Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

Training Day

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 02.05.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 17.11.2006
   
Deutscher Titel: Training Day
Originaltitel: Training Day
Land / Jahr: USA 2001
Genre: Thriller
   
Regie:  Antoine Fuqua
Darsteller:  Denzel Washington , Ethan Hawke , Scott Glenn , Tom Berenger , Harris Yulin , Raymond J. Barry , Cliff Curtis , Dr. Dre , Snoop Dogg , Macy Gray
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch / Englisch / Französisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Seastone Case (blau)
Kapitel: 28
Laufzeit: 122 Minuten
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 25 / Single Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der erste Arbeitstag als Undercover Cop läuft für Jake Hoyt völlig anders als erwartet. Sein neuer Vorgesetzter Alonzo Harris interpretiert das Gesetz auf seine eigene Weise und hält sich dabei nicht immer an die Vorschriften. Sein Motto: "Nur wenn du selbst wie ein Wolf bist, kannst du einen Wolf fangen." Immer tiefer wird Jake in die zweifelhaften Machenschaften von Harris hineingezogen. Als die Gewalt eskaliert, muss Jake eine Entscheidung treffen...

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Die Blu-ray-Disc ist genauso ausgestattet wie seinerzeit die DVD: es gibt einen Regiekommentar mit Antoine Fuqua, ein knapp 15 minütiges Making Of das allerdings nur an der Oberfläche kratzt, ein paar geschnittene Szenen und alternative Enden (in bescheidener Qualität), zwei Musikvideos und natürlich den obligatorischen Trailer welcher als einziges Extra in High Definition (allerdings mit schlechter Bildschärfe) vorliegt. Was vor knapp fünf Jahren für die Note befriedigend gereicht hatte, muss im Zeitalter der "Herr der Ringe" oder "Matrix" DVDs doch etwas nach unten korrigiert werden.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Hier passt derselbe Text wie bei bisher allen getesteten Warner HDs und BRs: ein Hauptmenü gibts nicht, nur ein Popup-Menü welches mehr durch Bedienbarkeit als durch ausgefallenes Design punkten kann. Die Kapitelanwahl ist nicht animiert.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Regisseur Antoine Fuqua hat das Bild von "Training Day" farblich stark verfremden lassen. Zunächst noch kühl in bläulichen Tönen gehalten, wird das Bild im Lauf der Handlung immer wärmer bis teilweise satte Orangetöne erreicht werden. Diese eigenwillige Farbgebung hat aber keine negativen Auswirkungen auf die exzellente Bildqualität. Die Schärfe ist wechselhaft, allerdings auf einem hohen Niveau - oft locker im Referenzbereich gerade was Detaildarstellung angeht (z.B. am Anfang von Kapitel 3 und 10), manchmal aber eben "nur" gut. Bildrauschen ist bei dem sehr sauberen Master nicht zu erkennen, ebenfalls ist die Kompression nicht bemerkbar.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Die Tonabmischung von "Training Day" wird von der Musik dominiert. Bei dem Hip-Hop-lastigen Soundtrack erwartet man satte Beats mit Subwoofer-Einsatz und bekommt sie auch. Ansonsten ist der Ton recht räumlich und dynamisch, ohne allerdings besonders spektakulär daherzukommen. In den Actionszenen steigert sich die Dynamik, ohne allerdings ein Feuerwerk abzubrennen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Die ausgezeichnete Bildqualität macht "Training Day" eigentlich zu einem Pflichtkauf. In allen anderen Bereichen bietet diese Blu-ray Disc eher durchschnittliche Warner-Qualität.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

AREA DVD-Wertung: 89/100 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Der Kindergarten Daddy

(RC 2 )
 

Der Tag, an dem die Erde still stand

(RC 2 )
 

Der Tag, an dem die Erde stillstand

(RC B )
 

Green Day - Waiting

(RC 2 )
 

Independence Day

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de