Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  106 Leser online

 
     

Ein Herz und eine Seele

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 19.07.2005
Im Handel ab: 22.04.2005
   
Deutscher Titel: Ein Herz und eine Seele
Originaltitel: Ein Herz und eine Seele
Land / Jahr: D 1973-1976
Genre: Komödie
   
Regie:  Joachim Preen, Jürgen Flimm
Darsteller:  Heinz Schubert , Elisabeth Wiedemann , Diether Krebs , Hildegard Krekel , Helga Feddersen , Klaus Dahlen
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 1.0 mono)
Untertitel: keine
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex
Verpackung: Amaray Clone (transparent)
Kapitel: je 3
Laufzeit: 945 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (7x)
Anbieter: ARD Video
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Die Box enthält die folgenden 21 Episoden auf sieben DVDs in der Reihenfolge der Auflistung. Fehlende Episoden und die korrekte Reihenfolge sind der Nummerierung zu entnehmen.

Staffel 1:

02. Der Fernseher (29.01.1973)
04. Die Beerdigung (26.02.1973)
05. Die Bombe (12.03.1973)
06. Hausverkauf (26.03.1973)
07. Silberne Hochzeit (09.04.1973)
09. Erntedankfest (01.10.1973)
10. Eine schwere Erkrankung (29.10.1973)
11. Der Sittenstrolch (26.11.1973)
08. Urlaubsvorbereitung (30.04.1973)
12. Silvesterpunsch (31.12.1973)
13. Der Ofen ist aus (28.01.1974)
14. Rosenmontagszug (25.02.1974)
15. Frühjahrsputz (18.03.1974)
16. Selbstbedienung (13.04.1974)
19. Tapetenwechsel (12.08.1974)
17. Besuch aus der Ostzone (17.06.1974)
20. Der Staatsfeind (09.09.1974)


Staffel 2:

22. Telefon! (31.05.1976)
23. Massage (05.07.1976)
24. Modell Tetzlaff (27.09.1976)
25. Schlußwort (22.11.1976)


Es fehlen: 01. Das Hähnchen (Erstausstrahlung: 15.01.1973), 03. Besuch aus der Ostzone s/w (12.02.1973), 18. Urlaubsvorbereitung farbig (15.07.1974), 21. Der Sittenstrolch farbig (04.11.1974

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Extras gibt es in diesem Set, das mit einem ursprünglichen Verkaufspreis von rund 100 Euro startete, leider nicht. Keine der sieben DVDs hat auch nur ein Extra zu bieten. Und obgleich sowohl Heinz Schubert, als auch Diether Krebs längst tot sind, so gibt es doch bereits etliche Dokus, die im WDR gelaufen sind, z.B. "Requiem für ein Ekel", aber auch "Kleiner Mann ganz groß" als Beitrag über die Person Heinz Schubert.

Davon ist auf diesen DVDs leider nichts zu finden.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Das Menü aller DVDs ist sehr einfach ausgefallen. Ein Bild von Heinz Schubert vor rotem Hintergrund muss reichen. Besonders Fans, die seit Jahren auf die Serie warten, dürften sich angesichts des hohen Verkaufspreises zu recht ärgern. Das Design der Verpackung versprüht den Charme einer frühen studentischen Arbeit mit Aufgabenstellung Ebeneneffekte im Bildbearbeitungsprogramm Photoshop.

     
 
Wertung:
  (mangelhaft - ausreichend)
     
Bildtest:

Von "Ein Herz und eine Seele" darf man beim Bild nicht viel erwarten, handelt es sich doch um eine ab 1973 gemachte MAZ-Aufzeichnung. Das Bild ist unscharf, relativ matschig und weist teilweise Doppelkonturen auf. Bei einer Folge ist sogar ein Pulsieren am rechten Bildrand sichtbar, dass ständig von oben nach unten läuft und das Bild horizontal leicht verzerrt.

Alle diese Mängel muss man aber wohl den 2-Zoll Bändern anrechnen, auf denen die Serie ursprünglich produziert wurde. Die Farbfolgen sehen zwar besser aus, gewinnen bildtechnisch allerdings auch keinen Preis.

Die Umsetzung auf DVD ist hingegen nicht ganz so gelungen, denn etliche Drop-Outs zieren das Programm. Zwar können diese bei alten Bändern auftreten, doch liegen der Redaktion Aufzeichnungen aus dem TV vor, die an Stellen, an denen die DVDs Bildfehler aufweisen, intakt sind.

     
Wertung:
   (mangelhaft)
   
Tontest:

Tonal darf man ebenfalls nicht viel erwarten, aber es sind sicher auch nicht die technischen Parameter, die Fans glücklich machen, sondern die Umsetzung auf DVD. Auch beim Ton wurde nur 1:1 überspielt, eine Restauration hat es allem Anschein nach nicht gegeben. So ist auch der Tonpegel der Folgen untereinander leider nicht immer konsistent, es fallen kurze Drop-Outs oder andere Störgeräusche auf.
Die Sprachverständlichkeit ist prinzipiell gegeben, könnte aber insgesamt besser sein. Da haben wir schon älteres Material gehört, das wesentlich besser klang.

   
 
Wertung: -
  (keine Wertung)
       
Gesamtwertung:

"Ein Herz und eine Seele" aus der Feder von Wolfgang Menge zählt unumstritten zu den großen Produktionen des Fernsehens, die zeitlos sind und völlig zu Recht als Kult bezeichnet werden dürfen. Keine andere Serie schaffte es in den 70ern, die Nation so zu spalten, wie Ekel Alfred und seine Vorzeigefamilie. Just bei solchen Produktionen tut es weh, wenn die DVD Umsetzung so mager ausfällt, wie in diesem Fall. Leider wurde nicht versucht, noch mehr für Fans zu bieten. Gar peinlich wird die Angelegenheit allerdings sogar, wenn vier Episoden vergessen, bzw. aus Präferenzgründen weggelassen werden. Studio Hamburg hat mittlerweile reagiert und eine zusätzliche DVD mit drei fehlenden Episoden angekündigt, just aber wieder eine Episode übersehen. Diese Existenz dieser Episode, die Farbversion von "Der Sittenstrolch", wurde sogar vom WDR bestritten - bis wir das Gegenteil beweisen konnten. Mehr dazu verrät unser kommende Artikel zum Thema.

Fans werden um diese Kollektion wohl nicht herumkommen, wenngleich wir davon ausgehen, dass der Preis von momentan noch rund 70 Euro weiter fallen wird. Wer hingegen schon alle Aufzeichnungen aus dem Fernsehen hat, der darf sich getrost zurücklehnen. Denn außer dem Senderlogo dürfte sich die Qualität nicht unterscheiden...

       
 
Wertung:
  (mangelhaft)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Angst essen Seele auf

(RC 2 )
 

Auf Herz + Nieren

(RC 2 )
 

Ein Herz und eine Seele - Spezial

(RC 2 )
 

Sin Eater

(RC 2 )
 

Was das Herz begehrt

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de