Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  115 Leser online

 
     

Das grosse Krabbeln - Deluxe Edition

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 10.09.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 12.09.2002
   
Deutscher Titel: Das grosse Krabbeln
Originaltitel: A Bug´s Life
Land / Jahr: USA 1998
   
Regie:  John Lasseter
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch DTS und Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Effekte Dolby Digital 5.1, isolierte Musik spur Dolby Digital 2.0 stereo, Kommentar Dolby Digital 2.0 Surround
Untertitel: Deutsch, Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: dreifach Werbung
Verpackung: Amaray Box (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 36
Laufzeit: 93 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: ohne Altersbeschränkung
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 00:52:27
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (2x)
Anbieter: Buena Vista Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Flik ist der Loser der ganzen Ameisenkolonie. Als er aus Versehen den für die Heuschrecken mit viel Mühe gesammelten Futterhügel umstößt, soll er in die weite Welt ziehen, um Söldner im Kampf gegen die aufgebrachten Heuschrecken zu rekrutieren. Triumphierend kehrt Flik zurück, mit einer bunt zusammengewürfelten Zirkustruppe.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Anders als die erste Auflage, ist die nun vorliegende Deluxe Edition vollgepackt mit allen Extras, die auch auf der amerikanischen Ausgabe vorhanden sind.

Lediglich die 4:3 Fassung des Films fehlt. Falls sich nun jemand fragt, warum eine fehlende 4:3 Fassung hier angesprochen wird: die 4:3 Fassung wurde extra neu für DVD hergestellt. Anders als bei vielen Vollbildfassungen handelt es sich nicht einfach nur um einen Ausschnitt des Widescreen Bildes, sondern um eine neu zusammengestellte und berechnete Fassung. Aber einmal ehrlich: wer schaut sich schon eine Vollbildfassung an, wenn es auch ein waschechtes, anamorphes Bild im Format 2,35:1 gibt?

Auf Disc 1 befinden sich folgende Extras. Zunächst gibt es einen Kommentar mit John Lasseter, Andrew Stanton und Lee Unkrich. Erstaunlich, dass Disney auch diesmal von diesem sehr interessanten Bonus auf der Verpackung kein Sterbenswörtchen verliert. Ebenfalls auf Disc 1 enhalten sind die Geräusche in einer separaten 5.1 Spur sowie die isolierte Filmmusik in stereo.

Auf der zweiten Dics gibt es dann endlich alles weitere Material, das Besitzer der RC1 Fassung schon seit über zwei Jahren bestaunen dürfen.

Natürlich sind die Gags vom Dreh wieder mit dabei, genauso wie "Geri´s Game", der Oscar-prämierte Kurzfilm.

Neu sind hingegen die ganzen Informationen aus dem Backstage Bereich. Diese sind aufgeteilt in die Produktionsphasen, wie Vorproduktion, Sounddesign oder Veröffentlichung. Das Special "Hinter den Kulissen der Produktion" beleuchtet die Entstehung des Films in den Studios von Pixar. Weitere Extras befassen sich mit der Entstehung der Geschichte.

Für Interessierte gibt es auch einen Beitrag über die Originalstimmen, wobei hier allerdings die Sprecher der englischen Originalfassung, z.B. Kevin Spacey, näher beleuchtet werden. Tonmeister Gary Rydstrom erklärt u.a., wie die Geräusche der Flügel erzeugt wurden.

Die "Fleabie-Rolle" ist aus dem Bereich Vorproduktion und zeigt, wie die Macher von Pixar das Projekt den interessierten Leuten von Disney schmackhaft machten.

Dazu gibt es Vergleiche von Storyboard und Film, Design-Entwürfe, das Design der Figuren, Infos zum Filmveröffentlichung und vieles mehr. Sogar ein Beitrag ist dabei, der erklärt, wie der Film ursprünglich vom Breitbild auf das recht bescheidene Format von 4:3 für Video transferiert wurde.

Wer wissen will, wie "A Bug´s Life" entstanden ist, der bekommt hier alle Antworten. Fragen dürften keine offen bleiben.

Positiv zu erwähnen ist die Tatsache, dass einige Extras sogar deutsche, gesprochene Texte besitzen.

   
 
Wertung:  
     (sehr gut)
     
Gestaltung:

Das Menü der ersten Disc ist 1:1 von der amerikanischen DVD übernommen, natürlich wurden die Texte komplett übersetzt.

Angesichts der Tatsache, dass die Vorlage schon ein paar Tage auf dem Buckel hat, wirkt das Menü zwar respektabel, ist aber eindeutig zu mager. Die Kapitelauswahl ist nicht animiert und will man eine bestimmte Stelle direkt anspringen, so muss man nach jedem Tastendruck darauf warten, dass das entsprechende Bild zum gewählten Kapitel angezeigt wird.

Die zweite DVD fällt angenehm durch eine nette Hintergrundatmo auf, auch wurde hier mit sehr viel mehr Liebe zum Detail gearbeitet. Die meisten Hintergründe liegen hier zudem animiert vor.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Das Bild ist wie bereits bei der Originalauflage digital übertragen worden.

Somit bekommt man echte PAL Auflösung, die natürlich anamorph optimiert wurde. Bei einer durchschnittlichen Datenrate von rund 7.5 MBit ist das Bild einfach eine Augenweide. Die Schärfe ist salopp gesprochen knusprig, das man fast das Gefühl hat, die Auflösung eines Computermonitors zu haben. Manchmal ist das Bild so gestochen scharf, dass entsprechend scharf aufgelöste Fernseher sogar ins Straucheln geraten. Besonders wer die Bildschärfe digital nachgeregelt hat, dürfte hier ein zu scharfes Ergebnis bekommen.

Die Farben sind ein Traum und geben sämtliche Insekten sehr schön plastisch und bunt wieder. Nie hat man jedoch das Gefühl, dass hier zuviel des Guten getan wurde.

Was soll man da noch sagen? Natürlich ist auch der Kontrast genau richtig - genau wie der Rest.

Dieses Bild ist so knackig und frisch, dass man mit dieser DVD jedem ungläubigen Nachbar die Vorteile des Mediums vorführen kann. Ein Referenzbild, wie es im Buche steht!

     
Wertung:
   (sehr gut)
   
Tontest:

Der Ton ist wie schon bei der ersten Auflage ebenfalls sehr gut geworden. Dabei gibt es diesmal allerdings keine Steigerung zu verzeichnen, und das, obwohl es nun auch eine DTS Spur nimmt. Diese macht sich natürlich auf dem Cover recht hübsch, bringt aber leider keinen wirklich hörbaren Vorteil. Man könnte hier allenfalls eine minimal feinere Dynamik unterstellen.

Zum Referenzton fehlt dem grossen Gekrabbel dann aber doch die Nutzung der Rearspeaker. Diese werden zwar ständig angesprochen, liefern aber bei weitem nicht das, was bei anderen Filmchen aus den Boxen gekitzelt wird. Dennoch, qualitativ spielt auch der Ton auf hohem Niveau.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Buena Vista und Disney holen lange fälliges nach und präsentieren endlich die Deluxe Edition dieses Titels. Die Bildqualität ist perfekt, der Ton für einen Trickfilm mehr als angemessen und endlich sind auch die Extras so umfangreich, wie man sie sich schon immer gewünscht hat.

Eine gelungene Deluxe Edition!

       
 
Wertung:
  (sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Basil - Der große Mäusedetektiv

(RC 2 )
 

Das grosse Krabbeln

(RC 2 )
 

Der große Bagarozy

(RC 2 )
 

Disney´s Grosse Pause

(RC 2 )
 

Grosse Erwartungen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de