Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  124 Leser online

 
     

Emergency Room - Staffel 5

Die komplette fünfte Staffel

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 26.10.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 21.10.2005
   
Deutscher Titel: E.R. - Emergency Room Staffel 5
Originaltitel: E.R.: The Complete Fifth Season
Land / Jahr: USA 1998
Genre: Serie
   
Regie:  diverse
Darsteller:  Laura Innes , Julianna Margulies , Gloria Reuben , Alex Kingston , Anthony Edwards , George Clooney , Kellie Martin , Noah Wyle , Eriq Lasalle
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo), Englisch (Dolby Digital 2.0 stereo), Spanisch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Tschechisch, Türkisch, Norwegisch, Hebräisch, Polnisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Episondeninfo und Kapitelindex
Verpackung: DigiPak
Kapitel: je 6
Laufzeit: 950 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 10 / 2 seitig (3x)
Anbieter: Warner Brothers Home Video
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Auch in der fünften Staffel kämpft das Team des County General um das Leben der Patienten im immer überfüllten Emergency Room und um ihr kleines privates Glück. Eine Arzt verlässt das Team und eine Liebe endet, doch zwei neue Romanzen sind bereits am Entstehen... Lucy Knight ist neu im Team.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Au Backe! Nachdem die Extras in der letzten Staffel-Box schon deutlich reduziert wurden, gibt es in der fünften Season-Box nun gar keine Extras mehr. Das ist sehr bedauerlich und für Fans extrem ärgerlich. Warner hofft wohl darauf, dass die Boxen dennoch gekauft werden, was vermutlich auch stimmen wird, denn wer wird denn mitten in der Serie aufhören? Das ist trotzdem sehr schwach und wird von uns mit einer "6" bestraft. Setzen!

   
 
Wertung:  
     (ungenügend)
     
Gestaltung:

Warner scheint nicht mehr als notwendig in "E.R." investieren zu wollen, denn nicht nur, dass keinerlei Extras enthalten sind, auch die Menügestaltung hat nachgelassen. Zwar sind die Motive und das Intro ähnlich geblieben, doch dieses Mal gibt es keinerlei Animationen mehr zu sehen, was den Gesamteindruck schmälert. Immerhin läuft die Navigation problemlos ab, doch optisch hätte Warner sich etwas mehr Mühe geben können.

Die fünfte Staffel hat eine violette Farbgebung zu bieten und besteht aus dem gleichen dünnen DigiPak, wie bereits die insgesamt abgespeckte vierte Version.

     
 
Wertung:
  (ausreichend)
     
Bildtest:

Es scheint so, als würde "Emergency Room" in Sachen Bild nun endlich etwas besser abschneiden. Leider reicht es dieses Mal noch nicht für eine bessere Bewertung, was an einigen offensichtlichen Mängeln liegt. Auf der einen Seite fallen wichtige Eigenschaften, wie zum Beispiel die Schärfe, durchaus besser aus, doch auf der anderen Seite gleichen das andere Faktoren wieder aus.

Wie bereits erwähnt hat die Schärfe einen Schritt nach vorne gemacht. Das Bild wirkt nun zum Teil mehr als nur angenehm scharf. Das relativiert sich beim Einsatz eines Beamers zwar etwas, doch insgesamt können wir eindeutig einen Fortschritt bestätigen. Der Kontrast ist auch sehr kräftig, doch zum Teil werden Details verschluckt, sodass hier noch etwas nachgebessert werden sollte.

Die Farbgebung ist wieder einmal vorbildlich und wirkt sehr natürlich. Aufgrund der Location überwiegen aber grüne und blaue Töne. Bislang wären wir also mehr als zufrieden, doch leider zeigt der Transfer auch einige Auffälligkeiten, die die Fortschritte letztlich wieder relativiert. Dazu gehören zum Beispiel Nachzieheffekte, die dafür sorgen, dass immer wieder sich bewegende Bildpartien zu sehen sind. Das ist eigentlich der Hauptmangel des Bildes, denn die Nachzieher sind fast ständig gegenwärtig und fast immer gut zu sehen.

Leider ist auch das Rauschverhalten immer noch ein kleines Problem. Während manche Folgen nahezu rauschfrei sind, ist in anderen Episoden wieder zum Teil deutliches Rauschen auszumachen. Die Kompression arbeitet oft gut, allerdings sind auch hier in einigen Folgen Mängel zu erkennen. Bei etwas näherem Sitzabstand ist im schlimmsten Fall Blockrauschen zu erkennen.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Beim Ton hat sich erwartungsgemäß nichts getan und so bekommt man immer noch ordentlich klingende Stereospuren präsentiert, die mit Enhancement durch ProLogic2(x) deutlich natürlicher und weiträumiger klingen. Wer also im Besitz eines PL2(x)-fähigen Receivers ist, sollte auch in der vierten Staffel diesen Modus aktivieren, um einen natürlicheren Klang zu erzeugen. So lockert sich das gesamte Geschehen etwas auf und klingt nicht mehr ganz so beengt wie im eigentlichen Stereoton.

Im normalen Stereomodus klingt der Ton für die technischen Verhältnisse dennoch okay. Die Dialoge sind stets deutlich zu verstehen und die dramatische Musik sorgt immer wieder für eine gewisse Dramatik und Dynamik in der Serie.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Warner verhält sich dem treuen Seriengucker etwas unfair gegenüber. Zwar werden "E.R."-Fans die Serienboxen sowieso kaufen, doch diesen dann nicht einmal Extras zu spendieren, ist schon etwas frech. Während die Krankenhausserie bis einschließlich zur dritten Staffel noch durchaus lohnenswert und interessant war, sind seit der vierten Staffel deutliche Rückschritte zu erkennen. Zwar wird die technische Qualität nach und nach etwas besser, doch in Sachen Extras und Menü ist es genau andersherum.

Wir hoffen, dass Warner wieder etwas mehr an die Fans denkt und beim nächsten Mal einige Extras spendiert.

       
 
Wertung:
  (ausreichend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Emergency Room - Staffel 1

(RC 2 )
 

Emergency Room - Staffel 2

(RC 2 )
 

Emergency Room - Staffel 3

(RC 2 )
 

Emergency Room - Staffel 4

(RC 2 )
 

Emergency Room - Staffel 7

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de