Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  102 Leser online

 
     

Guido Knopp - Ärzte unterm Hakenkreuz

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 03.05.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 25.04.2005
   
Deutscher Titel: Guido Knopp - Ärzte unterm Hakenkreuz
Originaltitel: Guido Knopp - Ärzte unterm Hakenkreuz
Land / Jahr: D 2004
Genre: Dokumentation
   
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (letterboxed)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 10
Laufzeit: 132 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Ufa Home Entertainment/ ZDF Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

"Ärzte unterm Hakenkreuz" beleuchtet die kultur- und wissenschaftsgeschichtlichen Hintergründe der NS-Medizin. Was veranlasste Ärzte, nicht mehr dem Menschen, sondern völker-rassischen "Idealen" zu dienen? Was verführte einige dazu, aus Karrieresucht skrupellose Menschenversuche durchzuführen und sich an der Tötung hundertausender Kranker zu beteiligen?
Die bislang unveröffentlichten Briefe und Tagebücher Karl Brandts, des Begleitarztes von Hitler und Reichskommissars für das Sanitäts- und Gesundheitswesen, enthüllen den Zwiespalt zwischen eiskalter Karriereplanung und medizinischem Verantwortungsbewusstsein. Im Nürnberger Ärzteprozess steht er 1946 als Hauptangeklagter vor dem Richtertribunal: Für die Ankläger ist er die zentrale Figur im NS-Gesundheitswesen. An seinem Schicksal zeichnet der Film beispielhaft ein Bild der Medizin im Nationalsozialismus.
Die dreiteilige Reihe umfasst die Folgen:
1. Rassenwahn
2. Tödliche Reformen
3. Selektion

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Aufgrund der Tatsache, dass das Hauptprogramm selbst nur aus Dokumentationen besteht, haben wir uns entschlossen, das Bonusmaterial, das es naturgemäß bei Produktionen dieser Art nicht gibt, aus der Wertung herauszunehmen.

   
 
Wertung: -  
     (keine Wertung)
     
Gestaltung:

Das Menü dieser Serie unterscheidet sich in Nuancen von jenen der anderen Guido Knopp-DVDs. So findet sich im linken Teil wieder die Übersicht über die einzelnen Dokumentationen - samt Möglichkeit, in die Kapitelanwahl zu wechseln. Im rechten Teil finden wir diesmal in den Umrissen von menschlichen Silhouetten verschiedene Archivaufnahmen aus den Dokumentationen.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Bereits anhand des Produktionsjahres kann man sich schon vor dem Einlegen auf das vorbereiten, was einen hier erwartet - nämlich ein im Vergleich zu den früheren Guido Knopp-Reihen sehr gutes Bild. Auch das Bildformat hat sich geändert - nunmehr gibt es 1,78:1 Widescreen, was die Dokumentationen gleich eine Spur edler wirken lässt. Doch leider wurde diese Chance von ZDF Video bzw. Universum Film nicht wirklich genutzt. Denn von der höheren Auflösung wird kein Gebrauch gemacht, stattdessen liegen die drei Dokumentationen nur im nicht-anamorphen Letterbox-Format vor.

Dennnoch liegt die Bildqualität sichtbar über jener von "Hitlers Helfer" oder "Hitlers Frauen". Das merkt man vor allem bei den Einspieler-Filmen, die hier noch häufiger vorkommen als bei anderen Knopp-Produktionen. Diese wirken nun sehr sauber, nicht mehr verrauscht und bieten vor allem auch einen guten Schwarzwert. Auch die Interview-Sequenzen liefern nun keine Probleme mit Bildrauschen oder Schwarzwert.

Auch die Schärfe liegt nun merklich höher als zuvor. Das Bild wirkt vordergründig nicht mehr so weich und auch die Detailzeichnung fällt besser aus. Wäre das Bild anamorph abgetastet worden, wäre als Gesamtnote vielleicht sogar ein "gut bis sehr gut" drin gewesen.

Die Farben wirklich wie üblich natürlich, bei gleichzeitiger Sättigung und sauberer Zeichnung. Zu den Archivaufnahmen muss man wohl nichts mehr anmerken. Hier gibt es das Übliche.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Auch beim Ton macht diese Doku-Reihe einen Schritt nach vorne. Lässt man den Soundtrack nun durch einen Dolby Surround-Receiver laufen, wird praktisch ständig Musik über die hinteren Kanäle wiedergegeben, was sogar das Gefühl von Räumlichkeit entstehen lässt. Die Musik wird recht häufig zur Untermalung von Einspieler-Filmen oder Archivaufnahmen benutzt. Die Sprache kommt wie gehabt recht sauber aus dem Center, wobei die Sprachverständlichkeit wieder sehr gut ausfällt.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Mit "Ärzte unterm Hakenkreuz" widmet sich Guido Knopp einmal nicht spezifischen Personen, sondern einer ganzen Berufsgruppe, deren Verwicklungen in das Nazi-Regime er in drei Dokumentationen aufzuzeigen versucht. Im Mittelpunkt steht dabei Hitlers Begleitarzt - Dr. Brandt. Noch scheint Guido Knopps Arbeit nicht getan - neben den Ärzten wäre z.B. eine Dokumentation über das Juristenwesen im Dritten Reich durchaus eine nähere Betrachtung Wert. Sicher gäbe es noch weitere Themen für Dokumentationen...

Technisch fällt diese Reihe weit besser aus als die älteren Dokumentationen. Endlich gibt es 16:9, wenngleich deren Vorteil, die höhere Auflösung, nicht wirklich genutzt wird.

       
 
Wertung:
  (gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Die Ärzte - Unplugged: Rock´n´Roll Realschule

(RC 2 )
 

Die Ärzte im Konzert

(RC 2 )
 

Guido Knopp: Die SS (1)

(RC 2 )
 

Guido Knopp: Die SS (2)

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de