Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  126 Leser online

 
     

28 Weeks Later

  

Getestet von Oliver Hummell

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
Blu-ray-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

Blu-ray-Daten:

Review Datum: 22.02.2008
Im Handel ab: 25.02.2008
   
Deutscher Titel: 28 Weeks Later
Originaltitel: 28 Weeks Later
Land / Jahr: UK/Spanien 2007
Genre: Horror
   
Regie:  Juan Carlos Fresnadillo
Darsteller:  Rose Byrne , Robert Carlyle , Catherine McCormack , Amanda Walker , Shahid Ahmed , Garfield Morgan , Emily Beecham , Harold Perrineau
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen
Tonformat: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1 Master Audio), Spanisch (DTS 5.1)
Untertitel: Deutsch, Spanisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Blu-ray-Case (blau)
Kapitel: 28
Laufzeit: 99 Minuten
TV Norm: 1080p MPEG-4
FSK: keine Jugendfreigabe
Regional Code: Code B
Disk Typ: Blu-ray 50 / Dual Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Sony STR DE-495 (Dolby Digital, DTS)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000
HD-DVD-Player: Toshiba HD-E1 (HDMI, Fullrate-DTS)
TV: Panasonic TX28X2C
Beamer: Sanyo PLV-Z4
Lautsprecher: Magnat Vector 10, Heco Spirit Sub 20 Aktiv, Front: Eigenbau, Universum LB 1035


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Nachdem die US-Armee den erfolgreichen Kampf gegen das Rage-Virus bekannt gegeben hat, wird in einer Sicherheitszone mit dem Wiederaufbau begonnen. Doch um ein erneutes Ausbrechen des Virus zu vermeiden, hat die Schutztruppe im Verdachtsfall nur einen einzigen Befehl: Die verdächtige Person muss eliminiert werden. Don Harris, seine Frau Alice und die Kinder Andy und Tammy finden in dieser Sicherheitszone wieder zusammen. Einer von ihnen trägt unwissentlich ein tödliches Geheimnis in sich, das die Blutlust und das apokalyptische Chaos grausamer als zuvor wieder aufleben lässt. Der Wettlauf beginnt...

    
Blu-ray-Review:
       
Besonderheiten:

In High Definition finden sich auf der Blu-ray von "28 Weeks Later" ein Making Of, zwei Featurettes und ein paar Trailer. Ansonsten gibt es einen Audiokommentar, Deleted Scenes und zwei Comic-Videos.

   
 
Wertung:  
     (befriedigend - gut)
     
Gestaltung:

Ein schnörkelloses, sehr fixes Menüdesign. Nicht besonders ansprechend aber trotzdem gut zu Bedienen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Schön sieht das Endzeitspektakel nicht aus, aber das ist durchaus von Regisseur Juan Carlos Fresnadillo so gewollt. Die Farben sind blass bis monochrom, das Bild häufig sehr dunkel und körnig, generell ist der Look recht dreckig. Dafür stimmt die Bildschärfe, die sich eigentlich konstant auf einem hohen Niveau bewegt und immer wieder die Möglichkeiten des HD-Mediums ausschöpft. Nichts zu bemängeln gibts im Bereich Kompression. Im Gegensatz zum Vorgängerfilm, der auf DV gedreht wurde, lohnt sich also eine Blu-ray-Veröffentlichung in jedem Fall.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Tontechnisch ist der Horrorthriller eine echte Überraschung, denn die Abmischung klingt vergleichsweise "groß" für einen Vertreter dieses Genres. Dafür sorgt die stellenweise brachiale Dynamik, die sich nicht nur beim Einsatz der Musik bemerkbar macht, sondern auch jede Menge spektakuläre Surround-Sequenzen bietet. Das liegt sicher auch daran, dass "28 Weeks Later" sehr actionlastig geworden ist und daher jede Menge entsprechende Szenen bietet.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Interessante Extras und eine wirklich gute Technik machen "28 Weeks Later" nicht nur für Horrorfans zum Kauftip.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Mit 28 DAYS LATER aus dem Jahr 2002 gelang es dem derzeit wohl angesagtesten britischen Regisseur Danny Boyle das zum Erliegen gekommene Zombie-Horror-Genre wiederzubeleben. Durch das gezielte Aussetzen bekannter Klischees schuf Boyle ein Werk, das sich wesentlich besser in die heutige Filmwelt integrierte als die albernen, meist äußerst schlecht inszenierten 80er-Reminiszenzen. Trot[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 07/10 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

28 Days later

(RC 2 )
 

28 Days later

(RC 2 )
 

28 Weeks Later

(RC 2 )
 

9 1/2 Wochen

(RC 2 )
 

Ein Chef zum Verlieben

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de