Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  118 Leser online

 
     

12 Monkeys

Cine Collection

  

Getestet von Christian Auth

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 04.03.1999
   
   
Bildformat: 16:9 1,85:1 (nicht anamorph)
Tonformat: Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Kapitel: 8 Kapitel
Laufzeit: 125 Min. Minuten
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Double Layer
Anbieter: Concorde Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-AX4i (THX Select2, Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
DVD-Player: Panasonic DMR-E 65 (Dolby Digital, DTS, DVD Video, via HDMI)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI)
Lautsprecher: Canton LE 109, LE 105, LE 102, AS 30


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der Häftling Cole wird im Jahr 2035 in die Vergangenheit geschickt, um einen Virus zu lokalisieren, der 1996 fast die gesamte Weltbevölkerung das Leben gekostet hat. Zunächst landet Cole in einer Nervenheilanstalt des Jahres 1990, wo ihn ein verrückter Professorensohn vor den Anschlägen der "Armee der 12 Monkeys" warnt. Dann taucht er plötzlich in einem Schützengraben des Ersten Weltkriegs auf. Schließlich hat seine Odyssee eine Ende, und er findet in einer Psychiaterin eine Verbündete im Kampf gegen den unsichtbaren Feind...

    
DVD-Review:
     
Bildtest:

Die Bildqualität wirkt etwas verrauscht, was in dunklen Abschnitten des Film besonders aufällt. Zudem kommen einige Artefaktbildungen in flächigen Hintergründen und ein leichter Grauschleier. Ansonsten ist das Bild scharf und bietet einen guten Kontrast. Mit Dropouts wird man außer einige Ausnahmen verschont.

     
Wertung:
   (ausreichend)
   
Tontest:

Der Dolby Digital Soundtrack klingt sehr räumlich und dynamisch. Die Effektkanäle werden mit vielen direktionalen Surroundeffekten gefüttert, was besonders in James Cole´s Einzelzelle demonstriert wird. Die Stimme eines Umbekannten wandert hier quer durch den Raum und gibt ein grandioses Klangbild wieder. Auf Dolby Surround Anlagen kommt zwar dieser Effekt nicht ganz so detailgetreu rüber, aber die klangliche Breite bleibt und garantiert auch hier einen ordentlichen Raumklang.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Ordentliche DVD mit einer Menge Bonusmaterial, lassen das nur unterdurchschnittliche Bild schnell wieder verkraften. Schade das hier keine Englische Tonspur vorlag.

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

12 Monkeys

(RC 2 )
 

12 Uhr Mittags

(RC 2 )
 

Die 12 Geschworenen

(RC 2 )
 

Herbert Grönemeyer - 12 Live

(RC 0 )
 

Narrow Margin

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 5
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de