allerdings dürftig und dürfte dem erwachsenen Publikum weniger gefallen. Während sich einige Animationsfilme durchaus auch für Erwachsene eignen, richtet sich dieser Film eindeutig an jüngere Menschen. Die Story ist extrem vorhersehbar, dadurch irgendwie langweilig und die Witze entstammen meistens einem eher unteren Niveau.

Technisch leistet sich die DVD eigentlich keine Ausrutscher, dafür sind die Extras mehr als enttäuschend. Wie oben schon erwähnt, gibt es praktisch keine Infos über die Entstehung des Films und das Menü wurde nicht konsequent genug umgesetzt.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Wie unter Bonusmaterial bereits angedeutet, gilt für den Film das Gleiche wie für Menüprogrammierung und Extras: Der Streifen beginnt stark, flacht dann aber ab.Zu Anfang werden die Figuren und die Story in angenehmem Erzähltempo eingeführt und man kann sich auf kleine Details im Bildhintergrund konzentrieren. Wie nämlich auch dem Audiokommentar zu entnehmen ist, sind viele humorvolle Anspielu[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 08/10 lesen>>

   


 

 

Die DVD bietet weit Überdurchschnittliches bei Bild und Ton.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 5/5 lesen>>

 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de