Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  152 Leser online

 
     

King of Queens - Season 3

  

Getestet von Florian Kriegel

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 27.09.2005
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 02.09.2005
   
Deutscher Titel: King of Queens - Season 3
Originaltitel: The King of Queens - Season 3
Land / Jahr: USA 2000
Genre: Serie
   
Regie:  diverse
Darsteller:  Leah Remini , Kevin James , Jerry Stiller , Nicole Sullivan , Larry Romano , Victor Williams , Patton Oswalt , Gary
       
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0 stereo), Englisch (Dolby Digital 2.0 stereo)
Untertitel: Deutsch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: Episondeninfos
Verpackung: DigiPak
Kapitel: je 5
Laufzeit: 545 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 6 Jahren
Regional Code: Code 2
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer (4x)
Anbieter: Koch Media Deutschland GmbH
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Yamaha RX-V2700 (Dolby Digital EX, DTS-ES, HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI, PCM 5.1)
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (via HDMI, PCM 7.1, 1080p24)
TV: Pioneer PDP-427XA (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Beamer: Sanyo PLV-Z3 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Monitor Audio Bronze Reference Series 7.1 (2 x BR5, 1 x BRLCR, 4 x BRFX, 1 x BRW10)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Es ist so wunderbar, ein König zu sein! Kevin James ist zurück, um seinen Fans die größten Lacher zu liefern - als Paketbote Doug Heffernan in der dritten Staffel von King of Queens. In 25 umwerfend komischen Folgen müssen Doug, seine Frau Carrie und sein ewig nervender Schwiegervater Arthur solch ungeheuer anstrengende Lebenssituationen meistern wie Gotcha-Parties, Streiks in der Arbeit und Hüften, die schon mal weniger breit waren. Seien Sie zu Gast bei Doug, seinen besten Freunden und seiner liebenswerten Familie in dieser königlichen Sammlung feinster Comedy.

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Die dritte Staffel stellt leider die bislang am schwächsten ausgestattete Staffelbox dar. Während die RC1-Version nur einen Trailer zu bieten hat, bekommen die Käufer der deutschen Box eine extra für das deutschsprachige Publikum gedrehte Doku zu sehen, die eine Laufzeit von rund 19 Minuten aufweist und die beiden deutschen Regisseure zeigt, die für die Übersetzungen zuständig sind. Außerdem bekommt man den deutschen Synchronsprecher von Arthur zu sehen, Eckart Dux. Wir hoffen, dass Koch Media noch mehr solche Beiträge dreht und wir auch die anderen Synchronsprecher zu sehen bekommen. Ansonsten kann man aber Koch Media keine Schuld zusprechen, da offensichtlich kein weiteres Extramaterial zur Verfügung stand.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend)
     
Gestaltung:

Beim Menüdesign finden wir einen Punkt vor, wo Koch Media vielleicht einmal etwas mehr Engagement zeigen könnte. Die Ideen sind auf jeden Fall witzig, sodass wir in dieser Staffelbox einen alten Fernseher als Hauptelement sehen, in dem diverse Episodenausschnitte zu sehen sind. Die Untermenüs sind leider nicht bewegt, sodass sich schnell Langeweile breit macht. Leider wirken die Grafiken überwiegend recht billig, was der Hauptmangel der Menüs ist. Schön wäre auch eine anamorphe Version.

Das Verpackungsdesign ist hingegen wieder vollends gelungen. Der Käufer bekommt wieder ein durchgestyltes DigiPak präsentiert, dass das gleiche Cover wie die amerikanische Version hat und für den fairen Preis von rund 35 Euro mehr als gelungen ist. Auf den einzelnen DVDs stehen auch noch mal die jeweiligen Episoden, sodass man hier von einem rundum gelungenen Paket sprechen kann.

     
 
Wertung:
  (befriedigend)
     
Bildtest:

Nun sind wir also schon bei der dritten Staffel der beliebten US-Sitcom angekommen und so langsam wird auch eine minimale Verbesserung der Qualität sichtbar. Diese sind aber so marginal, dass man nicht wirklich von einem Fortschritt sprechen kann. Während die RC1-Version durch Rauschfilter und manipulierte Werte versucht, die nicht wirklich sehenswerte Qualität aufzuwerten, belässt Koch Media das Material weitestgehend in seinem Urzustand, sodass gewisse Mängel zwar stärker zu sehen sind, dafür aber wiederum andere Eigenschaften besser ausfallen als bei der Konkurrenz.

Der immer noch größte Mangel stellt das Rauschverhalten dar, das auch in Staffel Drei noch negativ auffällt. Es ist zwar insgesamt tendenziell etwas dezenter, sorgt aber dennoch für Unmut, da das Rauschen insgesamt schon störend ist.

Das Schärfeniveau fällt ähnlich wie bei den Vorgängern aus. Es ist besser als das der RC1, kann aber in den Folgeboxen noch deutlich an Stärke gewinnen. Die Gesamtschärfe ist aber auf jeden Fall zufrieden stellend. Aber gerade in Sachen Detailauflösung wird sich in den aktuelleren Staffeln hoffentlich noch einiges tun.

