Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  113 Leser online

 
     

The Sopranos - Season 5

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Anmerkung: Import aus England
Review Datum: 23.06.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 20.06.2005
   
Deutscher Titel: The Sopranos
Originaltitel: The Sopranos
Land / Jahr: USA 2003-2004
Genre: Serie
   
Darsteller:  James Gandolfini , Lorraine Bracco , Edie Falco , Michael Imperioli , Dominic Chianese , Steve van Zandt , Tony Sirico , Steve Buscemi , Robert Iler , Jamie-Lynn Sigler , Drea de Matteo , Aida Turturro
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 2.0), Kommentar (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Englisch, Französisch, Holländisch, Arabisch, Finnisch, Hebräisch, Isländisch, Norwgisch, Polnisch, Schwedisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Übersicht über Episoden
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 7/ Episode
Laufzeit: 708 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: keine FSK Freigabe, sondern BBFC18
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (5x)
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

1. Two Tonys
2. Rat Pack
3. Where´s Johnny?
4. All Happy Families...
5. Irregular Around The Margins
6. Sentimental Education
7. In Camelot
8. Marco Polo
9. Unidentified Black Male
10. Cold Cuts
11. The Test Dream
12. Long Term Parking
13. All Due Respect

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Das einzige Bonusmaterial bei dieser Staffel sind fünf Audiokommentare zu ausgewählten Episoden mit Cast & Crew.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Die Menügestaltung wurde von den vorangegangenen Staffeln der britischen DVDs übernommen und macht einen recht edlen Eindruck. Das Hauptmenü und die Übergänge sind animiert und mit der Titelmelodie unterlegt worden. Die einzelnen Episodenmenüs machen da schon einen weniger guten Eindruck, bestehen sie doch nur aus Standbildern.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Selbstverständlich präsentiert sich auch die fünfte Staffel der HBO-Serie auf DVD im anamorphen Widescreen-Format. Immerhin läuft die Serie in den USA in HDTV, das Ausgangsmaterial dürfte also - abgesehen von eventuellen Stilmitteln - mehr oder weniger perfekt sein. Die Stilmittel sind vor allem bei der Farbwiedergabe anzutreffen. Die Farben an sich sind zwar stets kräftig, die Farbtöne wurden jedoch angepasst und verändert. So werden viele Szenen von warmen Tönen dominiert mit roten, gelblichen und braunen Tönen. Andere Szenen wiederum wurden ins Grüne oder andere Farben getaucht.

Der Kontrast fällt recht hart aus, was zum Teil sicher auch am hohen Schwarzwert liegen dürfte. Insgesamt ist der Kontrast auf sehr hohem Niveau und bildet das Bild sehr schön und knackig ab. Leichte Steilheit in Form von im Ansatz überstrahlenden hellen Bildbestandteilen ist jedoch festzustellen.

Knackig ist auch die Bildschärfe. Zumindest in vielen Szenen. Allenfalls szenenweise kann das Bild etwas weich wirken, hier wäre dann vor allem der Hintergrund zu erwähnen bei Totalen. Bei Nahaufnahmen bietet der Transfer aber zumeist eine hohe Detailschärfe. Leichte Doppelkonturen an den Kanten fallen auch noch auf.

So gut wie immer ist das Bild frei von Rauschen und hinterlässt somit einen sehr klaren und angenehmen Eindruck.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Obwohl "The Sopranos" seit der ersten Staffel auf DVD in Dolby Digital 5.1 präsentiert wird, bietet der Ton auch in der fünften Runde weiterhin nur eher eingeschränkten Raumklang. Zumeist beschränkt sich das Geschehen auf die Front, die recht gut abgemischt wurde. Die Rücklautsprecher kommen eher spärlich zum Einsatz und halten sich z.B. bei der Abbildung von Umgebungsgeräuschen eher zurück. Nur stellenweise gibt es Details auf den hinteren Kanälen, die dann Surroundklang verbreiten sollen und das auch in eingeschränkter Art und Weise schaffen.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Während in Deutschland erst die Komplett-Sets der ersten beiden Staffeln veröffentlicht worden sind, steht in England bereits die aktuelle und bislang letzte Staffel zur Verfügung. Die sechste und endgültig letzte Season wird übrigens ab März 2006 auf HBO ausgestrahlt werden. Zwar kommt auch die fünfte Staffel, wie schon die dritte und vierte, nicht ganz an die Brillanz der ersten beiden Jahre heran, dennoch bietet "The Sopranos" auch nun noch TV-Ware der Premium-Qualität mit Gaststars wie Steve Buscemi und Peter Bogdanovich. Zum Glück liegt die Serie von der Qualität der Story aber wieder (deutlich) über der vierten Season und lässt glücklicherweise die Storylöcher dieser Staffel vermissen. Bis Staffel fünf ihren Weg auf deutsche DVDs finden wird, dürfte noch einige Zeit vergehen. Wer auf die deutsche Synchro verzichten kann, der kann hier beherzt zugreifen.

Technisch liegt die DVD auf dem für HBO üblichen recht guten Niveau, lediglich das Bonusmaterial könnte reichhaltiger und der Preis niedriger sein. Andererseits muss der Konsument aber eben damit leben, dass Premium-Ware auch einen Premium-Preis kostet.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de