Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  121 Leser online

 
     

Sie leben

  

Getestet von Christian Bartsch

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 18.06.2002
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 28.05.2002
   
Deutscher Titel: Sie leben
Originaltitel: They Live
Land / Jahr: USA 1988
   
Regie:  John Carpenter
Darsteller:  Roddy Piper , Keith David , Meg Foster , Peter Jason
       
Bildformat: ca. 2,10:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch und Englisch Dolby Digital 2.0, Kommentar Dolby Digital 2.0 Stereo
Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Portugiesisch, Spanisch, Holländisch, Norwegisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex
Verpackung: Amaray Box
Kapitel: 24
Laufzeit: 90 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 18 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Kinowelt Home Entertainment
     
Testequipment: Für den Test genutztes Equipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Ausserirdische haben die Erde besetzt. Sie benehmen sich ganz "normal" und sehen aus wie Du und Ich. Nur durch eine Spezialbrille betrachtet, erkennt man ihr wahres Gesicht. Der Gelegenheitsarbeiter John Nada findet eine solche Brille und was er sieht, ist mehr als erschreckend. Alles deutet auf eine lang geplante Invasion hin, denn Millionen von Aliens bevölkern die Erde. Sie haben die Menschen in Hypnose versetzt, um den Planeten auszubeuten. Und kaum einer kann sich ihrer Gehirnwäsche entziehen. Als sich John einer Untergrundbewegung anschliet, um das Hauptquartier der Wesen zu zerstören, entdecken ihn die Fremden und machen unbarmherzig Jagd auf ihn...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Wie auch bei einem weiteren, leider indizierten, Titel, der zeitgleich veröffentlicht wurde, gibt es einen Audiokommentar. Canal plus, die Lizenzgeber der Carpenter Filme an Kinowelt sind, haben anscheinend gleich Mengenrabatt bekommen. Diesmal ist Herr Carpenter zusammen mit Hauptdarsteller und Ex-Wrestler Roddy Piper zu hören. Wirklich viel neues liefert der Kommentar nicht - man hat jedoch des Gefühl, dass man sich hier einfach Mühe gegeben hat. Zu dem Kommentar gesellt sich ein Making Of, das aber leider nicht über Werbeniveau hinaus kommt.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü ist kurz und knapp gehalten, macht aber an sich einen netten Eindruck. Wir wollen hier nicht zu viel verraten - Fakt ist, dass man auch hier die geheimen Botschaften der Invasoren findet. Animiert ist so gut wie nichts, dies ist jedoch nicht weiter schlimm. Wer diesen Film auf DVD ergattert, ist sowieso froh, ihn überhaupt zu bekommen.

     
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
     
Bildtest:

Ohne große Vorworte: der Transfer ist recht nett geworden. Leider stimmt das Bildformat nicht so ganz. Die auf dem Cover angegebenen 2,35:1 werden nur während des Vor- und Abspanns eingehalten, danach zoomt das Bild etwas auf, wobei man hier ungefähr dann 2,10:1 zu sehen bekommt. Warum diese Änderung nötig war, weiss man auch bei Kinowelt anscheinend nicht. Größtes Manko der DVD ist sicherlich der eingesetzte Rauschfilter. Das Bild wirkt dadurch zwar sehr sauber, vierliert aber auch einfach viel seiner Dynamik. Anders dagegen die Farben. Sie wirken satt und kräftig und geben keinen Anlass zur Kritik. Die Kompression ist dank der hohen Datenrate so gut wie makellos. Wäre nicht das Bildformat so merkwürdig wechselmütig könnte man hier durchaus zufrieden sein.

     
Wertung:
   (befriedigend - gut)
   
Tontest:

"Sie leben" kommt in Stereo daher. Die Mischung gefällt und kommt vor allem mit einem voluminösen Bass daher, der Carpenters Musik entsprechend kraftvoll wiedergibt. Die Stimmen wirken leicht belegt und lassen ein wenig Transparenz vermissen. Dazu gesellt sich ein leicht topfiger Charakter. Dem kann man beikommen, wenn man ein wenig mehr Höhen dazugibt und gleichzeitig die Mitten einen Hauch zurückfährt. Wer seine Anlage im eingemessenen Zustand lassen will, bekommt 80er Horror-Trash mit den typischen kleinen Macken geboten.

   
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
       
Gesamtwertung:

"Sie leben" ist einer von Carpenters Meilensteinen. Lässt man die Geschichte mit den Außerirdischen weg, bleibt eine sozialkritische Geschichte mit Action-Charakter. Der bullige Roddy wirkt recht glaubhaft bei seinem Kampf gegen die häßlichen Aliens, die sich nur via Sonnenbrille enttarnen lassen. Die DVD besticht durch einen recht gelungenen Transfer und die gut gemeinten Beigaben. Dass das Bild leider im falschen Format ist, motiviert eher zu resignierendem Kopfschütteln...

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Annett Louisan - Das Optimale Leben

(RC 2 )
 

Big Fish

(RC 2 )
 

Bowling for Columbine

(RC 2 )
 

Darf ich Sie zur Mutter machen?

(RC 2 )
 

Das geheime Leben der Worte

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 2
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de