Farbtechnisch bekommt man typische "KoQ"-Kost geboten, also überwiegend warme Töne, die zum Großteil aus Brauntönen bestehen. Hier ist auch ein Unterschied zur RC1 festzustellen, die noch stärker ein ins Braunrot gehende Bild zeigt. Beim Kontrast hat sich recht wenig bis gar nichts getan. Immer noch ist das Ergebnis zwar okay, doch wirklich kontrastreich ist der Transfer nicht. Vor allem Innenaufnahmen wirken leicht milchig.

Die Kompression ist weitestgehend unauffällig, was einer ausreichend hohen Bitrate zu verdanken ist. Etwaige Mängel dürften hauptsächlich an der Vorlage liegen, für die übrigens erneut ein deutsches Master diente, was an den deutschen Titeln zu erkennen ist.

Insgesamt können wir also wieder eine marginale Verbesserung beobachten und wir hoffen, dass die künftigen Boxen weiter Fortschritte machen werden. Außerdem warten wir sehnlichst auf das 16:9-Format.

     
Wertung:
   (befriedigend)
   
Tontest:

Tontechnisch reiht sich auch die dritte Staffelbox wieder in ein sehr unauffälliges Genre ein, zu dem viele TV-Serien gehören dürften. Zwar bieten inzwischen einige neuere Serien 5.1-Ton, wie zum Beispiel "Six Feet Under", doch wirklich überzeugend klingen nur die wenigsten.

Wer "King of Queens" aus dem Fernsehen kennt, wird kaum einen Unterschied auf den DVDs hören, vor allem dann nicht, wenn man über seinen TV guckt. Besitzer eines PL2(x)-fähigen Receivers sollten auch dieses Mal wieder diesen Klangmodi aktivieren, da er zu einer etwas differenzierteren Auflösung führt.

Ansonsten bietet "KoQ" aber seichte Kost, die überwiegend aus Dialogen und dem typischen Zuschauergegröhle besteht. Qualitativ gibt es kaum etwas zu bemängeln, da alle Stimmen und Geräusche gut zu verstehen sind, vor allem natürlich die deutschen Stimmen, was aber an dem typischen Synchroneffekt liegt.

Wir würden uns wünschen, dass Koch Media nicht nur deutsche, sondern auch englische Untertitel bereitstellen würde, um den Genuss der Originalfassung den Ungeübten etwas zu erleichtern. "KoQ" klingt auf Englisch nämlich spürbar anders, was vielen Zuschauern nicht gefallen dürfte, aber anderen wiederum noch mehr Spaß bereiten dürfte.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Die "King of Queens"-DVDs erfreuen sich großer Beliebtheit und so fährt Koch Media kontinuierlich mit der Veröffentlichung fort. Die dritte Staffelbox fällt qualitativ kaum besser als die Vorgänger aus, doch dass die RC1-Version auch nicht besser ist, steht außer Frage. Koch Media belässt das Bild weitestgehend im Urzustand und künstelt nicht unnötig daran herum, fertigt für die deutschen Käufer sogar noch eine Extra-Dokumentation an und übernimmt das optisch sehr ansprechende Design der RC1-Fassung – was will man mehr?

Im Dezember erscheint übrigens schon die vierte Staffel, sodass die Fans nicht allzu lange warten müssen. Angesichts des fairen Preises von rund 35 Euro können wir diese Box wärmstens empfehlen, auch wenn die Endnote aufgrund der technisch eher schwachen Qualität nicht sehr positiv ausfällt.

       
 
Wertung:
  (befriedigend)
  

 
 
Der Standpunkt - das denken unsere Redakteure über diesen Film:

Florian Kriegel
 

 

"King of Queens" ist meiner Meinung nach die beste Comedy-Serie seit Ewigkeiten. Ich kann gar nicht genug von Doug und seinen komischen Freunden kriegen und jedes Mal wenn Arthur seinen Auftritt hat, kann man sein Lachen nicht mehr zurückhalten. Alleine schon Dougs Gestiken und Grimassen sind es wert, die Serie immer wieder zu gucken. Irgendwie wird KoQ niemals langweilig, was ich so an der Serie schätze. Ich kann nur jedem empfehlen, sich diese Produktion einmal, am Besten gleich mehrmals anzuschauen. Einfach toll!

 

Wertung:

(sehr gut)

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:


 

 

KING OF QUEENS hat auch in der dritten Staffel nichts von seinem Charme verloren. Immer noch macht es einen Heidenspaß, den verfressenen Paketzusteller Doug Heffernan, seine oft etwas zickige Frau Carrie sowie deren äußerst störrischen Vater Arthur durch das Leben im New Yorker Stadtteil Queens zu begleiten. Die erfolgreiche Sitcom lebt nicht zuletzt von den gut geschriebenen Skripten mit viel Wor[...] mehr>>

DVD-Palace-Wertung: 05/10 lesen>>

   


 

 

Das Bild ist wieder einen Tick besser geworden und sorgt dieses mal für solide drei Punkte im Gesamtergebnis.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Anna und der König

(RC 2 )
 

Crime is King

(RC 2 )
 

Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

(RC 2 )
 

Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

(RC 2 )
 

Der König der Löwen

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de