Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  156 Leser online

 
     

Kylie - Live In Sydney

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 15.11.2001
Im Handel ab: 29.10.2001
   
Deutscher Titel: Kylie - Live In Sydney
Originaltitel: Kylie - Live In Sydney
Land / Jahr: AU 2001
   
Regie:  Chris Keating
Darsteller:  Kylie Minogue
       
Bildformat: 16:9 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch linear PCM stereo, Dolby Digital 5.0 und DTS 5.0
Untertitel: Englisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Box (transparent)
Kapitel: 25
Laufzeit: 103 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: keine FSK Freigabe, sondern 0
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Warner Vision
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

1. "Love Boat", 2. "Koocachoo", 3. "Hand On Your Heart", 4. "Put Yourself In My Place", 5. "On A Night Like This", 6. "Medley", 7. "Can´t Get You Out Of My Head", 8. "Your Disco Needs You", 9. "I Should Be So Lucky", 10. "Better The Devil You Know", 11. "So Now Goodbye", 12. "Physical", 13. "Butterfly", 14. "Confide In Me", 15. "Kids", 16. "Shocked", 17. "Light Years", 18. "What Do I Have To Do", 19. "Spinning Around"

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Ja, so langsam kommt Bewegung in den Musikmarkt. Man hat heute nicht nur die eigene DVD, sondern sie muss auch noch gut sein. Nicht schlecht, dürfen wir doch so endlich einen Blick hinter die Kulissen werfen. Diese neun Clips kann man über das Konzert verteilt anwählen (das weiße Karnickel aus "Matrix" läßt grüßen) oder auch im Menü direkt aktivieren. Dazu gesellt sich der Promo-Clip zur Single "Spinning Around". Nicht viel - aber etwas, das Spaß macht.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü ist recht einfach zu bedienen, sieht dabei aber noch gut aus. Dafür sorgt die Verwendung von massig Animationsmaterial, das feinsäuberlich in Szene gesetzt wurde.

     
 
Wertung:
  (gut)
     
Bildtest:

Das Bild ist, anders als eigentlich bisher bei Konzertscheiben üblich, anamorph hergestellt worden. Wer die aktuellen Scheiben von Warner Music Vision genauer unter die Lupe nimmt, wird hier feststellen, dass in der Tat fast alle neuen DVDs aus gleichem Hause aufwändig produziert wurden. Reine Umsetzungen von alten Mastern muss man also wohl nur in Kauf nehmen, wenn es sich um ein entsprechend altes Band handelt.

Leider nutzt die DVD die mögliche Auflösung nicht aus. Viel zu oft weist das Bild eine nur mäßige Schärfe auf - schade, hier ist mit entsprechender Videotechnik wesentlich mehr drin. Die Farben wirken kräftig, neigen allerdings manchmal dazu, ein wenig "auszulaufen", was allerdings eher systembedingt der DVD anzulasten ist. Der Kontrast ist gut, auch ist bei vielen dunklen Aufnahmen noch genügend Detail zu erkennen.

Generell macht das Bild einen recht brauchbaren, keinesfalls aber sehr guten Eindruck. Dazu ist das Bild, trotz anamorphem 16:9, einfach zu unscharf und meistens auch einen Tick verruascht! Für ein Konzert ist die gebotene Qualität aber durchaus recht ansprechend.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

Etwas unüblich ist es ja - dieses 5.0 Format. Sowohl in Dolby Digital, als auch in DTS darf man so der zierlichen Damen lauschen, die einst bei dem britischem Produzententrio Stock, Aitken und Waterman unter Vertrag stand. Während jedoch ihr Counterpart aus der gleichen Zeit, Rick Astley, wieder in der Versenkung verschwunden ist, rockt die kleine Frau "von nebenan" also immer noch. Das sich dafür eine DVD lohnt darf man wohl unterschreiben. Gerade der DTS Track bringt die nötigen Reserven mit, mit entsprechend Druck filigran den Hallenton abzubilden. Aber auch der 2.0 codierte Stereoton ist durchaus brauchbar und macht z.B. dann Sinn, wenn man die Scheibe nebenbei im Notebook als Audioquelle nutzt. Leider klingt das Ergebnis nicht ganz so perfekt, wie z.B. bei den Corrs, deren DVD wir Euch ebenfalls vorstellen werden. U.a. der Raumeindruck ist bisweilen etwas mager und insgesamt bekommt man von hinten einfach nicht den Geräuschpegel, wie man ihn bei einer Pop-Konzert-Mischung erwarten darf. Der klangliche Eindruck an sich, also die Abmischung und die Frequenzverteilung, ist durchweg gut und läßt eigentlich keine Wünsche offen.

   
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Für Kylie-Fans ist diese Scheibe ein Muß. Alle anderen dürfen erstaunt feststellen, dass Frau Minogue auch live eine gute Figur macht und einfach blendend aussieht...

       
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

Wer auf Kylie Minogues Disco-Pop steht, der findet hier das richtige Futter für sein Heimkino. Das Bild könnte zwar besser sein, doch der Sound macht Spaß und bringt das richtige Live-Feeling rüber. Das Bonusmaterial ist nicht gerade enorm, doch kann man sich hier einen Eindruck machen wie es so hinter der Bühne zugeht. Außerdem gibt es noch als Promotion-Material den aktuellen Chart-Hit als Musik[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 07/10 lesen>>

   


 

 

Fans von Kylie Minogue kommen an dieser DVD mit Sicherheit nicht vorbei. Aber auch ansonsten ist die vorliegende DVD gut gelungen. Ein bildschirmfüllendes Bild auf 16:9-Fernsehern, ein grandioser Ton und eine interessante Ausstattung gehören zu den Pluspunkten dieser Scheibe. Nur die leichten Schwächen beim Bild und der Kompression verhindern hier die Höchstnote.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 4/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Kylie Minogue - Body Language Live

(RC 0 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 1
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de