Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

Kiss Kiss Bang Bang

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
HD-DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

HD-DVD-Daten:

Review Datum: 15.01.2007
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 15.12.2006
   
Deutscher Titel: Kiss Kiss Bang Bang
Originaltitel: Kiss Kiss Bang Bang
Land / Jahr: USA 2005
Genre: Actionkomödie
   
Regie:  Shane Black
Darsteller:  Robert Downey Jr. , Val Kilmer , Michelle Monaghan , Corbin Bernsen , Dash Mihok
       
Bildformat: 2,40:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital Plus 5.1, Englisch Dolby Digital Plus 5.1, Französisch Dolby Digital Plus 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
       
Menü: interaktives iHD-Menü
Booklet: keins
Verpackung: Seastone Case (rot)
Kapitel: 29
Laufzeit: 103 Minuten
TV Norm: 1080p VC-1
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: HD-DVD 15 / Single Layer
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Harry Lockhart (Robert Downey Jr.) ist ein Kleinganove, der mit einem Cocktail aus zerzaustem Charme und schlitzohrigem Optimismus durchs Leben schliddert. Eines Tages unterbricht eine Alarmanlage Harry und seinen Kumpanen beim Einbruch in ein Spielwarengeschäft. Sie wollten gerade Weihnachtsgeschenke besorgen. Sein Partner wird auf der Flucht erschossen, doch Harry kann sich in ein Vorsprechen für eine Hollywood-Rolle retten. Mit seiner echten Verzweifelung überzeugt er den Produzenten und wird für Probeaufnahmen nach L.A. geschickt – was für ein Glück. Für die Rolle in einem Thriller soll er Detektiv-Stunden bei dem hartgesottenen Privatschnüffler "Gay Perry" (Val Kilmer) nehmen, doch der bringt ihm die gleich die ungeschönte Praxis bei... In bester Pulp Fiction-Manier fügen sich irrwitzige Situationen und urkomische Dialoge zu einem Film zusammen, der bereits jetzt Kult ist. Action und Comedy gehören hier zusammen wie Pech und Schwefel.

    
HD-DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Verglichen mit einigen anderen Warner-Veröffentlichungen fällt die Zusatzausstattung eher schwach aus. Neben dem obligatorischen HD-Werbetrailer gibt es einige verpatze Szenen (4:18 Min), sowie den USA-Kinotrailer aufs Brot geschmiert. Fans tröstet da höchstens noch der Audiokommentar der beiden Hauptdarsteller, sowie dem Regisseur Shane Black. Platz für mehr hätte das neue Medium HD-DVD sicher geboten. Schade!

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Wer ins Menü gelangen möchte, muss während der Filmwiedergabe die Menü-Taste auf der Fernbedienung drücken. Anders geht es nicht, da diese HD-DVD kein komplett eigenes Menü, wie man es von der DVD her kennt, hat. Ob diese Art der Menüintegration besser oder schlechter ist, als herkömmliche Menüoberflächen ist Geschmackssache. In Sachen Benutzerfreundlichkeit, sowie Übersichtlichkeit kann das "Popup-Menü" aber eindeutig überzeugen. Alle Einstellungen gehen locker von der Hand. Die Kapitelwahl hätte aber durchaus animierte Filmfenster haben können.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Das Bild überrascht in ganzer Linie. Man bekommt von Anfang bis Ende einen qualitativ hochwertigen und fast rauschfreien Cinemascope-Transfer geboten, der das volle Potenzial der HD-DVD ausschöpft. Besonders die Schärfe liegt auf sehr gutem Niveau, egal ob Aufnahmen aus der Totalen oder Szenen, die bei Dunkelheit spielen, man hat steht´s den Durchblick und kann feinste Details sehr schön erkennen. Der Kontrast gibt ebenfalls keinen Grund zur Klage, ganz im Gegenteil auch hier bekommt man ein sehr plastischen Bildeindruck geliefert, der in hellen, wie in dunklen Szenen vorzüglich abgestimmt erscheint.

Die durchweg satten Farben wirken etwas verfremdet und driften besonders bei Nachtaufnahmen ins Blau-Grüne, was aber eindeutig auf das Konto des Regisseurs geht. Zu Meckern gibt es daher nichts. Die VC-1 Komprimierung zeigt sich von ihrer besten Seite, nämlich gar nicht. Selbst in kritischen Szenen bleibt das Bild stabil und frei von Klötzchen. Insgesamt also ein rundum überzeugender Bildeindruck.

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Die Surroundmischung ertönt eher zurückhaltend, weiß aber auch in den richtigen Momenten zu punkten. Verfolgungsjagden werden beispielsweise mit guter Dynamik untermalt. Aber auch Umgebungsgeräusche, sofern sie der Handlung dienen (z.B. Fenster einschlagen zu Begin des Films) tönen mit erkennbarer Ortbarkeit aus den rückwärtigen Lautsprechern.

Die Dialoge, die in diesem Film die dominierende Rolle spielen, sind sauber und verständlich abgemischt. Die Filmmusik klingt sehr klar, hält sich aber stur auf den Frontkanälen und zeigt wenig Räumlichkeit. Surroundfetischisten werden bei "Kiss Kiss Bang Bang" trotz viel versprechendem Titel enttäuscht aus der Wäsche gucken.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Den derzeit wichtigsten Faktor einer HD-DVD stellt die Bildqualität dar und genau hier mischt "Kiss Kiss Bang Bang" ganz vorne mit. Der Ton hinkt leider etwas hinterher. Auch die Extras hätten noch etwas reichhaltiger ausfallen dürfen. Dennoch kann man die DVD-Version getrost eintauschen und den mittlerweile etwas "fülligen" Val Kilmer in bisher nie dagewesener Bildqualität erleben.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Bang Boom Bang

(RC 2 )
 

Denn zum Küssen sind sie da

(RC 2 )
 

Der letzte Kuss

(RC 2 )
 

French Kiss

(RC 2 )
 

KISS - Exposed

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de