Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

The Best Of The Corrs - The Videos

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 25.02.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 02.12.2002
   
Deutscher Titel: The Best Of The Corrs - The Videos
Originaltitel: The Best Of The Corrs - The Videos
Land / Jahr: GB 2002
   
Regie:  diverse
Darsteller:  The Corrs
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex und Hintergrundinfos
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 18
Laufzeit: 72 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Warner Music Vision
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Das Best Of Album enthält die folgenden Titel:

1. Runaway
2. Forgiven, Not Forgotten
3. The Right Time
4. Love To Love You
5. Only When I Sleep
6. I Never Loved You Anyway
7. Dreams
8. What Can I Do (Remix)
9. So Young (Remix)
10. Runaway (Remix)
11. Radio (Unplugged) (DD5.1)
12. Everybody Hurts (Unplugged) (DD 5.1)
13. Breathless (DD 5.1)
14. Irresistible (DD 5.1)
15. Give Me A Reason (DD 5.1)
16. All The Love In The World (DD 5.1)
17. Would You Be Happier?
18. One Night (with Alejandro Sanz)

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

In Sachen Extras gibt es nicht viel zu vermelden.

Eine kleine Fotogalerie ist eigentlich schon alles, sieht man mal von dem sonst bei vielen DVDs vernachlässigten Booklet ab. Dieses enthält kurze Informationen und Bilder zu jedem Video.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft - ausreichend)
     
Gestaltung:

Das Menü ist, da muss man Warner Vision loben, auf der einen Seite schön anzuschauen und gleichzeitig ebenfalls sehr schlicht geraten. Als Intro gibt es eine kleine Animation, der Rest ist dann nur noch statisch gehalten.

Für eine Musik-DVD ist das Menü sicherlich ausreichend, auch wenn mehr Animationen sicher nicht geschadet hätten.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Musikvideos sind nun einmal nur Musikvideos und auch heute noch ist das Budget für ein Musikvideo meist recht bescheiden, sieht man einmal von den unglaublich teuren Produktionen von Michael Jackson ab. Zumeist bedeutet daher Video = Video, spricht Film kommt heutzutage nur selten zum Einsatz. Und gerade Videobänder sehen bereits nach ein paar Jahren im Archiv nicht mehr ganz so knackig aus, besonders wenn es sich nicht um Kopien der ersten Generation handelt. Wirklich stören dürfte sich daran niemand, denn die Musiksender strahlen das Material ja sowieso nur für den Gebrauch auf dem heimischen Fernseher aus.

Vergleicht man also das Bild dieser Videos mit einer gut gemasterten DVD von einem hochauflösenden Filmmaster, so gewinnt der Film um Längen. Betrachtet man diese DVD aber eben nur als Sammlung der besten Songs der Corrs samt Videos, so darf man nicht meckern. Die Kompression ist behutsam durchgeführt worden, so dass keine wirklich störenden Kompressionsfehler auftreten.

Die Schärfe ist leider nur ausreichend, dieser Mangel dürfte aber bereits im Ausgangsmaterial begründet sein. Die Farben wirken, je nach Video, immer noch recht frisch und sind insgesamt sehr ausgewogen umgesetzt worden. Die Hauttöne wirken eigentlich immer sehr annehmbar.

Einige Videos, die auf den bisher erhältlichen Corr-DVDs bereits in anamorphem 16:9 veröffentlicht worden sind, liegen hier durchgängig in 4:3 (Letterbox) vor.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Oftmals muss man sich bei Video-Compilations mit nur mittelmäßigem Ton begnügen, weil auch gleich der (manchmal sogar analoge) Ton von den Videobändern übernommen wird. Das Überarbeiten oder gar Neuanlagen des Tons des CD Masters bezahlen nur wenige Produzenten von Musik-DVDs. Bei dieser Scheibe hat Warner Vision jedoch offensichtlich investiert.

Der Sound klingt klar und kräftig und zumindest in der linear PCM Variante dank fehlender Kompression auch sehr durchsetzungsfähig. Bei dieser Produktion kann man deutlich hören, dass die Corrs mit den besten Engineers und auch Masteringleuten arbeiten. Der Klang dieser DVD ist definitiv mit das Beste, was man in Sachen Stereo geboten bekommen kann.

Sechs weitere Titel liegen darüber hinaus in Dolby Digital 5.1 vor. Wie schon von den Live-DVDs bekannt, gibt es hier ebenfalls sehr gute Abemischungen, die wirklich überzeugen können.

Wäre bei dieser DVD mehr Material in 5.1, so würden wir verdient unseren Award "Best Sound" zücken. So bleibt es nur bei einem überragenden "sehr gut".

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Auch wenn die Songs der Corrs schon alle ein wenig gleich klingen - das was man hier geboten bekommt ist durchweg schöne Popmusik, die man immer wieder hören kann. Besonders die Ausarbeitung der Arrangements mit folkloristischen Instrumenten ist immer wieder sehr gelungen.

Um so schöner ist es, dass es nun alle Videos der Corrs auch zusammen auf einer DVD gibt. Technisch gesehen gibt es wirklich keinen Grund zu meckern. Sicherlich - das Bild könnte besser sein, gilt aber dennoch für Musikvideos durchaus als überdurchschnittlich.

Schade, dass es nicht für weitere Extras gereicht hat, die neuen Fans die Band vielleicht ein wenig näher gebracht hätten.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Best Of Axel Vol.1

(RC 2 )
 

Best Of Harald Schmidt 2005

(RC 2 )
 

Best of Harald Schmidt 2006

(RC 2 )
 

Best of the Dome

(RC 2 )
 

Best of TV Total - Vol. 2

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de