Newsletter   RSS-Newsfeed   Wap, I-Mode & PDA   Gewinnspiel  Impressum  Werbung  Online Hilfe  114 Leser online

 
     

God´s Army IV

Die Offenbarung

  

Getestet von Kay Puppa

  

        
Weitere Informationen zur Disc:
 

Cover 
Cover-Rückseite 
DVD-Menü 
Photos 
Review drucken
OFDb
IMDB
Link zur Review
 
 


 

DVD-Daten:

Review Datum: 01.06.2006
Verleihfenster: 08.03.2006
Im Handel ab: 10.04.2006
   
Deutscher Titel: God´s Army IV - Die Offenbarung
Originaltitel: The Prophecy: Uprising
Land / Jahr: USA 2005
Genre: Horror
   
Regie:  Joel Soisson
Darsteller:  Sean Pertwee , Kari Wuhrer , John Light , Doug Bradley , Jason London , Adi Pavlovski , Georgina Rylance , Vasilescu Valentin
       
Bildformat: 1,85:1 Widescreen (anamorph)
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: keine
       
Menü: animiertes Menü
Booklet: keins
Verpackung: Amaray Clone
Kapitel: 10
Laufzeit: 84 Minuten
TV Norm: PAL
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Regional Code: Code 2
Layerwechsel bei: 50:25
Disk Typ: DVD 9 / Dual Layer
Anbieter: Ufa Home Entertainment
     
Testequipment: Zusätzliches für den Test benutztes Equipment:

AV-Receiver: Denon AVR-1803 (Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Panasonic S75
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BD50 (PCM 5.1, 1080p24)
TV: Panasonic TH-42PZ85E (Plasma, via HDMI, 1080p24)
Lautsprecher: Teufel System 5 THX 6.1 (3 x M 500 FCR, 3 x M 500 D, 1 x M 5100 SW)


unser Referenzequipment:

AV-Receiver: Marantz SR9300 (THX UltraII, Dolby Digital EX, DTS-ES)
DVD-Player: Pioneer DV-868AVi-S (Dolby Digital, DTS, DVD Video, DVD Audio, SACD) mit Chiptech.de Modifikation
Blu-ray-Player: Sony Playstation 3 (HDMI)
HD-DVD-Player: Toshiba HD-XE1 (HDMI)
TV: Panasonic TX-32PD50D (100 Hz, 16:9, progressiv via YUV)
Beamer: JVC DLA-HD1 und Dreamvision DreamBee (1080p24, D-ILA, HDMI über DVDO IScan VP50)
Lautsprecher: Monitor Audio Gold Reference Series 7.1 (2 x GR60, 1 x GR Center, 4 x GRfx, 1 x FB212)
Remoting: Philips Pronto SBC RU990

          
Inhalt:

Der erbarmungslose Kampf zwischen Himmel und Hölle geht weiter! Die junge Allison findet in einer Kirche ein altes Manuskript, genannt das "Lexikon". Die religiöse Schrift schreibt sich auf mysteriöse Weise selbst fort und enthält unschätzbar wertvolles Wissen über das Universum und die Zukunft, welches dem Leser grenzenlose Macht verleiht. Und genau dieses "Lexikon" will Satan mit Hilfe seiner grausamen Dämonen in seinen Besitz bringen, koste es, was es wolle. Allison versucht das Manuskript vor den bösen Mächten zu retten und wir damit nichtsahnend zur Zielscheibe in einem furchterregenden Kampf zwischen Gut und Böse. Doch sie hat keine Wahl: Verliert sie das "Lexikon", ist die Menschheit für immer verloren....

    
DVD-Review:
       
Besonderheiten:

Vorweg müssen wir gleich eins klarstellen: Die DVD verfügt über keinerlei Untertitel, weder Film, Audiokommentar noch das restliche Bonusmaterial kommen mit Untertiteln daher. Lediglich die Titeleinblendung im Film wurde über eine feste Untertitelspur gelöst.

Auch das Bonusmaterial hält sich wirklich in Grenzen. Das erste, was wir vorfinden, ist der Audiokommentar mit Cast & Crew, der sich im Menü "Einstellung" befindet. Im Menü "Bonusmaterial" stoßen wir auf ein Making Of, das mit rund sechs Minuten zwar etwas knapp ausfällt, trotzdem einige Information preisgibt und ohne die typische Eigenwerbung auskommt. Unter "das Casting" finden wir Casting-Aufnahmen von den Darstellern John Light, Doug Bradley und Sean Pertwee. Diese Art von Bonusmaterial kann nicht gerade überzeugen, scheint allerdings mittlerweile zum Standardinventar bei Universum zu gehören. Hinzu kommt noch eine Slideshow, diese entspricht einer als Video ablaufenden Fotogalerie, die mit Filmszenen gemischt und mit Musik unterlegt wurde.

Den Abschluss bildet die auf das Horrorgenre zugeschnittene Trailershow, die allerdings den Trailer zu "God´s Army IV" selbst missen lässt.

   
 
Wertung:  
     (ausreichend - befriedigend)
     
Gestaltung:

Das Menü präsentiert sich uns im typischen Universum-Stil. Leider wieder nur im 4:3 Vollbild-Format, zeigt sich uns das Menü in einem ansprechenden Design, welches zum Film passt. Hierbei ist wie so oft lediglich das Hauptmenü mit Musik und bewegten Bildern ausgestattet. Die Untermenüs, einschließlich der Kapitelauswahl, bestehen nur noch aus Stillframes ohne jegliche musikalische Untermalung. Auch überzeugt das Universum-Menü wieder durch eine entsprechend angenehme Bedienerfreundlichkeit. So ist wie bereits erwähnt eigentlich alles wie gewohnt und dementsprechend fällt auch die Wertung aus.

