Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  119 Leser online

 
     

Schimanski Vol.2

  

Getestet von Guido Wagner

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 29.04.2003
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 24.03.2003
   
Deutscher Titel: Schimanski Vol.2
Originaltitel: Schimanski Vol.2
Land / Jahr: Deutschland 2000
   
Regie:  Diverse
Darsteller:  Götz George , Christoph Waltz
       
Bildformat: 1,78:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Einleger mit Kapitelindex
Verpackung: Amaray Clone
Kapitel: je 16
Laufzeit: 348 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 5 / Single Layer (4x)
Anbieter: mediacs AG
     
Testequipment: unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Nach seinem Ausscheiden aus dem offiziellen Polizeidienst war es lange Zeit ruhig um Schimanski. Doch wer ihn kennt, der weis, dass das nicht lange so bleiben konnte. Schließlich bekam er seine eigene Fernsehserie, die inhaltlich an seine Tatort-Krimis anschloss. Als privater Ermittler löst er nun die Probleme seiner alten Freunde und Kollegen...
In dieser Box sind die Folgen: Geschwister, Sehnsucht, Schimanski muss leiden und Tödliche Liebe.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die Special Features stellen sicherlich nicht den Höhepunkt dieser Box dar. Es gibt lediglich ein paar Trailer und Mediacs DVD-Connector. Das ist für eine Box zu wenig.

   
 
Wertung:  
     (ungenügend - mangelhaft)
     
Gestaltung:

Das Menü-Design jeder der vier DVDs bildet mit den jeweiligen Covern, Einlegern und dem hochwertigen Label eine Einheit. Es gibt zwar eine Hintergrundanimation und Musikuntermalung, aber irgendwie macht das Ganze einen recht spartanischen Eindruck. Besonders problematisch ist, dass die Lautstärke im Vergleich zum Film viel zu laut ist. Jedes mal, wenn man aus dem Film in das Hauptmenü kommt, kriegt man einen Schrecken. Dafür steht auf der Habenseite eine voll animierte Kapitelanwahl, was die gezielte Suche erheblich erleichtert.
Unter dem Strich betrachtet macht das Menü einen ordentlichen Eindruck. Die Navigation ist übersichtlich und wirft keine Probleme auf und an Funktionalität mangelt es nicht.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Auf den ersten Blick fällt eine gewisse Farbarmut und teilweise ein leichter Blaustich auf. Es liegt jedoch der Verdacht nahe, dass dieser Effekt hier ganz gezielt eingesetzt wurde, um eine besondere Atmosphäre zu erzielen, schließlich sind die Filme doch bedrückender und düsterer in ihrer Stimmung als die alten Tatorte. Die übrigen Qualitätskriterien liegen auf dem Niveau, welches man von einer guten Fernsehproduktion erwartet. Es gibt eigentlich nichts, weder positiv noch negativ, was besonders hervorzuheben wäre.

     
Wertung:
   (gut)
   
Tontest:

Alle vier Filme in dieser Box verfügen über 5.1 Sound und da es bei Schimanski immer etwas derber zur Sache geht keimt im Vorfeld schon ein bisschen Hoffnung auf. Ein wenig enttäuscht wird man schon, aber schließlich sollte man die Kirche im Dorf lassen, denn Schimanski ist und bleibt eine Fernsehproduktion. Von Hollywood verwöhnte Soundliebhaber kommen hier sicherlich nicht so auf ihre Kosten.
Trotz Schimanskis "Hau-Drauf-Mentalität" sind die Streifen doch eher dialoglastig. Die Qualität der Stimmwiedergabe ist zwar gut, doch leider sind die Sprecher zu centerorientiert. Die übrigen Lautsprecher werden fast nur für Umgebungsgeräusche und Effekte genutzt. Der Surround-Sound ist zufrieden stellend und hin und wieder gibt es sogar sehr schöne Effekte, so dass eine gewisse Räumlichkeit erzeugt wird. Auch der Subwoofer kommt zum Einsatz, obwohl er für unseren Geschmack etwas mehr Dampf vertragen könnte.

   
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
       
Gesamtwertung:

Diese zweite Schimanski-Box wird sicherlich keinen Schimi-Fan enttäuschen. In dieser Qualität konnte man den ehemaligen Totort-Kommissar bisher noch nicht auf der Mattscheibe betrachten. Einziges wirkliche Manko sind die fehlenden Extras. Bei einer Box mit vier DVDs erwartet man einfach mehr.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de