Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  117 Leser online

 
     

Alice Cooper - Live at Montreux 2005

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 18.04.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 25.01.2007
   
Deutscher Titel: Alice Cooper - Live at Montreux 2005
Originaltitel: Alice Cooper - Live at Montreux 2005
Land / Jahr: 2005
Genre: Konzert
   
Bildformat: 1,78:1 Widescreen
Tonformat: Musik (Dolby Digital 5.1), Musik (DTS 5.1), Musik (linear PCM 2.0 stereo)
Untertitel: keine
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Seastone Case (blau)
Kapitel: 27
Laufzeit: 93 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-2
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: Blu-ray 25 / Single Layer
Anbieter: Eagle Vision
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

1. Department Of Youth
2. No More Mr Nice Guy
3. Dirty Diamonds
4. Billion Dollar Babies
5. Be My Lover
6. Lost In America
7. I Never Cry
8. Woman Of Mass Distraction
9. I´m Eighteen
10. Between High School &Old School
11. What Do You Want From Me
12. Is It My Body
13. Go To Hell
14. The Black Widow
15. Gimme
16. Feed My Frankenstein
17. Welcome To My Nightmare
18. The Awakening
19. Steven
20. Only Women Bleed
21. Ballad Of Dwight Fry
22. Killer
23. I Love The Dead
24. School´s Out
25. Poison
26. Wish I Were Born In Beverly Hills
27. Under My Wheels

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Nada. Nothing. Nienta. Nichts. Diese Blu-ray bietet absolut keine Extras.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Recht einfallslos ist das Hauptmenü geraten. Lediglich ein paar Ausschnitte aus dem Konzert laufen hinter demselben Menü, welches auch während des Konzertes eingeblendet werden kann. Da fragt man sich wofür überhaupt ein Hauptmenü gemacht wurde, man hätte genauso gut das Konzert gleich starten lassen können.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Die Bildqualität des Live-Konzerts ist unglaublich. Die Bildschärfe ist konstant auf einem derart hohem Niveau, dass man förmlich das Gefühl hat, im schweizerischen Montreux live mit vor Ort dabei zu sein. Es lässt sich absolut kein Haar in der Suppe bzw. auf der Leinwand finden. Selbst in einer kompressionsfeindlichen Umgebung mit schummrigem, ständig wechselndem Licht gibt sich diese Blu-ray überhaupt keine Blöße und lässt nicht das kleinste Korn oder einen Ansatz von Bildrauschen erkennen. Alice Cooper´s Konzert ist beispielhaft sowohl für perfekte Aufnahme wie Mastering.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Nicht so bei dieser Blu-ray-Disc. Es stehen zwar drei verschiedene Tonspuren zur Auswahl, allerdings klingen die Mehrkanal-Tracks (Dolby Digital und DTS) praktisch gleich und sind schon systembedingt der unkomprimierten Stereo-Spur vorzuziehen. Der gebotene Sound ist gut, aber nicht überragend: die Abmischung lässt brav Alice Coopers Stimme aus dem Center erklingen und bringt Instrumente auf die Frontlautsprecher. Die Rears werden hauptsächlich für die Atmo aus dem Publikum eingesetzt, geben aber auch einen Teil der Instrumente wieder. Mehrkanalklang wird also genutzt, hätte aber gerade bei einem Rockkonzert durchaus ein wenig brachialer ausfallen dürfen.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Allein die unglaubliche Bildqualität ist den Kauf dieser Blu-ray-Disc wert. Ansonsten dürften allerdings nur richtige Alice Cooper Fans zugreifen, denn außer toller Bild- und ordentlicher Tonqualität wird nicht wirklich was geboten.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

A Night at the Roxbury

(RC 2 )
 

Alice im Wunderland

(RC 2 )
 

Auf den ersten Blick

(RC 2 )
 

Best Of Harald Schmidt 2005

(RC 2 )
 

Beyoncé - Live at Wembley

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de