Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  123 Leser online

 
     

Justin Timberlake - Futuresex/Loveshow

Live from Madison Square Garden

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 23.05.2008
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 01.04.2008
   
Deutscher Titel: Justin Timberlake - Futuresex/Loveshow
Originaltitel: Justin Timberlake - Futuresex/Loveshow
Land / Jahr: USA 2007
   
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (letterboxed)
Tonformat: Musik (Dolby Digital 5.1), Musik (linear PCM 2.0 stereo), Musik (linear PCM 5.1)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Fotos
Verpackung: Seastone Clone (blau), mit doppeltem Einleger
Kapitel: 22
Laufzeit: Minuten
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 0
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer und DVD 9
Anbieter: Sony BMG Music Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Tracklisting:
01. Opening Conversation
02. Futuresex/Lovesound
03. Like I Love You
04. My Love
05. Senorita
06. Sexy Ladies
07. Until The End Of Time
08. What Goes Around...Comes Around
09. Chop Me Up
10. Intermission - JT & Timberland
11. Rock Your Body
12. Gone (Medley)
13. Take It Frome Here (Medley)
14. Last Night (Medley)
15. Damn Girl
16. Summer Love
17. Losing My Way
18. Cry Me A River
19. Lovestoned
20. Sexyback
21. (Another Song) All Over Again
22. Goodnights & Credits

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

Neben dem eigentlichen Konzert kommt das 2-Disc-Set auch mit netten Features daher, die sich komplett auf einer separaten DVD-Video befinden. Den Anfang macht ein 12 Minuten kurzes Making Of, das Aufnahmen vom Aufbau der Bühne usw. zeigt. Deutlich tiefgründiger ist die Unterhaltung aller Beteiligten mit dem Titel "Open Mic", welche 30 Minuten dauert. Ebenso interessant ist das Interview mit Justin Timberlake namens "1on1", welches 34 Minuten dauert und indem der Künstler von seinen Eindrücken und dem Konzert spricht. Abgerundet werden die Extras von einem vierminütigen Beitrag "Under the Stage" und einem speziellen Re-Mix von "Lovestoned".

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Die Menüs passen optisch gut zur Aufmachung des Covers und präsentieren sich mit netten und musikalisch abgestimmten Animationen. Untermenüs gibt es nicht, hier werden nur Songs etc. per Pop-Up über das Hauptmenü gelegt.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Das Bild des besonderen Konzerts im Madison Square Garden präsentiert sich leider nur in 1080i, was bei manchen Musikproduktionen leider wieder zum Standard zu werden scheint. Dennoch kann das Bild gefallen, wenngleich es nicht mit der hohen Qualität aufwarten kann, die wir schon bei so manchen Blu-ray Discs, z.B. von der Dave Matthews Band, beobachten konnten.

Das Schwarz ist auch als solches zu erkennen und paart sich mit einem satten Kontrast. Farblich wird das Konzert vor allem durch die leuchtend-bunten Scheinwerfer geprägt, die optisch gut zum Tragen kommen. Leider mangelt es immer wieder etwas an der Schärfe, oft wirken Details zu weich und immer wieder sind Bewegungsunschärfen zu erkennen. Die Kompression leistet sich keine Ausrutscher und arbeitet unauffällig.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Justin Timberlakes Konzert kommt mit allerlei Tonspuren daher, wie z.B. unkomprimiertem PCM-Sound in 2.0 und 5.1. An sich sind die Vorraussetzungen für einen spektakulären Konzertsound also gegeben, doch leider werden diese nicht entsprechend genutzt und es macht sich etwas Enttäuschung breit.

Vor allem der erste Song irritiert durch eine merkwürdige Abmischung, in der Timberlakes Stimme aus allen Lautsprechern ertönt. Dies ist bereits ab dem zweiten Titel nicht mehr der Fall, doch oft gehen Gesänge in dem etwas unkoordinierten "Instrumentenbrei" unter. Bei manchen Titeln fällt außerdem auf, dass das Mikro zum Übersteuern neigt und so etwas an Brillanz verloren geht. Basstechnisch ist das Ergebnis ebenfalls durchwachsen und so klingt der Bass oft etwas ungenau. Die Musik klingt mit Sicherheit nach "live", doch hier hätten wir uns eine Heimkino-freundlichere Abmischung und ggf. Nachbearbeitung gewünscht.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Die erste Blu-ray von Justin Timberlake ist mit Sicherheit nicht schlecht geworden, doch technisch hätte man mehr aus der großen Produktion herausholen können. Vor allem soundtechnisch klingt das Gebotene nicht ausgewogen genug und bietet genug Punkte zur Kritik. Dennoch können Fans zugreifen, denn schlechte ist die Disc auf keinen Fall.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Elton 60 - Live at Madison Square Garden

(RC 0 )
 

Garden State

(RC 2 )
 

Paul McCartney in Red Square

(RC 0 )
 

R.E.M. - Perfect Square

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de