Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  124 Leser online

 
     

Linkin Park: Frat Party at the Pan Cake Festival

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 24.01.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 28.01.2002
   
Deutscher Titel: Linkin Park: Frat Party at the Pan Cake Festival
Originaltitel: Linkin Park: Frat Party at the Pan Cake Festival
Land / Jahr: USA 2000
   
Regie:  -
Darsteller:  Linkin Park
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Englisch Dolby Digital 2.0
Kommentar Dolby Digital 2.0
Untertitel: Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: ja, Faltblatt mit Kapitelauswahl
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 14
Laufzeit: 70 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 0
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Warner Music Vision
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

01. Intro
02. Papercut (Musik-Video)
03. Beginnings
04. Points Of Authority (Musik-Video)
05. The Live Show
06. "Crawling" Video Shoot
07. Crawling (Musik-Video)
08. Touring
09. Cure For The Itch
10. The Band
11. One Step Closer (Musik-Video)
12. The Future
13. In The End (Musik-Video)
14. End

Und noch einige weitere Filmchen (siehe Besonderheiten).

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auf der DVD sind alle bis jetzt erschienenen Linkin Park-Videos enthalten. Das sind folgende: "Papercut", "Points Of Authority", "Crawling", "One Step Closer" und "In The End". Diese kann man entweder einzeln angucken oder man entscheidet sich für eine Art Dokumentation über die Gruppe Linkin Park, in der die Videos ebenfalls eingebunden sind. Diese Dokumentation erzählt einiges über die Anfänge der Gruppe, deren Tourstress und über die Zukunft von Linkin Park. Dieses Filmchen dauert inkl. der Musik-Videos knapp 50 Minuten. Ansonsten befinden noch einige "Special-Features" auf der DVD. Darunter befinden sich:

- Making-Of des "In The End"-Videos
- Livemitschnitt von "Crawling" auf einem Konzert
- Mike & Joe´s Art Piece: Dort zeigen die Jungs einige ihrer Malerein und Zeichnungen.
- Chester´s Tattoos: Dort erläutert das Bandmitglied Chester, was es mit den vielen Tattoos an seinem Körper auf sich hat.
- Crawling Bryson Bluegrass Version: Eine Art Country-Version des Crawling-Hits.
- High Voltage (Kein Musikvideo, nur Musik)
- My December (Kein Musikvideo, nur Musik)

Viele dürfte auch der Audiokommentar interessieren, der bei manchen Musik-Videos zu hören ist. Dort erzählen der Produzent und Linkin Park selbst, entsprechendes über die jeweiligen Videos.
Vor allem die Dokumentation dürfte für Fans sehr interessant sein, insgesamt hätte sie aber etwas länger sein können. Diese DVD ist die erste richtige DVD der Gruppe, zuvor wurden nur Single-DVDs, d.h. mit jeweils dem aktuellen Musikvideo, veröffentlicht.
Es sollte auch noch erwähnt werden, dass alle Musikvideos untertitelt sind, es kann also kräftig mitgesungen werden :)

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Das Menü präsentiert sich animiert in monotoner Farbgebung, was erstaunlicherweise sehr gut aussieht. Einige der Untermenüs sind ebenfalls animiert worden. Im Großen und Ganzen kann sich das Menü wirklich sehen lassen. Hier hat man sich Mühe gegeben.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Das komplette Bildmaterial der DVD ist im 4:3 Format. Einige Videos haben jedoch die alt bekannten 16:9 Streifen, leider sind diese Videos aber nicht anamorph. Hier hätte man sich vielleicht die Mühe machen können und einen anamorphen Transfer der entsprechenden Videos anfertigen können. Die Qualität des Bildes schwankt sehr, da einige Teile der Dokumentation mit einer herkömmlichen Kamera gedreht wurden, trotzdem bewegt sich die Qualität in einem befriedigendem Rahmen. Das Bild des Mitschnittes des Liveauftritts ist ebenfalls eher von ausreichender Qualität.
Die fünf Musikvideos haben zum Glück eine bessere Qualität. Sie sind scharf, kontrastreich und frei von jeglichen Bildstörungen. Da die Musikvideos mit der Hauptgrund für den Kauf dieser DVD sein sollten, gibt’s trotzdem noch ein befriedigend-gut.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Die Musikvideos befinden sich im Dolby Digital 2.0 Format auf der DVD. Ob ein 5.1-Mix sinnvoll gewesen wäre ist fraglich. Ein nettes Extra wäre ein Dolby Digital 5.1 Track sicher gewesen. Die Dokumentation ist ebenfalls in DD 2.0 auf der Scheibe, hört sich aufgrund der Aufnahmen aber schlechter an als die Musikvideos. Trotzdem gibt´s ein gut, denn die fünf Musikvideos und die drei Audiotracks wissen vom Klang zu gefallen.

   
 
Wertung:
  (gut)
       
Gesamtwertung:

Fans von Linkin Park können sich die DVD ohne größere Bedenken zulegen, sie dürfte vor allem die Dokumentation interessieren und die Extra-Features. Aber auch die nicht eingefleischten Fans der Gruppe können ruhig einen Blick riskieren, wer allerdings gar nichts mit der Musik anfangen kann, sollte die DVD lieber im Regal stehen lassen. Der Preis ist für das Gebotene etwas zu hoch, ansonsten hat Warner Music Vision sich sichtlich Mühe gegeben. Hoffen wir auf eine umfangreichere DVD, wenn sich Linkin Park noch weiter entwickelt hat.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

A Night at the Roxbury

(RC 2 )
 

Alice Cooper - Live at Montreux 2005

(RC 0 )
 

Auf den ersten Blick

(RC 2 )
 

Bachelor Party

(RC 2 )
 

Beyoncé - Live at Wembley

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de