Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  99 Leser online

 
     

Highlander

Es kann nur einen geben

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 09.05.2001
Im Handel ab: 20.03.2001
   
Originaltitel: Highlander
Land / Jahr: GB 1986
   
Regie:  Russel Mulcahy
Darsteller:  Christopher Lambert , Roxanne Hart , Clancy Brown , Sean Connery , Beatie Edney , Alan North
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch Dolby Digital 5.1, Englisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch Dolby Digital 2.0 Surround
Untertitel: Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Türkisch, Portugiesisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 24
Laufzeit: 111 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 18 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment GmbH
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Connor MacLeod ist unsterblich. Seit Jahrhunderten nimmt er immer neue Identitäten an und kämpft gegen andere Unsterbliche. Ihr Ziel: Das große Gathering, bei dem nur ein Highlander gewinnen und den Sieg erringen kann.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

"Es kann nur einen geben!" - das dachte sich wohl Kinowelt auch und verschob den Release von "Highlander" kurzerhand um einige Monate nach hinten. Doch hier ist er nun, einer der Top-Titel, die in keiner Sammlung fehlen sollten. In Sachen Extras hat sich Kinowelt mächtig ins Zeug gelegt und dem Film gleich den Original-Trailer und ein Interview mit Christopher Lambert beigepackt. Dabei klingt der Trailer, als hätte man den Ton vor Veröffentlichung noch einmal über einen Volksempfänger kopiert. Es zerrt und knuspert also fröhlich aus den Boxen und auch das Interview mit dem Highlander persönlich stimmt einen nicht wirklich fröhlicher. Achja, Lizenz hin oder her: wo um alles in der Welt ist denn bitteschön der Kommentartrack von und mit Regisseur Russel Mulcahy und den Produzenten Peter S. Davis und William N. Panzer?! Die werden doch nicht... doch, sie haben! Das Zückerchen der RC1 ist weg, nicht da und fehlt einfach! Danke, Studio Canal & Kinowelt!

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft - ausreichend)
     
Gestaltung:

Schön schön, fein fein. Die Menüs funktionieren, sind schicker als die der RC1 Fassung und schmiegen sich sogar wohlwollend ans Auge. Einen wirklichen Hingucker hat Kinowelt hier zwar nicht produziert, ordentliche Handarbeit ist das jedoch in jedem Fall. Die Kapitel sind leider auch hier nicht animiert.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Oha! Hier weiß Kinowelt zu überraschen und punktet ohne Frage! War die Bildqualität bei der amerikanischen RC1 geradezu peinlich, so macht die RC2 Fassung in dieser Hinsicht tatsächlich einen passablen Eindruck. Zwar ist das Bild nicht umwerfend, aber wie man schon in der amerikanischen Originalfassung mit Kommentar erfahren durfte, liegt das eindeutig am Master selber. Die Kompression wirkt sauber, die Schärfe ist befriedigend und auch die Farben machen einen sehr gesunden (sprich: leicht überzogenen) Eindruck. Das Bild ist sicherlich kein Kandidat für das beste Bild des Monats, in Anbetracht der gebotenen Qualität darf man aber sicher zufrieden sein.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Die englische Tonspur gleicht der der RC1 Fassung, alle anderen Sprachen liegen leider nur in Dolby Surround und damit mit einem wesentlich verminderten Raumeindruck vor. Immerhin, die Synchronisation kann gefallen, auch wenn der Ton für heutige Verhältnisse reichlich blechern und topfig klingt. Aber immerhin - der Ton wird original präsentiert und nicht in einer künstlich aufgeplusterten Mogelpackung.

   
 
Wertung:
  (ausreichend)
       
Gesamtwertung:

Regisseur Russell Mulcahy erzählt das Leben des Highlanders, gespielt von Christopher Lambert, in einer Mischung aus Rückblenden in die Highlands und MacLeods Leben in New York. Unbestritten einer der besten Filme der Achtziger, dem man anmerkt, daß der Regisseur früher Musikvideos gemacht hat. Die Sequenzen der Highlands sind technisch hervorragend durch diverse Match-Cuts in das Geschehen eingebunden. Ein toller Film, der nun endlich als deutsche Code 2 DVD erscheint. Die mickrigen Extras trüben den Gesamteindruck, wenngleich die eigentliche Präsentation durchaus brauchbar ist.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Der Ton ist schlecht und das Bild ist auch nicht wesentlich besser. Obwohl es sich bei 'Highlander' um eine Low-Budget-Produktion handelte wäre eine bessere Umsetzung möglich gewesen, wie schon die vor Jahren erschienen Laserdisc zeigt. Die DVD kann daher nur dem wirklich eingefleischten Fan, und dann auch nur mit Vorbehalt, empfohlen werden.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 1/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Alien Interceptors

(RC 2 )
 

Es begann im September

(RC 2 )
 

Es bleibt in der Familie

(RC 2 )
 

Es geschah am hellichten Tag

(RC 2 )
 

Es war einmal in Amerika

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de