Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  118 Leser online

 
     

On the Line

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 24.02.2004
Verleihfenster: 10.11.2003
Im Handel ab: 19.01.2004
   
Deutscher Titel: On the Line
Originaltitel: On the Line
Land / Jahr: USA 2001
Genre: Liebesfilm
   
Regie:  Eric Bross
Darsteller:  James Lance Bass , Joey Fatone , Emmanuelle Chriqui , Gregory Qaiyum , James Bulliard , Al Green , Tamala Jones , Richie Sambora , Amanda Foreman , Dan Montgomery Jr. , Dave Foley , Jerry Stiller , David Fraser , Jenny Parsons , Kristin Booth , Sandra Caldwell , Ramona Pringle , Jonathan Watton , Jeanie Calleja , Tracy Dawson
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 15
Laufzeit: 81 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 71:50
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Ufa Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Ein schüchterner Angestellter einer Chicagoer Werbeagentur trifft in einem Zug auf die Liebe seines Lebens - und verliert sie sofort wieder aus den Augen. Um seine Traumfrau wiederzufinden tapeziert er die ganze Stadt mit Postern, worauf besonders die Presse aufmerksam wird und schließlich noch alle einsamen Frauen-Herzen von Chicago. Als seine Freunde ihm auch noch helfen, die vielen Anrufe der Frauen entgegenzunehmen und sie zu treffen, um die Richtige zu finden, gerät Kevin in eine Reihe turbulenter Verwirrungen.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Das Bonusmaterial beschränkt sich hier auf Bio- und Filmografien sowie die übliche Trailershow.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Besonders viele Auswahlmöglichkeiten bietet die DVD ja aufgrund der recht bescheidenen Ausstattung nicht, das Menü kann aber trotzdem als relativ gelungen bezeichnet werden. Jedenfalls wurde das Menü durchgehend animiert, also auch die Kapitelanwahl und sogar die Sprachauswahl liegen in animierter Form vor. Im Hintergrund läuft jeweils ein Clip aus dem Film, im Bereich darunter befinden sich die Auswahlbuttons. Das Menü wurde farblich in warme Töne getaucht und präsentiert sich so sehr farbenfroh.

Leider wurde das Menü nicht anamorph abgetastet, aber das werden wir überleben.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Nach einigen vom Bild her etwas durchwachsenen DVDs, legt Universum mit "On the Line" wieder eine recht gute DVD vor. Kleinere Mängel führen zwar dazu, dass das Bild "nur" gut bewertet wird, aber auch in Anbetracht des eher kleinen Filmes kann man mit dem Gebotenen absolut zufrieden sein.

Die Bildschärfe liegt durchweg auf angenehmem Niveau. Zwar wirkt das Bild insgesamt doch etwas weich, aber unscharf oder übermäßig detailarm ist es zum Glück nicht. Hin und wieder lassen sich an den Kanten zwar Doppelkonturen feststellen, im Ergebnis hat das Bild durch den scheinbaren Versuch der digitalen Nachschärfung aber recht wenig Schaden genommen.

Ein besonderes Plus des Transfers ist die natürliche Farbwiedergabe. Etwas weniger schön ist da schon das leichte Überstrahlen heller Flächen als Folge eines zu harten Kontrasts. Insgesamt erscheint der Kontrast aber dennoch im grünen Bereich.

Leichtes Hintergrundrauschen ist praktisch die ganze Zeit über festzustellen, fällt aber bei normalem Sehabstand nicht wirklich störend auf. Ab und an stören jedoch die Treppchenartefakte ein wenig. Insgesamt ist es aber dennoch ein zufriedenstellender Transfer.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Der Ton wird als Stereo an den Receiver ausgegeben. Lässt man ihn jedoch durch den Surroundmode (am besten Pro Logic 2) laufen, erzeugt er eine erstaunliche Räumlichkeit. Besonders Umgebungsgeräusche und Musik werden recht gut über die Surroundkanäle wiedergegeben. Teilweise hört sich der hier gebotene Stereoton sogar besser an als so manche Dolby Surround-Spur. Natürlich fehlt es dem Ton an der Brillanz von diskretem Mehrkanalton, aber für das angebotene Format wird ein sehr ansprechender Ton geboten.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Bis auf die fehlende Extraausstattung kann man im Grunde mit der DVD relativ zufrieden sein. Vor allem das Bild liefert eine für die Größe der Produktion wirklich gute Qualität ab.

"On The Line" ist eine kleine, aber entzückende Liebeskomödie, die es durchaus verdient hat, beachtet zu werden.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Austin Powers

(RC 1 )
 

Blade II

(RC 1 )
 

Cellular

(RC 1 )
 

Der Schmale Grat

(RC 2 )
 

Freddy vs. Jason

(RC 1 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de