Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  116 Leser online

 
     

The Mummy Returns

Collector`s Edition

  

Getestet von Stefan Paulmayer

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 

 

DVD-Daten:

Review Datum: 18.10.2001
Verleihfenster: nein
Im Handel ab: 2.10.2001
   
Deutscher Titel: Die Mumie kehrt zurück
Originaltitel: The Mummy Returns
Land / Jahr: USA 2001
   
Regie:  Stephen Sommers
Darsteller:  Brandan Fraser , Rachel Weisz , John Hannah , Arnold Vosloo , Oded Fehr , Patricia Velasquez , The Rock
       
Bildformat: 2,35:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Englisch DTS 5.1
Englisch DD 5.1
Untertitel: Englisch, Bonus-DVD: auch Holländisch, Italienisch, Spanisch
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: nein
Verpackung: Amaray Box (mit doppeltem DVD Einleger)
Kapitel: 20
Laufzeit: 124 Minuten Minuten
TV Norm: PAL
FSK: keine FSK Freigabe, sondern M15+
Regional Code: Code 4
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer und DVD 5 / Single Layer
Anbieter: Columbia Tri Star Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Pioneer VSX-D1011 (THX Select, Dolby Digital EX, DTS-ES)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-EP10 (HDMI)
Blu-ray-Player: Samsung BD-P1000 (via HDMI) und Panasonic DMP-BD50 (via HDMI, PCM 5.1, 1080p24)
TV: Loewe Aventos 3981 ZW (100Hz, 16:9)
Beamer: Sanyo PLV-Z4 (kalibriert auf 6500K, Gamma 2.2)
Lautsprecher: Canton 4 x CT 220, 1 x CT 20 CM, 2 x Plus XL, AS25


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Acht Jahre sind mittlerweile vergangen seit Rich und Evie die Welt gerettet haben. In der Zwischenzeit haben sie einen Sohn gezeugt und sich nahe London in einer wundervollen Villa angesiedelt. Doch bald wird sie das alte Ägypten wieder heimsuchen...
Denn eine Gruppe skrupelloser Forscher haben eine alte Gefahr zu Leben erweckt – Imhotep und die Armee des Scorpion King, die in wenigen Tagen wieder aufzuerstehen droht ... außer es gelingt Evie, Rich und all den anderen aus Teil1 vertrauten Gesichtern, das scheinbar Unmögliche doch zu vollbringen und die Welt ein zweites Mal zu retten...

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Audiokommentar mit Regisseur Stephen Sommers und Produzent Bob Duscay
An Exclusive Conversation with The Rock - etwa 4-minütiges Interview mit Scorpian King-Darsteller „The Rock“
Spotlight on Location - Universal-typisch verbirgt sich dahinter ein etwa 20-minütiges „Making of“, welches für das Fernsehen zur Promotion des Filmes gestaltet wurde. Infomäßig sollte man hier nicht allzu viel viel erwarten
Visual and Special Effects Formation - vielleicht der interessanteste Teil des Bonusmaterials: hier wird anhand von 4 ausgewählten Szenen gezeigt, wie ein Special Visual eigentlich entsteht und wie viel Arbeit hinter jedem CGI steckt
Outtakes - ein 6-minütiger Zusammenschnitt von Versprechern und Patzern.
Egyptology 201 - wie auch schon bei Teil 1 findet man auch hier wieder ein Lexikon über das alte Ägypten
Forever May Not Be Long Enough - Musikvideo der Gruppe Live
Chamber of Doom - Präsentation der neuen Atraktion im Universal Studios Theme Park
Trailer- Kinotrailer und PS 2 Game Trailer
Produktionsnotizen und Filmografien
Wer ein DVD-Rom Laufwerk sein Eiegen nennt, wird sich über den gut gestalteten DVD-Rom Bereich freuen, der Spiele u.ä. zu bieten hat

Auch ein Hidden Feature hat diese DVD zu bieten – der Einfachkeit halber sei gesagt, dass es sich in einem Bereich versteckt, wo man sonst nur Texttafeln finden wird.

   
 
Wertung:  
     (gut)
     
Gestaltung:

Was bei älteren Filmen von Universal sträflich vernachlässigt wird, klappt bei aktuellen Filmen dafür umso besser – die Menügestaltung. Das Hauptmenü und vor allem die Übergänge wurden äußerst nett animiert und mit Musik unterlegt. Auch sonst kann das Menü gefallen – man wird aber nicht abstreiten können, dass das Menü der DVD von Teil 1 noch eine Spur ausgefallener und besser ist.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Das Bild macht alles in allem keinen schlechten Eindruck. Die Farben sind prächtig, die Kompression kann als gut bezeichnet werden und das Bild ist fast rauschfrei – bis auf 1 oder 2 Szenen. Der Kontrast wurde gut geregelt – die mastering-technisch schwierigen dunklen Szenen stehen den anderen in Nichts nach.
Nur die Schärfe ist nicht wirklich prächtig. So kommt es doch des öfteren zu Unschärfen im Vordergrund, sodass Details nicht mehr wirklich als solche erkennbar sind. Insgesamt ist das Bild aber sehr klar und macht trotz der Mängel noch einen guten bis sehr guten Eindruck. Teil 1 hatte aber eine feinere Bildqualität.

     
Wertung:
   (gut - sehr gut)
   
Tontest:

Dafür kann der Ton umso mehr überzeugen. Ebenso wie Teil 1 erwartet uns hier ein Surround-Feuerwerk, das die Möglichkeiten modernen 5.1 Tons so richtig ausreizt. Das gilt nicht nur für den DTS-Track, sondern sehr wohl auch für die DD-Spur. Wobei der Vorteil der australischen DVD sicherlich der englische DTS-Ton ist, den man auf der Rc1 vergeblich suchen wird. Er ist einer jener DTS-Tracks, bei dem sich umschalten wirklich lohnt, da er einfach besser klingt.
Der Ton kennzeichnet sich durch eine hervorragende Dynamik und einen wuchtigen Basskanal. Es gibt kaum Szenen, wo den Surround-Kanälen eine Pause gegönnt wird. Diese DVD eignet sich ausgezeichnet, um Freunden zu präsentieren, was die eigene Heimkino zu leisten imstande ist. Dennoch fehlt „das gewisse Etwas“, das die Spur in den Referenzbereich heben würde.

   
 
Wertung:
  (sehr gut)
       
Gesamtwertung:

Wer nicht warten kann oder wer unbedingt eine englische DTS-Spur haben will, fährt mit der Rc4 aufgrund des günstigen Preises am besten. Jedoch wird auch die deutsche DVD ein 2 DVD-Set mit DTS-Ton (dann aber mit dem deutschen) sein, sodass hier keine klare Kaufempfehlung für die australische DVD ausgesprochen werden kann. Die DVD ist dennoch...

       
 
Wertung:
  (gut - sehr gut)
  

 
 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Batman Returns

(RC 2 )
 

Batmans Rückkehr

(RC 2 )
 

Cape Fear

(RC 1 )
 

Die Mumie

(RC 0 )
 

Die Mumie

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 
Durchschnittliche Leserwertung:
Zahl der Filmkritiken: 3
 
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de