Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  112 Leser online

 
     

Im Zwielicht

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 11.07.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 6.6.2002
   
Deutscher Titel: Im Zwielicht
Originaltitel: Twilight
Land / Jahr: USA 1998
   
Regie:  Robert Benton
Darsteller:  Paul Newman , Gene Hackman , Susan Sarandon , Reese Witherspoon , James Garner , Liev Schreiber
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Französisch, Holländisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: Zettelchen mit Kapitelauswahl
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 23
Laufzeit: 90 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Paramount Pictures Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Seit er beim Versuch ihre minderjährige Tochter aus Mexiko zurückzuholen von derselben angeschossen worden ist, lebt der alternde Privatdetektiv Harry Ross unter einem Dach mit dem Schauspielerehepaar Jack und Catherine Ames.
Als er Jack einen Gefallen tun und einen Umschlag an eine bestimmte Frau übergeben will, findet er sich inmitten eines Komplotts aus Intrigen, Missgunst und Habsucht wieder...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Auch hier bietet sich das übliche, traurige, Bild – außer einem Trailer sind keinerlei „Extras“ vorhanden.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Hier gibt es nur das übliche Paramount Standbild-Menü wie man es von Back-Katalog-Titeln dieses Hauses gewohnt ist.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Für einen mittlerweile fünf Jahre alten Film bietet “Im Zwielicht” ein wirklich gutes Bild. Die Bildschärfe ist durchgehend gut gelungenen, könnte aber einen Tick mehr an Schärfe vertragen.
Auch der Kontrast ist gut gelungen – auch in dunklen Szenen verliert sich das Bild nie und stellt Details gut dar.
Bis auf ein leichtes Hintergrundrauschen in einigen Nachtszenen kann auch das rauschverhalten gefallen – überwiegend kann man dem Bild Rauscharmut attestieren.
Auch die Farbwiedergabe hat Paramount recht ordentlich hinbekommen. Die Farben sind zwar nicht übermäßig kräftig, sind aber sehr natürlich und somit lebensecht gehalten.
Kritik gibt es zum Schluss noch an der Kompression – sie macht sich einige Male durch Treppchenartefakte negativ bemerkbar.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Der Ton ist sehr ruhig und unscheinbar. Dass man es hier mit einer 5.1-Mischung zu tun hat, merkt man erst, wenn man die Anzeige auf seinem Receiver kontrolliert – der Soundtrack würde auch glatt als Dolby Surround durchgehen.
Die Surroundkanäle haben im Grunde recht wenig zu tun – wenn sie sich einmal ins Geschehen einschalten, muss schon eine außergewöhnlich dramatische Szene über den Bildschirm flimmern. Nicht einmal Umgebungsgeräusche wurden ansprechend auf alle Kanäle verteilt, sodass der Ton nicht wirklich gefallen kann.
Natürlich muss nicht jeder Film – schon gar nicht ein eher ruhiger wie „Im Zwielicht“ – mit einem bombastischen 5.1-Ton glänzen, aber hier wird eindeutig zu wenig geboten.

   
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Technisch gesehen, ist stellt diese DVD eine zwiespältige Angelegenheit dar – einerseits hat der Film ein durchaus gutes Bild, andererseits zieht der Ton das Gesamtbild der DVD doch erheblich herunten. Das Fehlen von Extras tut ein Übriges dazu.
Das ist insbesondere schade, als „Im Zwielicht“ ein sehr spannender und mit vielen Altstars besetzter 1A-Thriller ist, der sicherlich eine bessere Umsetzung – speziell im Bereich „Bonusausstattung“ – verdient hätte...

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de