Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  91 Leser online

 
     

Diese Zwei sind nicht zu fassen

  

Getestet von Jan Odendahl

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 16.04.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 11.04.2002
   
Deutscher Titel: Diese Zwei sind nicht zu fassen
Originaltitel: Running scared
Land / Jahr: USA 1986
   
Regie:  Peter Hyams
Darsteller:  Gregory Hines , Billy Crystal , Steven Bauer , Darlanne Fluegel , Joe Pantoliano
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Stereo), Englisch (Stereo), Französisch (Stereo), Spanisch (Stereo), Italienisch (Stereo)
Untertitel: Spanisch, Italienisch, Französisch, Niederländisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch und Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 16
Laufzeit: ca 107 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Metro Goldwyn Mayer Home Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Danny und Ray arbeiten bei der Chicagoer Polizei. Als ein Drogendealer seine Killer auf sie ansetzt, schickt ihr Chef sie für längere Zeit in Zwangsurlaub. Die beiden gehen nach Key West, wo sie eine Bar eröffnen wollen. Vom Dienst bei der Polizei haben sie die Nase voll. Doch bevor Danny und Ray endgültig das Handtuch werfen, haben sie noch eine kleine Rechnung zu begleichen: Dealer Julio Gonzales, der sie ins Jenseits befördern wollte, ist gegen Kaution auf freiem Fuß. Nicht mehr lange ...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Einmal mehr ein Fall von DVD: 0 Punkte. Es grenzt schon an eine Zumutung, hierbei noch extra den vorhandenen Kinotrailer zu erwähnen. Das war es aber dann auch wirklich schon an Extras. Ist aber auch genug, wir wollen es ja auch nicht übertreiben... Vollkommen unverständlich.

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Nicht akzeptabel und das ausfolgenden Gründen:
a) keinerlei musikalische Unterlegung, obwohl es inzwischen schon zum Standard gehört.
b) Bis auf eine schlappe Curosrunterlegung findet Animation einfach nicht statt. Lediglich ein farblich nicht stimmiger Screen erwartet das Auge des Betrachters. Von Look&Feel sind wir weit entfernt.
c) Es wurde kaum wert gelegt auf die Menüunterpunkte. Bei der Kapitelauswahl wird man mit einer simplen Stanbildauswahl konfrontiert und bei den Sprachauswahl fehlt es an jeglichen Detailangaben.
d) Eine vollkommen unübersichtliche Iconnavigation soll einen durch das Menü führen, aufgrund ihrer Mehrdeutigkeit sind diese aber mehr verwirrend als hilfreich.
& e) fehlt es an jeglicher Bedienung über die Tastatur während des Films. Einmal eine Tonspur gewählt, lässt sich das so einfach nicht umschalten. Erst der komplizierte Weg über das Menü muss in Kauf genommen werden.
Im Ganzen sehr unbefriedigend.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Herzlichen Glückwunsch. Obwohl nicht so überragend wie bei anderen Klassiker-Neuauflagen, haben wir es auch hier mit einer sehr guten Leistung zu tun. Hervorragende Kontraste und Schärfen lassen das Bild in Glanz erstrahlen. Der Rauschfilter leistet seinen Teil zum Filmvergnügen. Nur vereinzelt kommt es zum sogenannten "einfrieren" des Bildes in dunklen Bildbereichen, aber das zu minimal, um böse ins Gewicht zu fallen. Die Farben machen einen sehr guten Eindruck und somit alles in allem eine sehr zufriendenstellende Leistung.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Tonal macht die DVD eine gute Figur. Die Deutsche Spur ist klar und sehr schön eingebettet. Die Effekte und der Musik-Score sind angenehm über die Boxen verteilt und verschaffen dem Film somit eine akzeptable Tiefe. Die englische Spur ist ein wenig voller im Klang und besticht durch eine überdurchscnittliche Verständlichkeit. Die englische Sprache ist sogar beim lautesten Sirenengejaule und der wildesten Schiesserei zu vernehmen und das ist nicht üblich. Ein Lob an die Audioabteilung von MGM.
Für einen Film dieses Alters eine sehr respektable Umsetzung...recht so!

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

MGM ist eine wirkliche gelungene Umsetzung für "Diese Zwei sind nicht zu fassen" gelungen. Ein Film, den man vielleicht nicht auf Anhieb zu den Klassikern dieses Filmhauses zählen würde, aber trotzdem dort recht am Platz ist. Eine abwechlungsreiche und damit kurzweilige Actionkomödie mit zwei Stars der Branche: Bill Crystal und Gregory Hines.
Durchaus empfehlenswert, bei der Ausstattung der DVD aber fraglich. Ein bisschen mehr Liebe fürs Detail könnte nicht schaden, aber da redet man sich ja den Mund eher fusselig.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

28 Days later

(RC 2 )
 

28 Days later

(RC 2 )
 

Austin Powers

(RC 2 )
 

Denn zum Küssen sind sie da

(RC 2 )
 

Der Diamanten-Cop

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de