Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  117 Leser online

 
     

Ally McBeal Season 3 (2)

  

Getestet von Regine Plaumann

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 05.03.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 16.01.2003
   
Deutscher Titel: Ally McBeal Season 3 (2)
Originaltitel: Ally McBeal Season 3 (2)
Land / Jahr: USA 1999
   
Regie:  diverse
Darsteller:  Calista Flockhart , Coutney Thorne-Smith , Greg Germann , Lisa Nicole Carson , Jane Krakowski , Gil Bellows , Vonda Shepard , Peter MacNicol
       
Bildformat: 16:9 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch, Deutsch, Spanisch (2.0 Surround)
Untertitel: Englisch, Spanisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch, Deutsch für Hörgeschädigte
       
Menü: interaktives Menü
Booklet: keins
Verpackung: DigiPak
Kapitel: 10
Laufzeit: 540 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Twentieth Century Fox Home Entertainment
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der zweite Teil der dritten Season enthält die folgenden Episoden:

Disc 1: "Zwergenaufstand", "Kalter Kaffee", "Locker aus der Hüfte", "In gefährlicher Mission"

Disc 2: "Kurz und schmerzvoll", "Beinfreiheit", "Eine Frage der Größe"

Disc 3: "E-Mail für mich", "Wölfin im Schafspelz", "Not nach Noten"

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Kaum zu glauben! In dieser Season haben wir ein winzig kleines Extra entdeckt! Was sich als simple elfte Episode versteckt hat, kristallisiert sich per Klick als Featurette von geschlagenen 7:12 Minuten heraus: jeder Hauptdarsteller kommt einmal zu Wort, um etwas zu seiner Rolle im Kanzleigefecht zu sagen. Auch Produzent David E. Kelly gibt ein paar Sätze zum besten.
Zufriedenstellend ist dieses Ausmaß an Extras sicher nicht so ganz, aber es ist schonmal ein Anfang. Mal schauen, was die vierte Staffel an Steigerungen bietet ;-)

   
 
Wertung:  
     (mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü der dritte Season ist genau das, was die meisten erwarten: Es ist in alter Ally-Tradition recht "schlicht" gehalten, an keiner Stelle animiert und hält, wie immer, auf jeder Unterseite ein Bild eines Hauptdarstellers oder einer Hauptdarstellerin bereit. Dit Auswahlmöglichkeiten sind in einer oval eingegrenzen Fläche mit jeweils unterschiedlichen Farben angeordnet. Im Hintergrund sieht man ein abgesoftetes Bild von Boston, Allys Heimatstadt. Und das war´s auch schon. Was man dem Menü dennoch wieder einmal zugute halten muss: es ist klar strukturiert und man findet sich gut zurecht.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Es ist, wie immer bei solch einer Fernsehserie nicht ganz einfach, das Bild zu bewerten, weil man nicht weiß, was bereits im Schnittprozeß digital verfremdet oder komprimiert wurde. Doch wie man es bereits von den letzten zwei Ally-Boxen gewohnt ist, präsentiert sich auch in der dritten Staffel das Bild als für eine Fernsehserie ungewöhnlich gut. Die Serie lebt von ihrem Einfallsreichtum, der nicht zuletzt durch eine sehr hohe Farbigkeit unterstrichen ist. Und die Farben kommen im Bild auch tatsächlich gut zur Geltung. Auch Kontrast und Kompression machen einen denkbar guten Eindruck und es sind kaum auffällige Rauschfilter zu finden. Für die Fans, die ja die brandheissen Folgen sicher alle aus dem TV kennen, ist das Bild der DVD sicher ein Genuss!

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Da die Serie vielfach von Dialogen lebt, liegt der Hauptschwerpunkt des Tons auch im Center-Lautsprecher. Wahnsinnige Raum-Effekte kann also eine TV Serie dieser Art auch gar nicht bringen - obwohl natürlich alles in Surround Sound gemastert wurde. Surround steht drin im Datenblatt, Richtig "Raum" will aber nicht aufkommen. Die deutsche Fassung ist etwas matter als der wirklich ausgezeichnete englische Originalton. Einen Grund zur Klage gibt es aber nicht. Auch hier gilt: besser als TV klingt das Ergebnis auf jeden Fall und - der englische Originalton ist mit drauf und für jeden der dieser Sprache mächtig ist, sowieso Pflicht! Also: Schwamm drüber :-)

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Es ist das gleiche Spiel wie mit dem ersten Teil dieser Staffel und allen Staffeln davor: der Zuschauer wünscht sich seine Ally mit allen Facetten - dazu gehört, gerade bei einer solch erfolgreichen Serie, dass auch einmal ein interessantes Making Of oder ähnliches dabei wäre - dennoch: in dieser Box haben wir wenigstens ein winziges Extra als Trostpreis! Bild und Ton heben das Gesamtergebnis auf jeden Fall wieder an. Wenn man im Hinterstübchen behält, dass das TV-Material technisch ziemlich gut auf den Scheiben umgesetzt wurde, ist man schon wieder leicht versöhnt...

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Ally McBeal Season 2 (1)

(RC 2 )
 

Ally McBeal Season 3 (1)

(RC 2 )
 

Ally McBeal Season One (1)

(RC 2 )
 

Ally McBeal Season One (2)

(RC 2 )
 

Ally McBeal X-Mas Special 1 + 2

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de