     
 
Wertung:
  (befriedigend - gut)
     
Bildtest:

Als Master wurde eine englische Vorlage gewählt, wie sich an der Originaltiteleinblendung leicht erkennen lässt. Dieses ist versetzt mit zu Beginn häufig auftretenden Defekten, die später allerdings seltener werden, aber nie verschwinden. Hinzu kommen noch einige Verunreinigungen. Die Farbgebung ist kühl bis kräftig, je nach Situation. Der Kontrast hält sich meist auf Normal-Niveau, jedoch wirkt das Bild fast dauerhaft so, als wäre es mit einem leichten Grau-Schleier belegt.

Insgesamt wirkt das Bild zu "God´s Army IV" sehr unruhig. Die Direct-to-DVD Produktion fällt durch ihr starkes Rauschen geradezu negativ ins Auge. Immer wieder finden wir Rauschen im Hintergrund vor, das gerade in Bewegungen gerne auch auf den Vordergrund überspringt. Auch Farbrauschen können wir fast dauerhaft wahrnehmen. Dieses ganze Rauschen verträgt sich nicht gerade positiv mit den häufig auftreten Nachzieheffekten, die durch stehende Rauschmuster hervorgerufen werden. Wir mögen uns gar nicht vorstellen, wie das Bild vor der Bearbeitung mit diesem Filter ausgesehen haben mag.

Die Schärfe hingegen bewegt sich meist auf einem angenehmeren Niveau, kann sich in diesem unruhigen Bild allerdings selten durchsetzten. Besonders in ruhigen Aufnahmen, in denen nahezu Stillleben herrscht, kann sie zeigen, was sie kann. Jedoch wurde das Bild vermutlich künstlich nachgeschärft. Jedenfalls sehen wir oft eine leichte Treppchenbildung an den Kanten, wenn diese gerade mal nicht ausgefranzt wirken. Auch ein Zeilenflimmern können wir in einigen Einstellungen wahrnehmen.

Insgesamt können wir das Bild nur als sehr wechselhaft bezeichnen. Wie bereits angesprochen, befinden sich ruhige Einstellungen teilweise auf sehr guten Niveau. Andere Bilder geben uns das Gefühl eine alte, viel gesehene VHS zu sehen. Das gerade noch eine mangelhaft bis ausreichende Wertung erhaltende Bild liegt deutlich unter dem üblichen Niveau von Universum.

     
Wertung:
   (mangelhaft - ausreichend)
   
Tontest:

Der Ton präsentiert sich verhältnismäßig ruhig. Zwar finden wir viele Geräusche im Rear-Bereich wieder, jedoch sind sie dort nur recht leise zu vernehmen. Trotzdem schafft er es, mit den wenigen Umgebungsgeräuschen eine angenehme Atmosphäre zu kreieren. Allerdings finden wir zu wenige bidirektionalen Effekte vor, um einen wirklich guten Surroundton zu attestieren. Bei der musikalischen Untermalung schalten sich alle Lautsprecher ins Geschehen ein und der Subwoofer, der im Film selbst bereits gute Dienste leistet, erwacht auch wieder zu frischen Leben.

Die Dialogwiedergabe hingegen findet sich auf einem guten Niveau wieder. Nie klingen die Stimmen verzerrt oder dumpf, dominieren das Geschehen allerdings extrem, sodass dies schon fast ein Nachteil wird, da sie im Verhältnis zum Rest des Soundtracks deutlich zu laut wirken.

   
 
Wertung:
  (befriedigend)
       
Gesamtwertung:

Die "God´s Army"-Reihe beschäftigt sich mit dem Krieg im Himmel und auf Erden zwischen den gefallenen und guten Engeln. Hierbei dreht sich alles um etwas, was in der Bibel fehlen soll - das "Lexikon" genannt. Bereits die ersten drei Teile, damals noch mit Christopher Walken als Gabriel, waren eher eine Randerscheinung, die sich nur einen eher kleinen Fankreis erschließen konnten. Umso erfreulicher ist es für die Fans der Filmserie, dass Universum sich um die beiden Direct-to-DVD Fortsetzungen kümmert.

So ist es auch kein großes Wunder, dass die, was die Labels angeht, recht zersprengte Serie auch bei Universum scheinbar nicht die volle Aufmerksamkeit erhielt. Denn ähnlich wechselhaft wie die Labels, bei denen die Filme erschienen, ist die Qualität der uns vorliegenden DVD. Bleibt zu hoffen, dass Teil fünf positiver ins Auge fällt.

       
 
Wertung:
  (ausreichend - befriedigend)
  

 
 
Und das meinen unsere Kollegen:
   


 

 

Technisch solide DVD-Umsetzung, welche weder im Bild- / noch im Tonbereich wirklich überzeugen wollen. Die fehlenden deutschen Untertitel bei den Extras, sowie den Hauptfilm sind ebenfalls ärgerlich und machen die DVD und vor allem dem Film nur extrem Fans wirklich lohenswert.[...] mehr>>

Cinefacts-Wertung: 3/5 lesen>>

 
Verwandte oder ähnliche Titel:  (Wie funktioniert das?)
 

Army of Darkness

(RC 3 )
 

God´s Army

(RC 2 )
 

God´s Army 3 - Die Entscheidung

(RC 2 )
 

God´s Army V

(RC 2 )
 
 
Filmkritiken der Leser:
 

 
Filmkritik schreiben

 


© 2015
Digital-Movie.de